Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0033021

Entscheidungsdatum

18.01.1995

Geschäftszahl

7Ob637/94; 1Ob512/96; 7Ob207/99p; 2Ob162/02s; 7Ob256/05f; 9Ob92/06d; 3Ob203/07k; 1Ob33/09y; 2Ob124/09p; 6Ob85/10h; 3Ob36/13k; 1Ob163/13x; 1Ob137/14z; 6Ob12/15f; 10Ob14/15d; 3Ob232/16p; 10Ob54/17i; 9Ob51/17s

Norm

ABGB §313; ABGB §1460; ZPO §502 HIII5

Rechtssatz

Ob der Eigentümer der belasteten Liegenschaft erkennen kann, dass Benützungshandlungen in Ausübung eines Rechts erfolgen, hängt immer nur von den Umständen des Einzelfalles ab.

Entscheidungstexte

TE OGH 1995-01-18 7 Ob 637/94

TE OGH 1996-08-22 1 Ob 512/96

Auch; Veröff: SZ 69/187

TE OGH 1999-10-27 7 Ob 207/99p

Auch; Beisatz: Ob in für den Liegenschaftseigentümer erkennbarer Weise ein vom Gemeingebrauch verschiedenes Privatrecht in Anspruch genommen wird, hängt letztlich immer von den Umständen des Einzelfalles ab und stellt daher keine erhebliche Rechtsfrage dar, es wäre denn, es läge ein Fall grober Fehlbeurteilung vor. (T1)

TE OGH 2002-07-09 2 Ob 162/02s

Vgl auch; Beisatz: Die Erkennbarkeit der Gesundheitsschädlichkeit von Immissionen hängt immer von den Umständen des Einzelfalles ab. (T2)

TE OGH 2006-03-08 7 Ob 256/05f

TE OGH 2007-03-02 9 Ob 92/06d

TE OGH 2007-10-23 3 Ob 203/07k

TE OGH 2009-09-08 1 Ob 33/09y

TE OGH 2010-04-22 2 Ob 124/09p

TE OGH 2010-06-24 6 Ob 85/10h

TE OGH 2013-04-16 3 Ob 36/13k

TE OGH 2013-09-19 1 Ob 163/13x

TE OGH 2014-10-22 1 Ob 137/14z

TE OGH 2015-02-19 6 Ob 12/15f

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2015-05-19 10 Ob 14/15d

Beis ähnlich T1

TE OGH 2017-01-26 3 Ob 232/16p

TE OGH 2017-11-14 10 Ob 54/17i

TE OGH 2017-12-18 9 Ob 51/17s

Beis wie T1

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1995:RS0033021