Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

19.09.1995

Geschäftszahl

4Ob73/95

Norm

ÄrzteG §25 Abs1;

RL "Arzt und Öffentlichkeit" der Österreichischen Ärztekammer Art4

lita;

Rechtssatz

Das Standesansehen wird beeinträchtigt, wenn Ärzte mit Qualifikationen werben, deren Seriosität nicht von vornherein feststeht. Es ist daher berechtigt, daß die Ärztekammer den Hinweis auf besondere Spezialisierungen udgl. von ihrer vorherigen Zustimmung abhängig macht, soweit diese Qualifikation nicht durch ein Diplom oder Zertifikat der Österreichischen Ärztekammer oder einer Landesärztekammer verbrieft ist.

Entscheidungstexte

TE OGH 1995/09/19 4 Ob 73/95

Rechtssatznummer

RS0089506