Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0043882

Entscheidungsdatum

09.04.1991

Geschäftszahl

4Ob505/91; 6Ob547/91; 4Ob563/91; 8Ob615/91; 1Ob47/91; 4Ob526/92; 6Ob521/92; 1Ob583/92; 3Ob557/92; 2Ob52/92; 8Ob599/92; 3Ob44/93; 5Ob56/94; 1Ob41/93; 6Ob558/94; 8Ob13/94; 4Ob565/94; 1Ob627/94; 2Ob519/95; 1Ob3/95; 4Ob532/95; 5Ob107/95; 1Ob35/94 (1Ob36/94); 1Ob46/95; 6Ob2141/96p; 4Ob512/96; 1Ob2386/96f; 4Ob297/97y; 10ObS183/98d; 6Ob316/98h; 7Ob304/00g; 7Ob70/01x; 7Ob153/01b; 7Ob171/01z; 1Ob63/02z; 2Ob185/02y; 3Ob54/02s; 3Ob150/03k; 8ObA33/04t; 3Ob291/03w; 7Ob109/04m; 3Ob163/05z; 7Ob167/05t; 2Ob67/07b; 3Ob258/07y; 6Ob292/07w; 4Ob83/09y; 4Ob166/09d; 9Ob23/09m; 9Ob53/09y; 7Ob160/10w; 4Ob16/11y; 6Ob96/11b; 10Ob51/11i; 4Ob99/11d; 1Ob135/12b; 7Ob128/12t; 10Ob49/13y; 4Ob178/14a; 7Ob8/15z; 7Ob52/15w; 1Ob102/15d; 2Ob207/15b; 1Ob148/16w; 1Ob121/16z; 7Ob170/16z; 8ObA7/16m; 1Ob24/17m; 4Ob233/16t; 3Ob184/17f; 5Ob129/18h; 8Ob169/18p; 3Ob12/19i

Norm

ZPO §519 Abs1 Z1 G; ZPO §528 K

Rechtssatz

Der Rekurs nach § 519 Abs 1 Z 1 ZPO ist auch dann zulässig, wenn der Entscheidungsgegenstand fünfzigtausend Schilling nicht übersteigt und eine erhebliche Rechtsfrage nicht vorliegt. Der gegenteiligen Meinung Faschings (LB 2.Auflage RdZ 1980, RdZ 1981), wonach auch im Fall des § 519 Abs 1 Z 1 ZPO der Rekurs nur zulässig wäre, wenn der Entscheidungsgegenstand fünfzigtausend Schilling übersteigt, kann nicht gefolgt werden. § 528 Abs 2 Z 1 ZPO ist auf Beschlüsse des Berufungsgerichtes nicht anzuwenden.

Entscheidungstexte

TE OGH 1991-04-09 4 Ob 505/91

TE OGH 1991-05-16 6 Ob 547/91

TE OGH 1991-11-19 4 Ob 563/91

nur: Der Rekurs nach § 519 Abs 1 Z 1 ZPO ist auch dann zulässig, wenn der Entscheidungsgegenstand fünfzigtausend Schilling nicht übersteigt und eine erhebliche Rechtsfrage nicht vorliegt. (T1)

TE OGH 1991-12-19 8 Ob 615/91

Vgl auch; nur T1

TE OGH 1992-01-29 1 Ob 47/91

Auch; nur T1

TE OGH 1992-05-26 4 Ob 526/92

Auch; nur T1

TE OGH 1992-06-25 6 Ob 521/92

nur T1

TE OGH 1992-07-14 1 Ob 583/92

Vgl; nur T1; Beisatz: Hier: Analogie zu § 519 Abs 1 Z 1 ZPO, wenn der Einspruch gegen den Zahlungsbefehl zurückgewiesen und dadurch dem Beklagten abschließend der Rechtsschutz verweigert wird. (T2)

TE OGH 1992-10-15 3 Ob 557/92

nur T1

TE OGH 1992-11-25 2 Ob 52/92

nur T1

TE OGH 1993-01-28 8 Ob 599/92

Auch; nur: Der Rekurs nach § 519 Abs 1 Z 1 ZPO ist auch dann zulässig, wenn eine erhebliche Rechtsfrage nicht vorliegt. (T3) Beisatz: Eine Zurückweisung des Rechtsmittels mangels erheblicher Rechtsfrage ist in diesem Fall nicht vorgesehen, obwohl sie systemkonform ohne Gefahr für die Rechtssicherheit auch hier hätte eingeführt werden können (hier: Zurückweisung wegen der Rechtskraft einer entgegenstehenden Entscheidung). (T4)

TE OGH 1993-04-28 3 Ob 44/93

Auch; nur T1

TE OGH 1994-07-05 5 Ob 56/94

Vgl; nur T1

TE OGH 1994-04-19 1 Ob 41/93

Auch; nur T1

TE OGH 1994-09-22 6 Ob 558/94

nur T3

TE OGH 1994-12-15 8 Ob 13/94

nur T1; Beis wie T4 nur: Eine Zurückweisung des Rechtsmittels mangels erheblicher Rechtsfrage ist in diesem Fall nicht vorgesehen, obwohl sie systemkonform ohne Gefahr für die Rechtssicherheit auch hier hätte eingeführt werden können. (T5)

TE OGH 1994-12-19 4 Ob 565/94

nur T3

TE OGH 1994-12-13 1 Ob 627/94

Auch; nur T1

TE OGH 1995-04-06 2 Ob 519/95

TE OGH 1995-04-25 1 Ob 3/95

Vgl; Beisatz: Dies gilt jedenfalls dann, wenn das Berufungsgericht den Zurückweisungsgrund erstmalig wahrnimmt. (T6)

TE OGH 1995-05-09 4 Ob 532/95

Auch; nur T1

TE OGH 1995-08-29 5 Ob 107/95

Vgl auch; nur T1; Beisatz: Wenn das Rekursgericht den Antrag ohne Sachentscheidung aus formellen Gründen zurückwies (so schon 5 Ob 31/93 und 5 Ob 34/93). (hier: im Ergebnis durch die ersatzlose Aufhebung des die Vorschreibung von Hausbesorgerentgelts als Betriebskosten im Jahre 1991 betreffenden Sachbeschlusses des Erstgerichtes geschehen, obwohl die Rechtsmittelwerber zumindest im gerichtlichen Verfahren ausdrücklich einen auch dieses Jahr betreffenden Antrag gestellt hatten). (T7)

TE OGH 1995-06-29 1 Ob 35/94

Auch; nur T1

TE OGH 1995-11-22 1 Ob 46/95

Auch; nur T1

TE OGH 1996-07-11 6 Ob 2141/96p

nur T3

TE OGH 1996-02-27 4 Ob 512/96

Auch; nur T3; Beis wie T6; Beisatz: Dort aber, wo es über einen schon vom Erstgericht behandelten Zurückweisungsgrund abspricht, wäre ein Rekurs nur unter den Voraussetzungen des § 528 ZPO als zulässig anzusehen. (T8)

TE OGH 1996-12-16 1 Ob 2386/96f

Vgl

TE OGH 1997-10-07 4 Ob 297/97y

nur T1

TE OGH 1998-06-09 10 ObS 183/98d

Auch; nur T1

TE OGH 1999-04-22 6 Ob 316/98h

nur T3

TE OGH 2000-12-20 7 Ob 304/00g

Auch; nur T1

TE OGH 2001-04-18 7 Ob 70/01x

Auch; nur T1

TE OGH 2001-06-27 7 Ob 153/01b

Auch; nur T1

TE OGH 2001-09-26 7 Ob 171/01z

Auch; nur T1

TE OGH 2002-04-30 1 Ob 63/02z

Vgl; Beis wie T6; Beis wie T8; Beisatz: War das (behauptete) Prozesshindernis aber bereits Gegenstand des Verfahrens erster Instanz und der erstgerichtlichen Entscheidung, so unterliegt ein Rechtsmittel an den Obersten Gerichtshof den Beschränkungen des § 528 Abs 2 ZPO. (T9)

TE OGH 2002-09-05 2 Ob 185/02y

Vgl; Beis wie T8; Beis wie T9

TE OGH 2002-09-19 3 Ob 54/02s

Auch; nur T1

TE OGH 2003-08-21 3 Ob 150/03k

Auch; nur T1

TE OGH 2004-04-15 8 ObA 33/04t

Auch; nur T3

TE OGH 2004-03-25 3 Ob 291/03w

Auch; nur T1

TE OGH 2004-05-26 7 Ob 109/04m

Auch; nur T1; Beisatz: Analogie zu § 519 Abs 1 Z 1 ZPO; der (irrtümliche) Ausspruch, ein Teil des Ersturteils sei unbekämpft geblieben, kommt einer Zurückweisung der Berufung gleich. (T10)

TE OGH 2005-08-24 3 Ob 163/05z

Auch; nur T1

TE OGH 2005-08-31 7 Ob 167/05t

nur T1

TE OGH 2007-04-26 2 Ob 67/07b

Auch; nur T1

TE OGH 2008-01-30 3 Ob 258/07y

Auch; nur T1; Beisatz: Wenn das Berufungsgericht unter Nichtigerklärung des erstinstanzlichen Verfahrens und des Urteils die Klage zurückweist, ist sein Beschluss stets, also unabhängig vom Streitwert und vom Vorliegen erheblicher Rechtsfragen, anfechtbar. (T11)

TE OGH 2008-01-24 6 Ob 292/07w

Auch; nur T3; Beis ähnlich wie T6; Beis wie T11

TE OGH 2009-07-14 4 Ob 83/09y

Vgl; nur T1; Beis wie T11

TE OGH 2009-11-19 4 Ob 166/09d

Auch; Beis wie T11

TE OGH 2010-03-03 9 Ob 23/09m

Vgl auch; Beis ähnlich wie T11

TE OGH 2010-07-28 9 Ob 53/09y

Auch

TE OGH 2010-09-29 7 Ob 160/10w

Auch

TE OGH 2011-02-15 4 Ob 16/11y

Vgl auch; Beis wie T11; Beisatz: Das Rekursverfahren ist gemäß § 521a ZPO idF ZVN 2009 zweiseitig, wenn die Entscheidung erster Instanz nach dem 31. 3. 2009 erging. (T12)

TE OGH 2011-06-16 6 Ob 96/11b

Vgl auch

TE OGH 2011-06-28 10 Ob 51/11i

Auch

TE OGH 2011-08-09 4 Ob 99/11d

Vgl; Beis wie T9

TE OGH 2012-08-01 1 Ob 135/12b

Vgl; Beis wie T6; Beis wie T11

TE OGH 2012-12-19 7 Ob 128/12t

Auch; Beis wie T11

TE OGH 2013-11-19 10 Ob 49/13y

Auch

TE OGH 2015-02-17 4 Ob 178/14a

TE OGH 2015-02-18 7 Ob 8/15z

Auch

TE OGH 2015-04-09 7 Ob 52/15w

Auch

TE OGH 2015-06-18 1 Ob 102/15d

Vgl auch; nur T1

TE OGH 2016-04-12 2 Ob 207/15b

Vgl auch; Beis wie T11

TE OGH 2016-08-30 1 Ob 148/16w

Auch; nur T1

TE OGH 2016-08-30 1 Ob 121/16z

Auch; Beisatz: Hier: Zurückweisung der Wiederaufnahmsklage durch das Berufungsgericht. (T13)

TE OGH 2016-09-28 7 Ob 170/16z

Auch; nur T1

TE OGH 2016-10-25 8 ObA 7/16m

Auch; Beis wie T11

TE OGH 2017-02-27 1 Ob 24/17m

TE OGH 2017-03-28 4 Ob 233/16t

Auch

TE OGH 2017-11-22 3 Ob 184/17f

Auch; Beis ähnlich wie T6

TE OGH 2018-08-28 5 Ob 129/18h

Vgl auch; Beis wie T12

TE OGH 2019-01-25 8 Ob 169/18p

TE OGH 2019-02-20 3 Ob 12/19i

Auch; Beis wie T11; Beisatz: Das Rekursverfahren ist zweiseitig, die Rekurs-(beantwortungs)-frist beträge 14 Tage (§§ 521, 521a ZPO). (T14)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1991:RS0043882