Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

25.07.2000

Geschäftszahl

10ObS177/00b; 10ObS288/02d; 10ObS226/02m; 10ObS297/02b; 10ObS291/02w; 10ObS233/03t

Norm

AbkSozSi Österreich - Bundesrepublik Jugoslawien Art19 Abs1;

AbkSozSi Österreich - Kroatien Art20 Abs1;

AbkSozSi Österreich - Slowenien Art20 Abs1;

Rechtssatz

Da nach der nunmehrigen Fassung des Abkommens (BGBl römisch III 1998/103) nicht die bloße Anrechnung von Versicherungszeiten im anderen Staat, sondern darüberhinaus die Gleichstellung von im Vertragsstaat zurückgelegten Versicherungszeiten mit im Inland zurückgelegten Versicherungszeiten angeordnet ist, ist davon auszugehen, dass in Slowenien erworbene Beitragszeiten auch hinsichtlich der beruflichen Qualifikation für die Frage des Berufsschutzes so zu beurteilen sind wie in Österreich zurückgelegte Versicherungszeiten.

Entscheidungstexte

TE OGH 2000/07/25 10 ObS 177/00b

TE OGH 2002/09/17 10 ObS 288/02d

Auch; Beisatz: Hier: Bundesrepublik Jugoslawien. (T1)

TE OGH 2002/07/23 10 ObS 226/02m

Vgl auch; Beisatz: Hier: Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Republik Kroatien, BGBl römisch III 1998/162 vom 16.1.1997, Artikel 20, Absatz eins, betreffend in Kroatien erworbene Beitragszeiten. (T2)

TE OGH 2002/10/22 10 ObS 297/02b

Vgl auch; Beisatz: Hier: Artikel 19, Absatz eins, des (neuen) Abkommens zwischen der Republik Österreich und der Bundesrepublik Jugoslawien vom 5.6.1998 (BGBl römisch III 2002/100) betreffend in Jugoslawien erworbene Beitragszeiten. (T3)

TE OGH 2002/11/12 10 ObS 291/02w

Vgl; Beis wie T3

TE OGH 2003/10/07 10 ObS 233/03t

Beis wie T3

Rechtssatznummer

RS0114287