Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0020961

Entscheidungsdatum

20.01.1983

Geschäftszahl

6Ob505/83; 7Ob2424/96p; 5Ob65/11m; 8Ob78/16b; 7Ob104/18x

Norm

ABGB §1118 A1; MG §21 Abs2; MRG §33 Abs2

Rechtssatz

In Rechtsstreitigkeiten, in denen das Klagebegehren auf die Unwirksamkeit einer Auflösungserklärung nach § 1118 ABGB gestützt wird, ist § 21 Abs 2 MG analog anzuwenden, sofern das Bestandverhältnis den Bestimmungen des Mietengesetzes unterliegt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1983-01-20 6 Ob 505/83

Veröff: MietSlg 35391 = MietSlg 35582(7)

 

TE OGH 1997-01-15 7 Ob 2424/96p

TE OGH 2011-09-14 5 Ob 65/11m

Auch; Bem: Hier: Fall eines sozialpädagogisch betreuten Wohnens iSd § 1 Abs 2 Z 1a MRG. (T1)

 

TE OGH 2016-08-17 8 Ob 78/16b

Vgl auch; Beisatz: Die Anordnung in § 33 Abs 3 MRG, wonach die Regelungen des Abs 2 leg cit auf Räumungsklagen nach § 1118 zweiter Fall ABGB anzuwenden ist, gilt nur im Bereich des Kündigungsschutzes. (T2)

 

TE OGH 2018-11-21 7 Ob 104/18x

Vgl auch; Beis wie T2

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1983:RS0020961