Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0047550

Entscheidungsdatum

25.01.1994

Geschäftszahl

1Ob502/94; 2Ob596/94; 6Ob2319/96i; 9Ob168/98s; 9Ob201/99w; 7Ob249/00v; 6Ob83/02b; 7Ob194/03k; 2Ob79/05i; 7Ob210/05s; 9Ob8/05z; 7Ob13/06x; 7Ob121/07f; 2Ob208/06m; 7Ob97/08b; 5Ob161/09a; 1Ob81/10h; 4Ob126/11z; 1Ob75/12d; 7Ob28/12m; 10Ob59/14w; 10Ob22/15f; 9Ob72/15a; 1Ob118/17k; 1Ob155/17a; 3Ob47/18k; 7Ob210/17h; 6Ob76/18x; 7Ob112/18y; 6Ob157/18h; 5Ob25/19s; 9Ob39/20f

Norm

ABGB §140 Bc; ABGB idF KindNamRÄG 2013 §231 Abs1 Bc

Rechtssatz

Die im Gesetz vorgesehene Anspannung eines Unterhaltspflichtigen greift immer dann Platz, wenn dem Unterhaltspflichtigen die Erzielung eines höheren als des tatsächlichen Einkommens zugemutet werden kann, die Anwendung dieses Grundsatzes ist nicht auf die Fälle bloßer Arbeitsunwilligkeit beschränkt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1994-01-25 1 Ob 502/94

TE OGH 1994-11-24 2 Ob 596/94

TE OGH 1996-11-07 6 Ob 2319/96i

TE OGH 1998-10-21 9 Ob 168/98s

TE OGH 1999-09-15 9 Ob 201/99w

Auch; nur: Die im Gesetz vorgesehene Anspannung eines Unterhaltspflichtigen greift immer dann Platz, wenn dem Unterhaltspflichtigen die Erzielung eines höheren als des tatsächlichen Einkommens zugemutet werden kann. (T1)

TE OGH 2000-11-22 7 Ob 249/00v

Auch; nur T1

TE OGH 2002-12-19 6 Ob 83/02b

nur T1

TE OGH 2003-11-10 7 Ob 194/03k

Auch; nur T1

TE OGH 2005-10-06 2 Ob 79/05i

Veröff: SZ 2005/141

TE OGH 2005-10-19 7 Ob 210/05s

nur T1

TE OGH 2005-11-23 9 Ob 8/05z

nur T1

TE OGH 2006-04-26 7 Ob 13/06x

TE OGH 2007-06-20 7 Ob 121/07f

Beisatz: Hier: Zur Frage der Zumutbarkeit eines Spitalsarztes Nacht- und Journaldienste zu leisten. (T2)

TE OGH 2007-06-14 2 Ob 208/06m

TE OGH 2008-05-15 7 Ob 97/08b

Veröff: SZ 2008/64

TE OGH 2009-10-13 5 Ob 161/09a

Auch; Beisatz: Ein Studium (Universitätsstudium) kann nur dann unterhaltsrechtlich von einer Erwerbstätigkeit entbinden, wenn es ernsthaft und zielstrebig betrieben wird. (T3)

TE OGH 2010-07-06 1 Ob 81/10h

Beisatz: Das Recht auf freie Berufswahl darf das Recht des Unterhaltsberechtigten auf angemessenen Unterhalt nicht völlig in den Hintergrund drängen. Die Anforderungen an die Anspannung steigen dabei mit dem Umfang der Sorgepflichten. (T4)

TE OGH 2011-09-20 4 Ob 126/11z

Vgl auch

TE OGH 2012-05-24 1 Ob 75/12d

Beis wie T4 nur: Die Anforderungen an die Anspannung steigen dabei mit dem Umfang der Sorgepflichten. (T5)

TE OGH 2012-12-19 7 Ob 28/12m

Auch

TE OGH 2014-10-21 10 Ob 59/14w

Auch; nur T1; Beisatz: Zur Obliegenheit, sich dauernd und intensiv um einen Arbeitsplatz zu bemühen, gehört auch die Pflicht, sich die vom Arbeitsmarkt geforderten Sprachkenntnisse anzueignen. (T6)

Bem: So schon 8 Ob 8/12b. (T7)

TE OGH 2015-04-28 10 Ob 22/15f

TE OGH 2015-12-21 9 Ob 72/15a

TE OGH 2017-06-28 1 Ob 118/17k

nur T1

TE OGH 2017-09-27 1 Ob 155/17a

Auch; Beis wie T4; Beisatz: Hier: Hier hat sich der Vater – anstatt weiterhin in seinem erlernten Beruf als Kfz‑Werkmeister tätig zu sein oder einen entsprechenden Arbeitsplatz zu suchen – zum Eintritt in ein Kloster entschieden; Anspannung (zumindest) auf seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. (T8)

Veröff: SZ 2017/105

TE OGH 2018-03-21 3 Ob 47/18k

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2018-03-21 7 Ob 210/17h

Ähnlich

TE OGH 2018-05-24 6 Ob 76/18x

Auch; nur T1

TE OGH 2018-07-04 7 Ob 112/18y

Vgl auch

TE OGH 2018-10-25 6 Ob 157/18h

Vgl; Beisatz: Wenn der Unterhaltspflichtige bereits bei Entstehen der Unterhaltspflicht ein Studium betreibt, dann ist der Studienabschluss abzuwarten, solange der Unterhaltspflichtige zielstrebig und erfolgreich studiert. (T9)

TE OGH 2019-07-31 5 Ob 25/19s

Auch; Beis wie T3; Beis wie T9

TE OGH 2020-08-26 9 Ob 39/20f

Vgl

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1994:RS0047550