Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0038021

Entscheidungsdatum

18.03.1992

Geschäftszahl

1Ob526/92; 8Ob557/93; 10Ob530/94; 2Ob92/11k

Norm

ABGB §867; ABGB §879 CIIs; F-VG §2

Rechtssatz

Ein Vertrag, mit dem sich eine Gebietskörperschaft einer anderen Gebietskörperschaft gegenüber in Missachtung verfassungsrechtlicher Kostenverteilungsgrundsätze zur Tragung eines Aufwandes verpflichtet, den nach § 2 F - VG letztere endgültig zu tragen hat, ist nichtig.

Entscheidungstexte

TE OGH 1992-03-18 1 Ob 526/92

Veröff: SZ 65/40

 

TE OGH 1995-12-21 8 Ob 557/93

Veröff: SZ 68/248

 

TE OGH 1997-05-22 10 Ob 530/94

Beisatz: Einem vertraglichen Verstoß gegen verfassungsrechtliche Gebote ist das Gewicht der (von Amts wegen wahrzunehmenden absoluten) Nichtigkeit beizumessen ist, wenn beide Vertragsteile Normadressaten sind und sonst keine andere Sanktion vorgesehen ist. (T1)

 

TE OGH 2012-08-30 2 Ob 92/11k

Vgl; Beisatz: Hier: Verfassungsrechtlich unbedenkliche explizite Kostentragungsregelung durch § 3 Errichtungsgesetz 1973. (T2); Veröff: SZ 2012/81

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1992:RS0038021