Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0018480

Entscheidungsdatum

27.08.1980

Geschäftszahl

1Ob636/80; 4Ob540/81; 7Ob611/95; 5Ob176/99i; 7Ob184/03i; 10Ob21/08y; 9Ob63/10w; 7Ob196/13v; 5Ob119/19i

Norm

ABGB §922; ABGB §923

Rechtssatz

Nach österreichischem Recht werden Sachmängel und Rechtsmängel gleich behandelt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1980-08-27 1 Ob 636/80

Veröff: SZ 53/107 = NZ 1981,105 = JBl 1982,486 (kritisch Berger JBl 1982,464)

TE OGH 1981-11-03 4 Ob 540/81

Veröff: SZ 54/152 = JBl 1983,253

TE OGH 1996-07-17 7 Ob 611/95

TE OGH 1999-08-31 5 Ob 176/99i

TE OGH 2003-08-05 7 Ob 184/03i

TE OGH 2009-05-12 10 Ob 21/08y

Beisatz: Da Sach- und Rechtsmängel grundsätzlich gleich zu behandeln sind, besteht kein Anlass, bei im Rahmen der Gewährleistung geltend gemachten Rechtsmängeln von den allgemeinen Regeln der Behauptungs- und Beweislast abzugehen. (T1); Veröff: SZ 2009/66

TE OGH 2011-08-29 9 Ob 63/10w

TE OGH 2013-11-08 7 Ob 196/13v

TE OGH 2019-11-27 5 Ob 119/19i

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1980:RS0018480