Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0034606

Entscheidungsdatum

27.02.1979

Geschäftszahl

2Ob236/78; 2Ob167/80; 2Ob61/81; 8Ob78/84; 2Ob212/99m; 2Ob159/00x; 8Ob63/00y; 6Ob142/01b; 2Ob84/05z; 2Ob218/05f; 10Ob18/12p; 2Ob191/14y

Norm

ABGB §1489 I; ASVG §332 E

Rechtssatz

Ein vom Geschädigten erwirktes Feststellungsurteil unterbricht die Verjährung auch zugunsten eines auf Grund einer Legalzession erst nachträglich leistungspflichtig werdenden Sozialversicherungsträgers.

Entscheidungstexte

TE OGH 1979-02-27 2 Ob 236/78

TE OGH 1980-12-09 2 Ob 167/80

TE OGH 1981-11-17 2 Ob 61/81

Vgl

TE OGH 1985-02-14 8 Ob 78/84

TE OGH 1999-08-26 2 Ob 212/99m

TE OGH 2000-06-20 2 Ob 159/00x

Beisatz: Hier: Legalzession gemäß § 16 BPGG. (T1)

TE OGH 2001-04-26 8 Ob 63/00y

Beisatz: Hier: Legalzession gemäß § 13 WPGG idF LGBl 42/1993. (T2)

TE OGH 2001-09-13 6 Ob 142/01b

Beisatz: Verständlicher formuliert: Das vom Geschädigten erwirkte Feststellungsurteil unterbricht die Verjährung zugunsten eines erst nachträglich leistungspflichtig werdenden Sozialversicherungsträgers, auf den der Anspruch des Geschädigten auf Grund einer Legalzession übergegangen ist. (T3)

TE OGH 2005-09-22 2 Ob 84/05z

TE OGH 2005-12-19 2 Ob 218/05f

Beisatz: Hier: Sozialhilfeträger. (T4)

TE OGH 2012-06-05 10 Ob 18/12p

Auch; Beis wie T1; Beis wie T2; Beis wie T3

TE OGH 2015-01-22 2 Ob 191/14y

Vgl auch; Beis wie T1

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0034606