Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0108756

Entscheidungsdatum

10.09.1997

Geschäftszahl

9Ob195/97k; 3Ob192/98a; 9Ob42/99p; 8Ob71/99w; 2Ob18/00m; 9Ob35/00p; 7Ob30/00p; 5Ob288/01s; 10Ob42/03d; 7Ob52/04d; 7Ob212/04h; 7Ob145/06h; 6Ob164/06w; 2Ob181/07t; 3Ob231/09f; 1Ob46/13s; 8Ob125/13k; 1Ob33/15g; 1Ob110/17h; 1Ob180/18d

Norm

AußStrG §14 Abs1 C2b; AußStrG §14 Abs1 D1b; AußStrG §14 Abs1 D1d4; AußStrG §61 Abs1; EheG §83 Abs1

Rechtssatz

Die Ermittlung des Aufteilungsschlüssels ist eine Frage des Einzelfalles, die die Zulässigkeit der Revision nur im Falle einer auffallenden Fehlbeurteilung rechtfertigen könnte. Von einer solchen kann aber hier nicht die Rede sein.

Entscheidungstexte

TE OGH 1997-09-10 9 Ob 195/97k

TE OGH 1998-09-16 3 Ob 192/98a

TE OGH 1999-02-24 9 Ob 42/99p

TE OGH 1999-07-08 8 Ob 71/99w

TE OGH 2000-02-03 2 Ob 18/00m

TE OGH 2000-05-31 9 Ob 35/00p

TE OGH 2000-04-26 7 Ob 30/00p

nur: Die Ermittlung des Aufteilungsschlüssels ist eine Frage des Einzelfalles, die die Zulässigkeit der Revision nur im Falle einer auffallenden Fehlbeurteilung rechtfertigen könnte. (T1)

TE OGH 2002-02-26 5 Ob 288/01s

nur T1

TE OGH 2003-11-18 10 Ob 42/03d

TE OGH 2004-05-26 7 Ob 52/04d

Auch; nur T1

TE OGH 2004-09-29 7 Ob 212/04h

TE OGH 2006-06-21 7 Ob 145/06h

TE OGH 2006-09-14 6 Ob 164/06w

Auch; Beisatz: Eine erhebliche Rechtsfrage liegt nur dann vor, wenn dargetan wird, dass die zweite Instanz bei Beurteilung dieses Einzelfalls von den allgemeinen Grundsätzen abgewichen ist und so den Ermessensspielraum überschritten hat, oder dass ihr in anderer Weise eine krass fehlerhafte Ermessensübung unterlaufen ist, die im Interesse der Wahrung der Rechtssicherheit einer Korrektur durch den Obersten Gerichtshof bedarf. (T2)

TE OGH 2008-02-14 2 Ob 181/07t

Auch

TE OGH 2009-11-25 3 Ob 231/09f

nur T1

TE OGH 2013-04-11 1 Ob 46/13s

Auch

TE OGH 2013-12-17 8 Ob 125/13k

nur: Die Ermittlung des Aufteilungsschlüssels ist eine Frage des Einzelfalles. (T3)

TE OGH 2015-04-23 1 Ob 33/15g

nur T3

TE OGH 2017-07-12 1 Ob 110/17h

TE OGH 2018-10-17 1 Ob 180/18d

nur T3

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1997:RS0108756