Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0017960

Entscheidungsdatum

23.02.1989

Geschäftszahl

7Ob3/89; 7Ob21/93; 7Ob2395/96y; 7Ob96/97m; 7Ob65/97b; 7Ob380/97a; 7Ob199/98k; 7Ob243/98f; 7Ob341/98t; 7Ob372/98a; 7Ob328/99g; 7Ob142/03p; 7Ob169/03h; 7Ob162/03d; 5Ob106/04f; 7Ob152/06p; 2Ob137/08y; 2Ob134/09h; 7Ob19/12p; 7Ob227/12a; 7Ob82/13d; 7Ob195/13x; 2Ob9/14h; 7Ob88/14p; 7Ob185/14b; 7Ob16/15a; 7Ob48/15g; 7Ob78/16w; 7Ob191/16p; 7Ob180/17x; 7Ob150/17k; 7Ob44/18y; 7Ob61/18y; 7Ob157/18s; 7Ob171/18z; 7Ob159/18k; 7Ob227/18k; 7Ob254/18f; 7Ob28/19x; 7Ob42/19f; 7Ob115/19s; 7Ob132/19s; 7Ob133/19p; 7Ob130/19x; 7Ob182/19v

Norm

ABGB §915; ABS allg; ABH 2004 Art 24; ABS Art13 Abs1; BUZ Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung §1 Z3; E-ABH Art6; Klausel AEB Nr 266/86 allg; VersVG §97; ABBF Art3; ARB 2010 Art7; ARB 2010 Art23; AUVB 2006 Art7.1.3.1; AUVB 2006 Art7.1.3.2

Rechtssatz

Die nach objektivem Gesichtspunkt als unklar aufzufassenden allgemeinen Versicherungsbedingungen müssen so ausgelegt werden, wie dies der durchschnittlich verständige Versicherungsnehmer verstehen musste, wobei Unklarheiten zu Lasten des Versicherers gehen. Zu berücksichtigen wäre allerdings in allen Fällen der einem objekten Betrachter erkennbare Zweck einer Bestimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (Prölls - Martin VVG 24. Auflage, 24 f).

Entscheidungstexte

TE OGH 1989-02-23 7 Ob 3/89

Veröff: SZ 62/29 = WBl 1989,287 = VersRdSch 1990,57

TE OGH 1993-09-01 7 Ob 21/93

Veröff: VersRdSch 1994,215

TE OGH 1996-12-18 7 Ob 2395/96y

TE OGH 1997-06-04 7 Ob 96/97m

TE OGH 1997-02-26 7 Ob 65/97b

TE OGH 1998-02-24 7 Ob 380/97a

Vgl auch; Veröff: SZ 71/37

TE OGH 1998-08-10 7 Ob 199/98k

Veröff: SZ 71/130

TE OGH 1998-10-20 7 Ob 243/98f

TE OGH 1999-01-19 7 Ob 341/98t

nur: Die nach objektivem Gesichtspunkt als unklar aufzufassenden allgemeinen Versicherungsbedingungen müssen so ausgelegt werden, wie dies der durchschnittlich verständige Versicherungsnehmer verstehen musste. (T1)

Beisatz: Es kommt nicht auf die fachwissenschaftliche Terminologie der ärztlichen Wissenschaft, sondern auf den allgemeinen Lebenssprachgebrauch an. (T2)

TE OGH 1999-05-12 7 Ob 372/98a

Vgl auch; Veröff: SZ 72/83

TE OGH 2000-09-15 7 Ob 328/99g

Auch

TE OGH 2003-06-30 7 Ob 142/03p

Auch; Beisatz: Hier: § 1 Z 3 BUZ. (T3)

TE OGH 2003-08-05 7 Ob 169/03h

Vgl auch; Beisatz: Hier: Art 6 E-ABH 1993. (T4)

TE OGH 2003-08-05 7 Ob 162/03d

Auch; Beisatz: Allg. Einbruchsdiebstahlversicherungsbedingungsklausel (AEB) Nr. 266/86. (T5)

TE OGH 2004-12-07 5 Ob 106/04f

Auch

TE OGH 2007-01-17 7 Ob 152/06p

Beisatz: Bei einer Pflichthaftpflichtversicherung ist es jedenfalls unzulässig, aus Anlass einer Klausel, die ausdrücklich eine „Erweiterung" des Versicherungsschutzes bewirken soll, eine den örtlichen Geltungsbereich regelnde Generalklausel (Art 3 ABBF) in einem risikoeinschränkenden Sinn zu interpretieren. (T6)

TE OGH 2009-04-16 2 Ob 137/08y

Vgl

TE OGH 2010-03-04 2 Ob 134/09h

Auch

TE OGH 2012-03-28 7 Ob 19/12p

Auch

TE OGH 2013-02-18 7 Ob 227/12a

Beisatz: Hier: Art 24 ABH 2004. (T7)

TE OGH 2013-07-03 7 Ob 82/13d

Auch; Beisatz: Hier: Art 7.1.3.1 und Art 7.1.3.2 AUVB 2006. (T8)

TE OGH 2014-03-19 7 Ob 195/13x

TE OGH 2014-06-12 2 Ob 9/14h

Vgl

TE OGH 2014-11-05 7 Ob 88/14p

Veröff: SZ 2014/103

TE OGH 2014-12-10 7 Ob 185/14b

Auch

TE OGH 2015-02-18 7 Ob 16/15a

Auch

TE OGH 2015-09-02 7 Ob 48/15g

Auch

TE OGH 2016-05-25 7 Ob 78/16w

Auch

TE OGH 2016-11-09 7 Ob 191/16p

Veröff: SZ 2016/116

TE OGH 2017-11-08 7 Ob 180/17x

TE OGH 2017-11-08 7 Ob 150/17k

Beisatz: Art 23 ARB 2010 ist nicht "die Spezialbestimmung" zu Art 7 ARB, sondern enthält den Rechtsschutzbaustein "Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz" und darin die für diesen Baustein maßgebliche primäre Risikobeschreibung. (T9)

TE OGH 2018-04-20 7 Ob 44/18y

Beisatz: Hier: Rechtlich begründete Geldforderung in der Warenkreditversicher. (T10)

TE OGH 2018-07-04 7 Ob 61/18y

Auch

TE OGH 2018-09-26 7 Ob 157/18s

Auch

TE OGH 2018-10-31 7 Ob 171/18z

TE OGH 2018-11-21 7 Ob 159/18k

Auch

TE OGH 2018-12-19 7 Ob 227/18k

Beisatz: Hier: Art 7.1.6 ARB 2008 ‑ kein Ausschluss für fondsgebundene Lebensversicherungen. (T11)

TE OGH 2019-01-30 7 Ob 254/18f

Vgl; Beis wie T11

TE OGH 2019-03-20 7 Ob 28/19x

Auch; Beisatz: Hier: „Brand“ in der Kaskoversicherung. (T12)

TE OGH 2019-08-28 7 Ob 42/19f

Beisatz: Soforthilfeklausel. (T13)

TE OGH 2019-08-28 7 Ob 115/19s

Vgl; Beisatz: Hier: Art 24 ARB 2007. (T14)

TE OGH 2019-10-23 7 Ob 132/19s

Vgl; Beisatz: Reichweite des Verzichts auf den Einwand des groben Verschuldens bei der Herbeiführung des Versicherungsfalls gemäß Art 10.1 AbS. (T15)

TE OGH 2019-10-23 7 Ob 133/19p

Beisatz: Hier: Dynamische Erhöhungsklausel in der Er- und Ablebensversicherung. (T16)

TE OGH 2019-11-27 7 Ob 130/19x

Vgl; Beisatz: Hier: AHB 2003 zum Begriff "tätliche Gewalt". (T17)

TE OGH 2019-11-27 7 Ob 182/19v

Beisatz: Hier: Art 8 UA00 (Lebensrente) iVm Art 16 UA00 (Frühsommer-Meningoenzephalitis, FSME). (T18)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1989:RS0017960