Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

12.09.1989

Geschäftszahl

10ObS169/89; 10ObS124/91; 10ObS203/92; 10ObS34/02a; 10ObS160/03g; 10ObS8/09p

Norm

ASVG §292 Abs4 litd

Rechtssatz

Durch § 292 Abs 4 lit d ASVG soll gewährleistet werden, daß der Pensionist die wegen seines körperlichen Zustandes (Hilflosigkeit, Blindheit und dergleichen) gewährten besonderen Einkünfte ungeschmälert zur Deckung der mit diesem Zustand verbundenen und im Vergleich zu nicht gebrechlichen Pensionisten besonderen Bedürfnisse, insbesondere nach Wartung und Hilfe verwenden kann.

Entscheidungstexte

TE OGH 1989/09/12 10 ObS 169/89

Veröff: SSV-NF 3/97

TE OGH 1991/05/07 10 ObS 124/91

Beisatz: Diese Voraussetzungen treffen für die nach § 2 Abs 1 lit c Z 2 ImpfschadenG gemäß § 27 HVG nach Maßgabe des § 18 KOVG gewährte Pflegezulage zu. (T1) Veröff: SSV-NF 5/52

TE OGH 1992/09/15 10 ObS 203/92

Beisatz: Die Zusatzrente für Schwerversehrte nach § 205 a ASVG wird nicht wegen des besonderen körperlichen Zustandes gewährt. (T2)

TE OGH 2002/03/19 10 ObS 34/02a

TE OGH 2004/03/16 10 ObS 160/03g

Auch; Beisatz: Zinserträge aus veranlagtem Kapital (Schmerzengeld und Verunstaltungsentschädigung) fallen nicht unter die Ausnahme des Abs 4. (T3)

TE OGH 2009/05/12 10 ObS 8/09p

Vgl auch; Beisatz: Hier: § 140 Abs 4 lit d BSVG. (T4); Beisatz: Eine abgefundende Betriebsrente fällt nicht unter § 140 Abs 4 lit d BSVG. (T5)

Rechtssatznummer

RS0085387