Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0031382

Entscheidungsdatum

19.12.1994

Geschäftszahl

10ObS262/94; 7Ob171/15w; 9ObA140/15a; 9ObA120/16m; 9ObA19/19p

Norm

ABGB §6; ABGB §7

Rechtssatz

Eine Gesetzesbestimmung erfordert ihre Auslegung nur dann, wenn sie mehrdeutig, mißverständlich oder unvollständig ist. Dabei begründet der äußerste mögliche Wortsinn die Grenze jeglicher Auslegung.

Entscheidungstexte

TE OGH 1994-12-19 10 ObS 262/94

TE OGH 2015-11-19 7 Ob 171/15w

TE OGH 2015-11-26 9 ObA 140/15a

TE OGH 2016-10-28 9 ObA 120/16m

Auch; Beisatz: Hier: Kollektivvertragsbestimmung. (T1)

TE OGH 2019-04-24 9 ObA 19/19p

Auch; Beisatz: Hier: Art IX Abs 6 des Kollektivvertrags für Arbeiter im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe. (T2)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1994:RS0031382