Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0085098

Entscheidungsdatum

22.08.2023

Geschäftszahl

10ObS113/87; 10ObS362/99d; 10ObS117/00d; 10ObS153/02a; 10ObS145/14t; 10ObS137/21a; 10ObS43/23f

Norm

ASVG §255 Ca

ASVG §273

BSVG §124

Rechtssatz

Ob ein Versicherter in der Lage ist den Anmarschweg zurückzulegen, ist eine Rechtsfrage, die ausgehend von den bestehenden Einschränkungen zu prüfen ist. Es sind Feststellungen darüber erforderlich, welche Strecke der Versicherte zu Fuß zu bewältigen im Stand ist, ob er in der Lage ist ein öffentliches Verkehrsmittel zu benützten und welche Einschränkungen allenfalls dabei bestehen.

Entscheidungstexte

TE OGH 1988-04-26 10 ObS 113/87

TE OGH 2000-01-25 10 ObS 362/99d

Auch

TE OGH 2000-06-06 10 ObS 117/00d

Beisatz: Diese Rechtsfrage ist ausgehend von den Tatsachenfeststellungen über die körperlichen und geistigen Einschränkungen des Versicherten zu klären. (T1)

TE OGH 2002-05-28 10 ObS 153/02a

Beisatz: Hier: Erwerbsunfähigkeit nach dem BSVG. (T2)

TE OGH 2014-12-16 10 ObS 145/14t

Beis wie T1

TE OGH 2021-09-13 10 ObS 137/21a

Beis wie T1

TE OGH 2023-08-22 10 ObS 43/23f

vgl; Beisatz nur wie T1

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1988:RS0085098