Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0059724

Entscheidungsdatum

02.09.1980

Geschäftszahl

5Ob634/80; 5Ob555/82 (5Ob556/82); 5Ob504/82 (5Ob505/82); 5Ob580/82; 7Ob33/89; 8ObA192/97m; 2Ob281/05w; 5Ob147/18f

Norm

GmbHG §18; HGB §125

Rechtssatz

Das Zeichnungsrecht bei Handelsgesellschaften stellt bloßes Ordnungsrecht dar, das auf die Rechtsgültigkeit der Vertretungshandlung keinen Einfluss hat; konnte der klagende Vertragspartner keinen Zweifel haben, dass der Beklagte mit dem Willen handelt, die Gesellschaft (hier: GmbH & Co KG) zu vertreten, bleibt die formale Bezeichnung des Beklagten als Vertragspartner ohne rechtliche Relevanz.

Entscheidungstexte

TE OGH 1980-09-02 5 Ob 634/80

Veröff: HS 10136

TE OGH 1982-03-16 5 Ob 555/82

Auch; nur: Das Zeichnungsrecht bei Handelsgesellschaften stellt bloßes Ordnungsrecht dar, das auf die Rechtsgültigkeit der Vertretungshandlung keinen Einfluss hat; konnte der klagende Vertragspartner keinen Zweifel haben, dass der Beklagte mit dem Willen handelt, die Gesellschaft (hier: GmbH) zu vertreten, bleibt die formale Bezeichnung des Beklagten als Vertragspartner ohne rechtliche Relevanz. (T1) Veröff: SZ 55/35 = JBl 1983,485 (hiezu Hügel, 449)

TE OGH 1982-07-13 5 Ob 504/82

Auch; nur T1

TE OGH 1983-05-31 5 Ob 580/82

Auch; nur T1; Veröff: RdW 1983,74

TE OGH 1989-10-19 7 Ob 33/89

Auch; Beisatz: Wenn der Geschäftsführer einer GmbH in der dem Erwerber bekannten oder doch erkennbaren Absicht, eine Gesellschaft zu vertreten, mit seinem bürgerlichen Vornamen und Zunamen ohne Hinweis auf seine vertretungsrechtliche Stellung zeichnet, so ist nur die vertretene Gesellschaft verpflichtet (so schon SZ 55/35). (T2) Veröff: JBl 1990,519 = VersRdSch 1990,158 = VersR 1990,919

TE OGH 1997-11-13 8 ObA 192/97m

Auch; Beisatz: Hier: GmbH; Abschluss eines Lehrvertrags. (T3) Veröff: SZ 70/238

TE OGH 2006-07-13 2 Ob 281/05w

Auch

TE OGH 2019-01-17 5 Ob 147/18f

Auch

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1980:RS0059724