Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

12.02.1985

Geschäftszahl

2Ob2/85; 7Ob33/98y; 2Ob238/07z

Norm

ABGB §1295 Ia2;

ABGB §1325 D6;

ABGB §1325 D7;

Rechtssatz

Der verletzte Ehegatte (Familienbetrieb in Form eine offenen Handelsgesellschaft) hat Anspruch auf Ersatz des Mehraufwandes, den seine Ehefrau während der Dauer seiner Beeinträchtigung erbringen müsste. Kein mittelbarer Schaden.

Entscheidungstexte

TE OGH 1985/02/12 2 Ob 2/85

Veröff: GesRZ 1985,138 (ablehnend Harrer, GesRZ 1985,130) = VersR 1986,1031

TE OGH 1998/08/10 7 Ob 33/98y

Ausdrücklich gegenteilig; Beisatz: Der verletzte Gesellschafter einer bürgerlichen Erwerbsgesellschaft ist nicht zur Geltendmachung des Ersatzes für Mehrleistungen seiner Ehefrau und Mitgesellschafterin legitimiert. (T1)

TE OGH 2008/02/14 2 Ob 238/07z

Auch

Rechtssatznummer

RS0022491