Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0086221

Entscheidungsdatum

04.07.1991

Geschäftszahl

12Os138/90; 15Os69/91; 11Os33/92; 15Os121/94; 11Os10/95; 11Os95/95; 12Os129/95; 12Os64/97; 11Os130/98; 14Os37/01; 15Os150/07h; 13Os12/10d; 13Os88/17s (13Os89/17p, 13Os90, 17k, 13Os91/17g, 13Os92/17d, 13Os93/17a); 13Os29/18s

Norm

FinStrG §22 Abs1; StPO §281 Abs1 Z11 Fall2; StPO §345 Abs1 Z13 Fall2

Rechtssatz

Das Zusammentreffen eines Suchtgiftverbrechens mit einem Finanzdelikt darf bei der Strafbemessung nicht als erschwerend gewertet werden (§ 22 Abs 1 FinStrG). Ein Verstoß gegen dieses Verbot bewirkt Nichtigkeit nach § 281 Abs 1 Z 11 (beziehungsweise § 345 Abs 1 Z 13) zweiter Anwendungsfall StPO.

Entscheidungstexte

TE OGH 1991-07-04 12 Os 138/90

TE OGH 1991-09-26 15 Os 69/91

Vgl; Beisatz: Dieser Verstoß gegen das Doppelverwertungsverbot kann zwar Nichtigkeit in der Bedeutung des § 281 Abs 1 Z 11 StPO begründen, muss sich aber nicht in jedem Fall zum Nachteil (im Sinne des § 290 Abs 1 StPO) des Angeklagten auswirken (etwa, wenn ein gleichgewichtiger Erschwerungsgrund übersehen wurde). (T1)

 

TE OGH 1992-06-23 11 Os 33/92

Vgl auch; Beisatz: Amtswegige Wahrnehmung (§ 290 Abs 1 StPO) dieser Nichtigkeit nach § 281 Abs 1 Z 11 StPO. (T2)

 

TE OGH 1994-10-13 15 Os 121/94

Vgl auch

 

TE OGH 1995-02-28 11 Os 10/95

Vgl; Beis wie T1

 

TE OGH 1995-08-22 11 Os 95/95

Vgl auch; Beis wie T2

 

TE OGH 1995-09-28 12 Os 129/95

Vgl; Beis wie T1

 

TE OGH 1997-05-22 12 Os 64/97

TE OGH 1998-12-15 11 Os 130/98

Auch; Beisatz: Verstoß gegen das Doppelverwertungsverbot, wenn ungeachtet der gesonderten Sanktion für Finanzvergehen "das Zusammentreffen mehrerer Vergehen verschiedener Art" als erschwerend gewertet, folglich die Finanzvergehen unzulässigerweise in den Erschwerungsgrund des § 33 Z 1 StGB einbezogen werden. (T3); Beis wie T2

 

TE OGH 2001-11-06 14 Os 37/01

Auch; Beis wie T3

 

TE OGH 2008-05-08 15 Os 150/07h

Vgl; Beisatz: Das gilt auch beim Zusammentreffen des Verbrechens der betrügerischen Krida mit Vergehen nach dem FinStrG. (T4)

 

TE OGH 2011-02-17 13 Os 12/10d

Auch

 

TE OGH 2017-10-11 13 Os 88/17s

Auch

 

TE OGH 2018-05-09 13 Os 29/18s

Auch

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1991:RS0086221