Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

06.03.2001

Geschäftszahl

10Ob31/00g

Norm

ABGB §1295 Ia5;

Rechtssatz

Der Geschädigte hat nur Anspruch auf Ersatz des erlittenen Schadens, er darf durch die Ersatzleistung weder schlechter noch besser als vor dem Schadensereignis gestellt werden. Erfordert die Zerstörung der Sache durch das schädigende Ereignis eine Neuanschaffung, dann hat der Geschädigte grundsätzlich Anspruch auf Wiederherstellung. Wird aber als Nebeneffekt die schadhafte Sache nun in einen besseren Zustand gebracht, der dem Geschädigten objektiv, in Geld bewertbare Vorteile bietet, so hat der Ersatzberechtigte dieses Mehr nach dem Grundsatz "neu für alt" abzugelten.

Entscheidungstexte

TE OGH 2001/03/06 10 Ob 31/00g

Rechtssatznummer

RS0114929