Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0052524

Entscheidungsdatum

03.09.1986

Geschäftszahl

3Ob557/86; 1Ob672/90; 1Ob580/94; 4Ob230/06m; 2Ob224/13z

Norm

AGBKr Pkt13

Rechtssatz

Die Betonung der Bedeutung der Kontonummer in Pkt 13 der AGB findet ihre Rechtfertigung in der immer mehr zunehmenden Automation und ist daher nicht etwa als sittenwidrig zu betrachten.

Entscheidungstexte

TE OGH 1986-09-03 3 Ob 557/86

Veröff: RdW 1986,335

TE OGH 1990-10-24 1 Ob 672/90

Abweichend; Beisatz: Pkt 13 Abs 1 dritter Satz AGBKr, wonach die Kreditunternehmung berechtigt ist, Aufträge aufgrund der Kontonummer durchzuführen, und der Verpflichtung enthoben ist, die Übereinstimmung zwischen Kontonummer und Empfängernamen zu prüfen, benachteiligt den im Überweisungsträger ausgewiesenen Zahlungsempfänger gröblich und ist deshalb nichtig. (T1) Veröff: ÖBA 1991,525 (Canaris)

TE OGH 1994-10-25 1 Ob 580/94

Abweichend; Beis wie T1

TE OGH 2006-12-19 4 Ob 230/06m

Gegenteilig; Beis wie T1

TE OGH 2014-10-23 2 Ob 224/13z

Vgl; Beis wie T1; Beisatz: Vgl aber hier nunmehr ausführlich und differenzierend zur neuen Rechtslage nach dem ZaDiG. (T2);

Veröff: SZ 2014/99

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1986:RS0052524