Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0106371

Entscheidungsdatum

25.11.1986

Geschäftszahl

5Ob314/86; 5Ob578/87; 5Ob1543/87; 7Ob55/87; 3Ob1507/88; 8Ob1501/89; 8Ob607/93; 9Ob1539/94; 4Ob1526/95; 4Ob1510/95; 4Ob198/97i; 4Ob90/97g; 7Ob2352/96z; 9Ob262/98i; 5Ob15/99p; 5Ob58/98m; 7Ob261/99d; 7Ob11/00v; 5Ob73/00x; 6Ob258/00k; 1Ob49/01i; 9Ob70/02p; 7Ob67/04k; 3Ob155/05y; 4Ob241/05b; 2Ob26/06x; 2Ob8/06z; 2Ob170/06y; 2Ob150/07h; 8ObA43/08v; 1Ob69/08s; 7Ob234/08z; 3Ob220/08m; 8ObA8/09y; 5Ob58/09d; 7Ob141/09z; 8Ob103/09v; 17Ob33/09s; 7Ob15/10x; 8ObA61/10v; 8Ob21/10m; 1Ob169/10z; 8ObS2/11v; 8Ob23/11g; 4Ob64/12h; 1Ob10/13x; 4Ob21/13m; 2Ob123/12w; 4Ob114/13p; 4Ob109/13b; 8Ob39/13p; 3Ob193/13y; 4Ob229/13z; 5Ob218/13i; 2Ob180/13d; 4Ob107/14k; 9ObA2/14f; 5Ob100/14p; 2Ob13/14x; 9ObA150/14w; 7Ob44/15v; 4Ob97/15s; 1Ob121/15y; 8ObA39/15s; 7Ob116/15g; 9ObA84/16t; 8Ob13/17w; 8Ob9/17g; 8ObA13/17w; 9ObA32/17x; 1Ob69/17d; 3Ob213/17w; 5Ob34/18p; 9ObA46/18g; 9ObA129/18p

Norm

ZPO §502 Abs4 Z1 HII; ZPO §503 Z2 C3c

Rechtssatz

Nicht revisible Verfahrensmängel wie behauptete Mängel des erstinstanzlichen Verfahrens, die vom Berufungsgericht als solche verneint worden sind, können auch nicht mit einer Grundsatzrevision geltend gemacht werden.

Entscheidungstexte

TE OGH 1986-11-25 5 Ob 314/86

TE OGH 1987-09-22 5 Ob 578/87

TE OGH 1987-11-17 5 Ob 1543/87

TE OGH 1987-12-10 7 Ob 55/87

Auch

TE OGH 1988-11-16 3 Ob 1507/88

Auch

TE OGH 1989-01-19 8 Ob 1501/89

TE OGH 1993-09-09 8 Ob 607/93

TE OGH 1994-04-20 9 Ob 1539/94

TE OGH 1995-02-21 4 Ob 1526/95

Auch

TE OGH 1995-01-31 4 Ob 1510/95

TE OGH 1997-07-07 4 Ob 198/97i

Auch

TE OGH 1997-06-26 4 Ob 90/97g

Auch

TE OGH 1997-07-23 7 Ob 2352/96z

Auch

TE OGH 1998-10-21 9 Ob 262/98i

Auch

TE OGH 1999-02-09 5 Ob 15/99p

Vgl auch

TE OGH 1999-03-23 5 Ob 58/98m

Vgl auch; Beisatz: Hier: Revisionsrekurs. (T1)

TE OGH 1999-10-20 7 Ob 261/99d

Vgl auch

TE OGH 2000-02-16 7 Ob 11/00v

Vgl auch; Beisatz: Hier: Nichtbeiziehung eines weiteren medizinischen Sachverständigen aus einem anderen Fachgebiet. (T2)

TE OGH 2000-03-28 5 Ob 73/00x

Vgl auch; Beis wie T1; Beisatz: Hier: Außerstreitiges Rekursverfahren nach § 37 MRG. (T3)

TE OGH 2001-03-15 6 Ob 258/00k

Auch

TE OGH 2001-10-22 1 Ob 49/01i

Veröff: SZ 74/177

TE OGH 2002-03-27 9 Ob 70/02p

TE OGH 2004-04-21 7 Ob 67/04k

TE OGH 2005-11-24 3 Ob 155/05y

TE OGH 2006-03-14 4 Ob 241/05b

Beisatz: Hier: Berufungsgericht verneinte die Anwendung des § 273 ZPO mangels ausreichenden Vorbringens. (T4)

TE OGH 2006-08-31 2 Ob 26/06x

Beisatz: Dieser Grundsatz ist aber dann nicht anwendbar, wenn das Berufungsgericht einen Mangel des erstinstanzlichen Verfahrens infolge einer unrichtigen rechtlichen Beurteilung nicht wahrgenommen hat. (T5)

Veröff: SZ 2006/122

TE OGH 2006-08-31 2 Ob 8/06z

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2007-03-23 2 Ob 170/06y

Auch

TE OGH 2007-08-09 2 Ob 150/07h

TE OGH 2008-07-10 8 ObA 43/08v

Auch; Beisatz: Ein vom Berufungsgericht verneinter Mangel des erstgerichtlichen Verfahrens ist mit der Revision nicht mehr mit Erfolg anfechtbar. (T6)

TE OGH 2008-09-16 1 Ob 69/08s

TE OGH 2008-11-05 7 Ob 234/08z

Beisatz: Das gilt auch dann, wenn der Mangel (zugleich) unter dem Revisionsgrund der unrichtigen rechtlichen Beurteilung an den Obersten Gerichtshof herangetragen wird. (T7)

TE OGH 2009-01-21 3 Ob 220/08m

TE OGH 2009-04-02 8 ObA 8/09y

Auch; Veröff: SZ 2009/46

TE OGH 2009-06-09 5 Ob 58/09d

Auch

TE OGH 2009-09-02 7 Ob 141/09z

Auch

TE OGH 2009-09-29 8 Ob 103/09v

Auch; Beis ähnlich wie T6

TE OGH 2009-11-19 17 Ob 33/09s

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2010-03-17 7 Ob 15/10x

Auch

TE OGH 2010-08-18 8 ObA 61/10v

Auch

TE OGH 2010-11-04 8 Ob 21/10m

Auch; Beis wie T6

TE OGH 2010-11-23 1 Ob 169/10z

Auch; nur: Behauptete Mängel des erstinstanzlichen Verfahrens, die vom Berufungsgericht als solche verneint worden sind, können auch nicht mit einer Grundsatzrevision geltend gemacht werden. (T8)

TE OGH 2011-02-22 8 ObS 2/11v

Veröff: SZ 2011/22

TE OGH 2011-03-22 8 Ob 23/11g

TE OGH 2012-06-12 4 Ob 64/12h

Vgl auch

TE OGH 2013-01-31 1 Ob 10/13x

Vgl auch

TE OGH 2013-04-17 4 Ob 21/13m

Vgl auch

TE OGH 2013-07-30 2 Ob 123/12w

Auch; Beis wie T5; Beis wie T6

TE OGH 2013-08-27 4 Ob 114/13p

Auch

TE OGH 2013-08-27 4 Ob 109/13b

Vgl auch; Beis wie T1

TE OGH 2013-10-28 8 Ob 39/13p

Auch; Beis wie T6; Beisatz: Dazu gehört auch die Frage, ob weitere Beweisaufnahmen notwendig gewesen wären. (T9)

TE OGH 2014-01-22 3 Ob 193/13y

Auch; Beis wie T7

TE OGH 2014-02-17 4 Ob 229/13z

Auch

TE OGH 2014-03-13 5 Ob 218/13i

TE OGH 2014-03-17 2 Ob 180/13d

Auch; Beis wie T6

TE OGH 2014-07-17 4 Ob 107/14k

Auch

TE OGH 2014-06-25 9 ObA 2/14f

Beis wie T9

TE OGH 2014-07-25 5 Ob 100/14p

TE OGH 2014-09-11 2 Ob 13/14x

TE OGH 2014-12-18 9 ObA 150/14w

Auch

TE OGH 2015-04-09 7 Ob 44/15v

Auch

TE OGH 2015-06-16 4 Ob 97/15s

Auch; Beis wie T6

TE OGH 2015-07-08 1 Ob 121/15y

Auch

TE OGH 2015-09-29 8 ObA 39/15s

Auch

TE OGH 2015-10-16 7 Ob 116/15g

Auch

TE OGH 2016-07-26 9 ObA 84/16t

Auch; Beis wie T4

TE OGH 2017-02-22 8 Ob 13/17w

Auch

TE OGH 2017-02-22 8 Ob 9/17g

Auch; Beisatz: Bei der Frage der Beiziehung eines weiteren Sachverständigen handelt es sich ebenfalls um eine nicht revisible Verfahrensfrage. (T10)

TE OGH 2017-02-22 8 ObA 13/17w

Auch; Beis wie T6

TE OGH 2017-03-24 9 ObA 32/17x

Auch

TE OGH 2017-05-24 1 Ob 69/17d

Auch

TE OGH 2018-02-21 3 Ob 213/17w

Auch

TE OGH 2018-04-10 5 Ob 34/18p

TE OGH 2018-05-17 9 ObA 46/18g

Auch; Beis wie T5

TE OGH 2018-12-17 9 ObA 129/18p

Beis wie T9

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1986:RS0106371