Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

07.09.1988

Geschäftszahl

3Ob90/88; 3Ob13/96; 1Ob55/95; 4Ob163/98v

Norm

ABGB §469;

ABGB §1358;

ABGB §1415;

ABGB §1422;

ABGB §1423;

GBG §14 Abs2;

Rechtssatz

Der bloße Realschuldner einer Höchstbetragshypothek, bei der die aushaftende Kreditsumme diesen Höchstbetrag übersteigt hat kein Recht zur Zahlung, bevor er vom Gläubiger auf Grund der Pfandhaftung beansprucht wird; anders verhält es sich nur dann, wenn der Realschuldner ausdrücklich oder schlüssig erklärt, bloß den besicherten Teil der Schuld abtragen zu wollen, und der Gläubiger dieser Zahlungsbestimmung nicht widerspricht.

Entscheidungstexte

TE OGH 1988/09/07 3 Ob 90/88

RdW 1988,448 = WBl 1988,440 = SZ 61/191 = BA 1989,324

TE OGH 1996/03/27 3 Ob 13/96

TE OGH 1996/06/25 1 Ob 55/95

Veröff: SZ 69/145

 

TE OGH 1998/06/16 4 Ob 163/98v

Auch

 

Rechtssatznummer

RS0011469