Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0057726

Entscheidungsdatum

16.12.1982

Geschäftszahl

7Ob662/82; 5Ob582/83; 7Ob617/83; 3Ob561/85; 1Ob520/88; 8Ob612/87; 2Ob541/88; 1Ob595/89; 6Ob723/89; 1Ob542/90; 2Ob636/90 (2Ob637/90); 1Ob681/90; 8Ob695/89 (8Ob696/89); 1Ob553/91; 1Ob536/92; 1Ob582/92; 1Ob544/93; 6Ob1660/95; 6Ob180/97g; 1Ob281/97y; 1Ob237/98d; 1Ob113/99w; 3Ob140/99f; 1Ob154/99z; 1Ob362/99p; 8Ob255/99d; 8Ob322/99g; 10Ob222/00w; 1Ob286/00s; 7Ob325/01x; 8Ob11/03f; 7Ob317/03y; 7Ob211/06i; 7Ob51/07m; 7Ob23/08w; 9Ob76/08d; 7Ob64/09a; 6Ob98/09v; 3Ob23/10v; 1Ob190/11i; 4Ob98/12h; 1Ob60/13z; 1Ob111/14a; 5Ob178/15k; 1Ob7/18p; 7Ob246/18d

Norm

EheG §95

Rechtssatz

Die Frist des § 95 EheG ist eine materiell-rechtliche Fallfrist, deren Nichteinhaltung zum Anspruchsverlust führt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1982-12-16 7 Ob 662/82

Veröff: SZ 55/192 = JBl 1983,648 (zustimmend Huber)

TE OGH 1983-04-19 5 Ob 582/83

TE OGH 1983-05-26 7 Ob 617/83

TE OGH 1985-06-12 3 Ob 561/85

TE OGH 1988-03-16 1 Ob 520/88

TE OGH 1988-04-27 8 Ob 612/87

TE OGH 1988-05-10 2 Ob 541/88

Beisatz: Hier: Aufteilungsantrag nur hinsichtlich der Ehewohnung zurückgezogen und erst nach der Jahresfrist neuerlich gestellt. (T1)

TE OGH 1989-09-20 1 Ob 595/89

TE OGH 1989-12-21 6 Ob 723/89

TE OGH 1990-06-20 1 Ob 542/90

TE OGH 1991-01-30 2 Ob 636/90

TE OGH 1991-03-06 1 Ob 681/90

Veröff: EvBl 1991/123 S 566 = EFSlg XXVIII/2

TE OGH 1991-01-29 8 Ob 695/89

Auch

TE OGH 1991-03-06 1 Ob 553/91

TE OGH 1992-02-19 1 Ob 536/92

TE OGH 1992-07-14 1 Ob 582/92

TE OGH 1993-05-25 1 Ob 544/93

TE OGH 1995-10-25 6 Ob 1660/95

TE OGH 1997-10-16 6 Ob 180/97g

TE OGH 1997-12-15 1 Ob 281/97y

Auch

TE OGH 1999-03-23 1 Ob 237/98d

TE OGH 1999-04-27 1 Ob 113/99w

nur: Die Frist des § 95 EheG ist eine materiellrechtliche Fallfrist. (T2)

Beisatz: Diese ist von Amts wegen zu beachten. (T3)

TE OGH 1999-08-25 3 Ob 140/99f

TE OGH 1999-10-22 1 Ob 154/99z

Beisatz: Diese Frist wurde vom Gesetzgeber mit Rücksicht auf das Interesse an der ehesten Klärung der Vermögensverhältnisse der vormaligen Ehegatten festgesetzt, das nicht nur diese selbst, sondern auch dritte Personen an einer alsbaldigen Klarstellung der vermögensrechtlichen Verhältnisse haben. (T4)

TE OGH 2000-01-14 1 Ob 362/99p

TE OGH 2000-03-09 8 Ob 255/99d

Veröff: SZ 73/45

TE OGH 2000-03-30 8 Ob 322/99g

TE OGH 2001-02-20 10 Ob 222/00w

Beis wie T3

TE OGH 2001-04-24 1 Ob 286/00s

Beis wie T3; Beisatz: Die zeitliche Beschränkung zwingt den Antragsteller, seinen Antrag noch zu einer Zeit geltend zu machen, in der beiden Ehegatten die zur einwandfreien Klarstellung des Sachverhalts notwendigen Beweismittel etc in aller Regel noch zur Verfügung stehen. Möglichst rasch sollen klare Verhältnisse über die Vermögenslage der vormaligen Ehegatten geschaffen werden. (T5)

Veröff: SZ 74/70

TE OGH 2002-04-17 7 Ob 325/01x

TE OGH 2003-02-27 8 Ob 11/03f

TE OGH 2004-02-25 7 Ob 317/03y

Ähnlich; Beisatz: Ohne dass auch nur eine Naturalobligation bestehen bleibt. (T6)

Beis wie T3

TE OGH 2006-09-13 7 Ob 211/06i

TE OGH 2007-05-09 7 Ob 51/07m

TE OGH 2008-05-15 7 Ob 23/08w

Beis wie T6

TE OGH 2008-11-25 9 Ob 76/08d

Auch; Beisatz: Sie beginnt mit dem Eintritt der formellen Rechtskraft der Entscheidung über die Scheidung der Ehe. (T7)

TE OGH 2009-04-29 7 Ob 64/09a

Beis wie T7; Beis wie T6; Beisatz: Hier: Rechtsmittelverzicht beider Parteien. (T8)

TE OGH 2009-09-18 6 Ob 98/09v

Vgl; nur T2; Beis wie T3

TE OGH 2010-03-24 3 Ob 23/10v

TE OGH 2011-10-13 1 Ob 190/11i

nur T2

TE OGH 2012-07-10 4 Ob 98/12h

TE OGH 2013-05-21 1 Ob 60/13z

Beis wie T7

TE OGH 2014-09-18 1 Ob 111/14a

TE OGH 2015-12-21 5 Ob 178/15k

Beisatz: Der geschiedene Ehegatte kann einem auf titellose Benützung gestützten Räumungsbegehren des anderen den Anspruch nach § 97 ABGB auch dann bis zur rechtskräftigen Beendigung eines Aufteilungsverfahrens entgegenhalten, wenn der Aufteilungsantrag nicht innerhalb eines Jahres nach der formell rechtskräftigen Ehescheidung gestellt wurde und im Außerstreitverfahren vorerst nur die Verfristung des Aufteilungsantrags strittig ist. (T9)

TE OGH 2018-02-27 1 Ob 7/18p

Auch; Beis wie T7

TE OGH 2019-04-24 7 Ob 246/18d

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1982:RS0057726