Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0108622

Entscheidungsdatum

25.09.1997

Geschäftszahl

6Ob174/97z; 6Ob27/99k; 6Ob142/05h; 6Ob239/08b; 6Ob35/16i; 6Ob187/17v; 6Ob168/20d; 6Ob167/20g; 6Ob166/20k

Norm

FBG §15; GmbHG §30b; GmbHG §30e; ACG-G Art1

Rechtssatz

Die gegen öffentliches Interesse verstoßende Verletzung zwingender Bestimmungen des GmbHG in einem Gesellschafterbeschluss - hier: § 30e Abs 1 zweiter Satz iVm § 30b GmbHG - kann das Firmenbuchgericht im Rahmen seiner materiellen Prüfungspflicht zum Inhalt der Abweisung eines Eintragungsgesuches machen.

Entscheidungstexte

TE OGH 1997-09-25 6 Ob 174/97z

Veröff SZ 70/189

TE OGH 1999-05-20 6 Ob 27/99k

Vgl auch

TE OGH 2007-03-16 6 Ob 142/05h

Vgl auch; Beisatz: Die durch sittenwidrige Gläubigerbenachteiligung begründete Nichtigkeit einer Abfindungsklausel im Gesellschaftsvertrag einer GmbH ist von Amts wegen wahrzunehmen und begründet ein Eintragungshindernis. (T1)

Veröff: SZ 2007/33

TE OGH 2009-04-16 6 Ob 239/08b

Vgl; Beisatz: Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofs, dass das Firmenbuchgericht ein Eintragungsbegehren im Rahmen seiner formellen und materiellen Prüfungspflicht unabhängig von einer absoluten Nichtigkeit des zugrundeliegenden Gesellschafterbeschlusses in materieller Hinsicht dahin zu prüfen hat, ob zwingende gesetzliche Bestimmungen verletzt wurden. (T2)

Beisatz: Hier: Eintragung einer Änderung der Stiftungsurkunde. (T3)

TE OGH 2016-03-30 6 Ob 35/16i

Vgl; Beis wie T1

TE OGH 2017-12-21 6 Ob 187/17v

Vgl; Beis ähnlich wie T2; Beisatz: Es ist zu prüfen, ob das materielle Recht die begehrte Eintragung gestattet. (T4)

Veröff: SZ 2017/151

TE OGH 2020-09-24 6 Ob 168/20d

Vgl; Beisatz: Die bloße Anfechtbarkeit eines Gesellschafterbeschlusses bildet – im Gegensatz zur Nichtigkeit – kein Eintragungshindernis. (T5)

TE OGH 2020-09-16 6 Ob 167/20g

Vgl

TE OGH 2020-09-29 6 Ob 166/20k

Vgl; Beisatz: Die bloße Anfechtbarkeit eines Gesellschafterbeschlusses bildet – im Gegensatz zur Nichtigkeit – kein Eintragungshindernis. (T6)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1997:RS0108622