Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

09.03.1993

Geschäftszahl

5Ob23/93; 2Ob515/96; 5Ob166/00y

Norm

MRG §37 Abs1 Z14;

Rechtssatz

"Verbotene" Leistungen und Entgelte im Sinne des § 37 Abs 1 Z 14 MRG idF des 2.WÄG sind nur die Zahlungen, die auf Grund der im § 27 Abs 1 MRG erfaßten verbotenen Vereinbarungen erbracht wurden. Leistungen, die entgegen den Bestimmungen des § 27 Abs 1 MRG zurückgefordert werden, sind aber nicht "verbotene" Leistungen oder Entgelte.

Entscheidungstexte

TE OGH 1993/03/09 5 Ob 23/93

Veröff: SZ 66/27 = WoBl 1993,138

TE OGH 1997/04/24 2 Ob 515/96

TE OGH 2000/06/27 5 Ob 166/00y

Vgl auch; Beisatz: Leistungen, die entgegen den Bestimmungen der §§ 15 bis 26 MRG erbracht wurden, fallen nicht unter § 27 Abs 1 MRG (SZ 66/27; ImmZ 1995, 455; 5 Ob 149/95; WoBl 1997, 97/21; 2 Ob 515/96 = EWr I/27/142), sodass für deren Rückforderung grundsätzlich der Rechtsweg zu beschreiten ist (ImmZ 1986, 66 ua). (T1)

Rechtssatznummer

RS0070776