Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0007232

Entscheidungsdatum

09.06.1992

Geschäftszahl

1Ob580/92; 8Ob642/92; 1Ob41/92; 7Ob596/93; 6Ob12/93; 4Ob504/94; 1Ob509/95; 4Ob524/95 (4Ob525/95); 6Ob1640/95; 9Ob1582/95; 1Ob1678/95; 1Ob1713/95; 10Ob1515/96; 7Ob2210/96t; 7Ob2242/96y; 4Ob2235/96x; 4Ob2367/96h; 7Ob136/97v; 6Ob5/97x; 1Ob2396/96a; 5Ob145/97b; 9Ob382/97k; 5Ob268/97s; 8Ob368/97v; 7Ob61/98s; 3Ob96/98h; 6Ob195/98i; 2Ob215/98a; 5Ob229/98g; 1Ob305/98d; 6Ob251/98z; 5Ob128/99f; 6Ob108/99x; 2Ob274/97a; 2Ob334/98a; 6Ob245/99v; 10Ob355/99z; 1Ob3/00y; 1Ob135/00k; 6Ob32/00z; 10Ob223/00t; 6Ob303/00b; 9Ob127/01v; 1Ob123/01x; 1Ob89/00x; 6Ob317/00m; 3Ob162/01x; 5Ob157/01a; 6Ob227/01b; 1Ob264/01g; 1Ob63/01y; 2Ob46/02g; 6Ob210/02d; 1Ob174/02y (1Ob185/02s); 6Ob62/02i; 1Ob249/02b; 6Ob53/03t; 5Ob280/02s; 7Ob86/03b; 7Ob200/03t; 3Ob296/03f; 7Ob51/04g; 7Ob91/04i; 6Ob59/04a; 7Ob255/05h; 9Ob22/06k; 6Ob41/06g; 10Ob25/06h; 5Ob120/07v (5Ob283/06p); 6Ob132/07s; 6Ob167/07p; 7Ob182/07a; 5Ob103/08w; 7Ob278/08w; 5Ob267/09i; 10Ob26/12i

Norm

AußStrG idF WGN 1989 §15 Z1; AußStrG 2005 §66 AIB

Rechtssatz

Nach der Neuordnung des Revisionsrekursrechtes im Verfahren außer Streitsachen und dessen Anpassung an das Revisionsrecht der Zivilprozessordnung können behauptete Nichtigkeiten erster Instanz, die nicht auch dem Verfahren der zweiten Instanz anhaften, deren Vorliegen das Rekursgericht jedoch verneint hat, auch im Verfahren außer Streitsachen nicht mehr zum Gegenstand der Bekämpfung der rekursgerichtlichen Entscheidung gemacht werden.

Entscheidungstexte

TE OGH 1992-06-09 1 Ob 580/92

Veröff: SZ 65/84 = JBl 1992,780

TE OGH 1992-11-19 8 Ob 642/92

TE OGH 1993-04-20 1 Ob 41/92

TE OGH 1993-10-27 7 Ob 596/93

TE OGH 1993-09-22 6 Ob 12/93

TE OGH 1994-01-11 4 Ob 504/94

TE OGH 1995-02-27 1 Ob 509/95

Auch

TE OGH 1995-03-28 4 Ob 524/95

TE OGH 1995-09-28 6 Ob 1640/95

TE OGH 1995-12-06 9 Ob 1582/95

Auch

TE OGH 1995-11-22 1 Ob 1678/95

TE OGH 1995-11-22 1 Ob 1713/95

Vgl; Beisatz: Eine Nichtigkeit des erstinstanzlichen Verfahrens kann mit Revisionsrekurs nicht mehr geltend gemacht werden. (T1)

TE OGH 1996-02-20 10 Ob 1515/96

Auch; Beis wie T1

TE OGH 1996-10-23 7 Ob 2210/96t

TE OGH 1996-10-09 7 Ob 2242/96y

Beisatz: Damit muss auch die Entscheidung des Rekursgerichts, mit der die Zuständigkeit des Erstgerichts bejaht wurde, als unanfechtbar angesehen werden, weil eine solche Entscheidung im Außerstreitverfahren die Verneinung einer Nichtigkeit des erstinstanzlichen Verfahrens durch das Rekursgericht enthält. (T2)

TE OGH 1996-09-17 4 Ob 2235/96x

Vgl auch; Beisatz: Eine allfällige Nichtigkeit oder Mangelhaftigkeit des Verfahrens erster Instanz, die vom Rekursgericht verneint wurde, kann im Revisionsrekurs nicht mehr geltend gemacht werden. (T3)

TE OGH 1996-12-17 4 Ob 2367/96h

Auch; Beis wie T3

TE OGH 1997-05-14 7 Ob 136/97v

Auch; Beis wie T3

TE OGH 1997-05-12 6 Ob 5/97x

TE OGH 1997-06-24 1 Ob 2396/96a

Vgl

TE OGH 1997-07-08 5 Ob 145/97b

Auch

TE OGH 1997-12-10 9 Ob 382/97k

Auch; Beisatz: Die Nichtbehandlung der dem erstgerichtlichen Verfahren anhaftenden Nichtigkeiten stellt jedoch einen wesentlichen Verfahrensmangel im Sinne des § 15 Z 2 AußStrG dar. (T4)

TE OGH 1997-12-09 5 Ob 268/97s

Vgl auch; Beis wie T3 nur: Eine allfällige Nichtigkeit des Verfahrens erster Instanz, die vom Rekursgericht verneint wurde, kann im Revisionsrekurs nicht mehr geltend gemacht werden. (T5)

TE OGH 1998-04-16 8 Ob 368/97v

Auch; Beis wie T1

TE OGH 1998-04-22 7 Ob 61/98s

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 1998-05-27 3 Ob 96/98h

TE OGH 1998-07-16 6 Ob 195/98i

Auch

TE OGH 1998-08-13 2 Ob 215/98a

Beis wie T4; Beisatz: Dieser ist nur dann zu berücksichtigen, wenn er in einem zulässigen Rechtsmittel geltend gemacht wird. (T6)

TE OGH 1998-10-27 5 Ob 229/98g

Vgl; Beisatz: Eine dem Erstgericht unterlaufene Nichtigkeit, die vom Rekursgericht infolge des im Verfahren Außer Streit nicht geltenden Unmittelbarkeitsgrundsatzes beseitigt werden konnte (vgl MietSlg 58.466), kann im Revisionsrekursverfahren nicht mehr geltend gemacht werden. (T7)

TE OGH 1998-11-24 1 Ob 305/98d

Vgl; Beisatz: Beruht ein Verfahrensmangel oder eine Nichtigkeit auf einem vom Gericht zweiter Instanz dem Erstgericht im ersten Rechtsgang erteilten Auftrag, so handelt es sich hiebei um einen Mangel des Verfahrens zweiter Instanz beziehungsweise um eine dieser anzulastende Nichtigkeit des Verfahrens, was in dritter Instanz geltend gemacht werden kann. (T8) Veröff: SZ 71/198

TE OGH 1999-01-28 6 Ob 251/98z

Auch

TE OGH 1999-05-11 5 Ob 128/99f

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 1999-06-24 6 Ob 108/99x

Vgl auch; Beis wie T1; Beis wie T7

TE OGH 1999-07-01 2 Ob 274/97a

Auch; nur: Behauptete Nichtigkeiten erster Instanz, die nicht auch dem Verfahren der zweiten Instanz anhaften, deren Vorliegen das Rekursgericht jedoch verneint hat, können auch im Verfahren außer Streitsachen nicht mehr zum Gegenstand der Bekämpfung der rekursgerichtlichen Entscheidung gemacht werden. (T9); Beis wie T3

TE OGH 1999-11-25 2 Ob 334/98a

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 1999-12-15 6 Ob 245/99v

TE OGH 2000-01-11 10 Ob 355/99z

Vgl auch; nur T9

TE OGH 2000-03-28 1 Ob 3/00y

TE OGH 2000-05-30 1 Ob 135/00k

TE OGH 2000-06-28 6 Ob 32/00z

TE OGH 2001-02-20 10 Ob 223/00t

Auch

TE OGH 2001-06-06 6 Ob 303/00b

Auch; nur T9; Beis wie T3; Beisatz: Dies gilt ebenso für die vom Rekursgericht bejahte Frage der Zulässigkeit des außerstreitigen Rechtsweges, weil eine solche Entscheidung die Verneinung einer Nichtigkeit des erstinstanzlichen Verfahrens durch das Rekursgericht enthält. (T10)

TE OGH 2001-05-23 9 Ob 127/01v

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2001-05-29 1 Ob 123/01x

TE OGH 2001-06-26 1 Ob 89/00x

TE OGH 2001-07-05 6 Ob 317/00m

Vgl; Beis wie T3 nur: Eine allfällige Mangelhaftigkeit des Verfahrens erster Instanz, die vom Rekursgericht verneint wurde, kann im Revisionsrekurs nicht mehr geltend gemacht werden. (T11)

TE OGH 2001-07-11 3 Ob 162/01x

Vgl auch; Beis wie T5

TE OGH 2001-07-10 5 Ob 157/01a

Auch

TE OGH 2001-08-23 6 Ob 227/01b

nur: Es können behauptete Nichtigkeiten erster Instanz, die nicht auch dem Verfahren der zweiten Instanz anhaften, deren Vorliegen das Rekursgericht jedoch verneint hat, auch im Verfahren außer Streitsachen nicht mehr zum Gegenstand der Bekämpfung der rekursgerichtlichen Entscheidung gemacht werden. (T12)

TE OGH 2001-10-22 1 Ob 264/01g

nur T12

TE OGH 2001-06-26 1 Ob 63/01y

TE OGH 2002-02-28 2 Ob 46/02g

TE OGH 2002-08-29 6 Ob 210/02d

TE OGH 2002-08-13 1 Ob 174/02y

nur T9

TE OGH 2002-12-12 6 Ob 62/02i

TE OGH 2003-03-25 1 Ob 249/02b

TE OGH 2003-04-24 6 Ob 53/03t

TE OGH 2002-12-17 5 Ob 280/02s

Vgl auch; nur T9; Beisatz: Hier: Verfahren nach § 37 MRG. (T13)

TE OGH 2003-05-28 7 Ob 86/03b

Beis wie T11; Veröff: SZ 2003/62

TE OGH 2003-10-15 7 Ob 200/03t

Auch

TE OGH 2004-01-28 3 Ob 296/03f

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2004-03-31 7 Ob 51/04g

Auch

TE OGH 2004-04-21 7 Ob 91/04i

Auch; Beis wie T11

TE OGH 2004-05-27 6 Ob 59/04a

TE OGH 2005-11-09 7 Ob 255/05h

Auch; nur T9; Beis wie T3; Beis wie T10

TE OGH 2006-03-29 9 Ob 22/06k

TE OGH 2006-06-29 6 Ob 41/06g

Auch; Beisatz: Ob dies auch nach der neuen Rechtslage (AußStrG 2005) zutrifft, bleibt dahin gestellt. (T14)

TE OGH 2006-10-03 10 Ob 25/06h

Vgl aber; Beisatz: Die in § 66 Abs 1 Z 1 AußStrG genannten Mängel können auch dann in einem Revisionsrekurs geltend gemacht werden können, wenn sie vom Rekursgericht verneint worden sind. Wegen der ausdrücklichen Anordnung in § 66 Abs 1 AußStrG und des Fehlens einer § 519 ZPO vergleichbaren Bestimmung gibt es keine Grundlage für die Annahme einer diesbezüglichen Rechtsmittelbeschränkung. (T15); Veröff: SZ 2006/146

TE OGH 2007-06-04 5 Ob 120/07v

Vgl aber; Beis wie T15

TE OGH 2007-09-13 6 Ob 132/07s

Gegenteilig; Beis wie T15; Veröff: SZ 2007/144

TE OGH 2007-09-13 6 Ob 167/07p

Gegenteilig; Beis wie T15; Bem: Siehe RS0121265; RS0120715. (T16)

TE OGH 2007-10-17 7 Ob 182/07a

Vgl aber; Beis wie T15; Beisatz: Hier: Verletzung des rechtlichen Gehörs. (T17)

TE OGH 2008-08-26 5 Ob 103/08w

Gegenteilig; Beis ähnlich wie T15; Beis wie T17

TE OGH 2009-02-11 7 Ob 278/08w

Auch; Veröff: SZ 2009/17

TE OGH 2010-04-20 5 Ob 267/09i

Vgl aber; Beis ähnlich wie T15; Beisatz: Hier: Übereinstimmende Bejahung der Zulässigkeit des außerstreitigen Rechtswegs durch beide Instanzen. (T18)

TE OGH 2012-07-24 10 Ob 26/12i

Gegenteilig; Beis wie T15; Bem wie T16; Veröff: SZ 2012/72

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1992:RS0007232