Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0083344

Entscheidungsdatum

31.10.1989

Geschäftszahl

5Ob96/88; 5Ob78/00g; 5Ob111/02p; 5Ob72/14w; 5Ob162/14f; 5Ob156/14y; 5Ob187/14g; 5Ob169/14k; 5Ob64/14v; 5Ob126/16i; 5Ob183/16x; 5Ob217/16x

Norm

WGG 1979 §14

Rechtssatz

Das Sollentgelt im Sinne des Kostendeckungsprinzips bedeutet nicht, daß die danach errechneten Beträge ohne Rücksicht auf die zwischen dem Mieter oder Nutzungsberechtigten und der gemeinnützigen Bauvereinigung bestehende Vereinbarung eingehoben werden könnten. (hier: Aufwertung des Mietzinses nach SEBG 1954).

Entscheidungstexte

TE OGH 1989-10-31 5 Ob 96/88

Veröff: WoBl 1990,22 (Würth) = MietSlg XLI/32

TE OGH 2000-03-28 5 Ob 78/00g

Vgl; Beisatz: Die Rechtsprechung zur Rechtslage vor dem 2. WÄG ließ eine Entgeltserhöhung im Wege der Berücksichtigung der Schillingeröffnungsbilanz nicht zu. (T1)

TE OGH 2002-05-14 5 Ob 111/02p

Vgl auch; nur: Das Sollentgelt im Sinne des Kostendeckungsprinzips bedeutet nicht, daß die danach errechneten Beträge ohne Rücksicht auf die zwischen dem Mieter oder Nutzungsberechtigten und der gemeinnützigen Bauvereinigung bestehende Vereinbarung eingehoben werden könnten. (T2); Beisatz: Das WGG verfolgt kein Konzept gesetzlicher Mietzinse, sondern erfordert die zumindest konkludente Vereinbarung des Mietzinses, bzw aller seiner Komponenten gemäß § 14 Abs 1 WGG. (T3)

TE OGH 2014-06-30 5 Ob 72/14w

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 2014-09-26 5 Ob 162/14f

Vgl auch

TE OGH 2014-09-26 5 Ob 156/14y

Vgl auch

TE OGH 2014-10-23 5 Ob 187/14g

Vgl auch

TE OGH 2014-10-23 5 Ob 169/14k

Vgl auch

TE OGH 2014-12-16 5 Ob 64/14v

Beis wie T3; Veröff: SZ 2014/129

TE OGH 2016-11-22 5 Ob 126/16i

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 2017-06-27 5 Ob 183/16x

nur T2; Beis wie T3

TE OGH 2017-07-20 5 Ob 217/16x

Auch; nur T2; Bei ähnlich wie T3

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1989:RS0083344