Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0115546

Entscheidungsdatum

09.07.2001

Geschäftszahl

2Ob168/01x; 9Ob140/03h; 7Ob143/13z; 5Ob125/15s; 10Ob43/16w; 7Ob39/17m

Norm

ABGB §1313

Rechtssatz

Hat der Geschäftsherr seinem Auftraggeber (allein) für die Schlechterfüllung durch seinen Erfüllungsgehilfen einzustehen, dann kann er vom Erfüllungsgehilfen regelmäßig auch die von ihm aufgewendeten Prozesskosten nach den Grundsätzen der Bestimmungen über den Schadenersatz ersetzt begehren. Die Prozesskosten sind eine kausale Folge der Schlechterfüllung durch den Erfüllungsgehilfen; sie sind auch adäquate Schäden, weil sie nicht bloß durch eine außergewöhnliche Verkettung von Umständen bedingt waren.

Entscheidungstexte

TE OGH 2001-07-09 2 Ob 168/01x

Veröff: SZ 74/119

TE OGH 2003-12-17 9 Ob 140/03h

Vgl auch

TE OGH 2013-11-13 7 Ob 143/13z

TE OGH 2015-12-21 5 Ob 125/15s

Auch

TE OGH 2016-10-11 10 Ob 43/16w

TE OGH 2017-11-08 7 Ob 39/17m

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2001:RS0115546