Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

06.11.1979

Geschäftszahl

5Ob764/78; 6Ob110/07f

Norm

ABGB §1009;

EVHGB Art7 Nr4 Abs2;

Rechtssatz

Die mit der Führung von Geschäften Dritter Beauftragten sind verpflichtet, alle persönlichen Vorteile herauszugeben, die ihnen aus irgendeinem mit der Geschäftsführung in innerem Zusammenhang stehende Grunde zugekommen sind, weil in einem solchen Fall grundsätzlich die Besorgnis gerechtfertigt ist, dass diese Vorteile auf die getroffenen Entscheidungen einem dem Geschäftsherrn nachteiligen Einfluss haben konnten.

Entscheidungstexte

TE OGH 1979/11/06 5 Ob 764/78

Veröff: SZ 52/158 = NZ 1980,147

TE OGH 2007/11/07 6 Ob 110/07f

Auch

Rechtssatznummer

RS0019387