Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0043150

Entscheidungsdatum

11.05.1978

Geschäftszahl

7Ob28/78; 5Ob644/79; 5Ob742/79; 7Ob791/81; 3Ob648/81; 5Ob570/82; 5Ob598/82 (5Ob599/82); 3Ob99/82; 7Ob808/82 (7Ob809/82); 7Ob732/82; 3Ob83/84; 5Ob311/85 (5Ob312/85, 5Ob313/85); 2Ob643/84; 8Ob563/86; 7Ob564/86; 7Ob681/86; 14ObA66/87; 9ObA166/87 (9ObA167/87); 7Ob675/88; 3Ob628/89; 10ObS228/91; 1Ob39/91; 3Ob332/97p; 6Ob389/97t; 10Ob81/98d; 10Ob116/98a; 9ObA286/98v; 9ObA15/99t; 10Ob255/99v; 9ObA297/99p; 9ObA19/00k; 10Ob298/00x; 9ObA256/00p; 10ObS343/00i; 10Ob292/00i; 6Ob310/00g; 10ObS320/01h; 7Ob246/01d; 9Ob16/02x; 8Ob110/02p; 8ObA177/02s; 10Ob316/02x; 3Ob235/01g; 8ObA127/03i; 6Ob63/04i; 7Ob112/04b; 3Ob258/04v; 6Ob274/04v; 9ObA173/05i; 10Ob120/05b; 7Ob123/05x; 5Ob148/07m; 1Ob26/08t; 8Ob126/08z; 8Ob148/08k; 7Ob234/08z; 4Ob173/08g; 4Ob202/08x; 5Ob50/09b; 4Ob84/09w; 5Ob111/09y; 6Ob118/10m; 3Ob101/10i; 8ObA38/10m; 3Ob204/10m; 4Ob218/10b; 5Ob191/10i; 6Ob42/11m; 3Ob49/11v; 8Ob98/10k; 6Ob208/11y; 3Ob230/11m; 4Ob196/12w; 3Ob51/13s; 4Ob36/13t; 8Ob27/13y; 7Ob163/13s; 1Ob202/13g; 4Ob27/14w; 3Ob68/14t; 9ObA73/14x; 9Ob75/14s; 9ObA112/14g; 7Ob184/14f; 1Ob179/14a; 7Ob202/14b; 7Ob3/15i; 10Ob83/14z; 7Ob16/15a; 10ObS12/15k; 7Ob44/15v; 10Ob60/15v; 7Ob59/15z; 9ObA13/15z; 8Ob117/15m; 6Ob98/15b; 9ObA160/15t; 9ObA9/16p; 7Ob99/16h; 8ObA59/15g; 9ObA35/16m; 7Ob180/16w; 8ObA53/16a; 7Ob37/17t; 9ObA80/17f; 7Ob59/17b; 3Ob4/18m; 7Ob97/18t; 3Ob191/17k; 8ObA16/18p; 9ObA56/18b; 1Ob128/18g; 8Ob23/18t; 7Ob213/18a; 3Ob15/19f; 8Ob9/19k

Norm

ZPO §503 Z2 C3c

Rechtssatz

Die Entscheidung des Berufungsgerichtes über eine Beweisrüge ist mangelfrei, wenn es sich mit dieser überhaupt befasst, die Beweiswürdigung des Erstgerichtes überprüft und nachvollziehbare Überlegungen über die Beweiswürdigung anstellt und in seinem Urteil festhält.

Entscheidungstexte

TE OGH 1978-05-11 7 Ob 28/78

TE OGH 1979-08-28 5 Ob 644/79

TE OGH 1979-12-04 5 Ob 742/79

Veröff: EFSlg 34489

TE OGH 1982-02-17 7 Ob 791/81

TE OGH 1982-02-24 3 Ob 648/81

TE OGH 1982-04-20 5 Ob 570/82

nur: Die Entscheidung des Berufungsgerichtes über eine Beweisrüge ist mangelfrei, wenn es nachvollziehbare Überlegungen über die Beweiswürdigung anstellt und in seinem Urteil festhält. (T1)

TE OGH 1982-05-18 5 Ob 598/82

TE OGH 1982-09-08 3 Ob 99/82

TE OGH 1983-01-13 7 Ob 808/82

TE OGH 1983-01-27 7 Ob 732/82

TE OGH 1984-12-12 3 Ob 83/84

TE OGH 1985-09-10 5 Ob 311/85

TE OGH 1985-10-08 2 Ob 643/84

TE OGH 1986-05-07 8 Ob 563/86

TE OGH 1986-05-15 7 Ob 564/86

TE OGH 1986-12-11 7 Ob 681/86

TE OGH 1987-06-17 14 ObA 66/87

Vgl auch

TE OGH 1988-01-13 9 ObA 166/87

TE OGH 1988-11-10 7 Ob 675/88

TE OGH 1990-01-24 3 Ob 628/89

TE OGH 1991-09-24 10 ObS 228/91

Beisatz: Das Berufungsgericht ist im Rahmen der Überprüfung der erstgerichtlichen Beweiswürdigung nicht genötigt, sich mit jedem einzelnen Beweisergebnis und mit jedem Argument des Berufungswerbers auseinanderzusetzen. (T2)

TE OGH 1991-12-18 1 Ob 39/91

nur T1; Beisatz: Selbst eine behauptete mangelhafte Beweiswürdigung durch das Berufungsgericht erfüllte diesen Revisionsgrund nicht. (T3)

TE OGH 1997-10-29 3 Ob 332/97p

TE OGH 1998-03-19 6 Ob 389/97t

TE OGH 1998-03-17 10 Ob 81/98d

TE OGH 1998-05-19 10 Ob 116/98a

TE OGH 1998-12-23 9 ObA 286/98v

Vgl auch; Beis wie T2

TE OGH 1999-05-19 9 ObA 15/99t

TE OGH 1999-11-16 10 Ob 255/99v

TE OGH 2000-03-02 9 ObA 297/99p

nur T1

TE OGH 2000-05-31 9 ObA 19/00k

TE OGH 2000-12-05 10 Ob 298/00x

TE OGH 2000-11-08 9 ObA 256/00p

TE OGH 2001-01-16 10 ObS 343/00i

Auch; nur T1

TE OGH 2001-03-06 10 Ob 292/00i

Auch; Veröff: SZ 74/41

TE OGH 2001-02-22 6 Ob 310/00g

Auch

TE OGH 2001-10-30 10 ObS 320/01h

Vgl auch; Beisatz: Vom Revisionsgericht ist aber nicht zu überprüfen, ob eine vom Berufungsgericht gezogene Schlussfolgerung richtig oder fehlerhaft ist; zu untersuchen ist - auf entsprechende Rüge - nur, ob bei der Stoffsammlung oder Erörterung eine Verfahrensvorschrift verletzt wurde. (T4)

TE OGH 2002-02-27 7 Ob 246/01d

nur T1

TE OGH 2002-02-20 9 Ob 16/02x

TE OGH 2002-07-02 8 Ob 110/02p

Auch

TE OGH 2002-08-29 8 ObA 177/02s

Auch

TE OGH 2002-10-22 10 Ob 316/02x

Beis wie T2

TE OGH 2003-01-29 3 Ob 235/01g

Vgl auch; Beis wie T4

TE OGH 2004-01-23 8 ObA 127/03i

Auch

TE OGH 2004-03-25 6 Ob 63/04i

Vgl

TE OGH 2004-06-16 7 Ob 112/04b

Beis wie T4 nur: Vom Revisionsgericht ist aber nicht zu überprüfen, ob eine vom Berufungsgericht gezogene Schlussfolgerung richtig oder fehlerhaft ist. (T5); Veröff: SZ 2004/94

TE OGH 2005-02-16 3 Ob 258/04v

Vgl auch; Beis wie T2

TE OGH 2005-05-19 6 Ob 274/04v

Auch; Beisatz: Hier: Zurückverweisung an Berufungsgericht, wenn es unrichtig davon ausgeht, dass die Tatsachenrüge weitestgehend nicht gesetzmäßig ausgeführt sei, dass die ergänzend gewünschten Feststellungen nicht durch entsprechendes erstinstanzliches Tatsachenvorbringen gedeckt seien und dass es ihnen an rechtlicher Relevanz fehle. (T6)

TE OGH 2005-12-16 9 ObA 173/05i

Vgl auch

TE OGH 2006-03-07 10 Ob 120/05b

Beis wie T5

TE OGH 2006-06-21 7 Ob 123/05x

Auch

TE OGH 2007-12-11 5 Ob 148/07m

TE OGH 2008-05-06 1 Ob 26/08t

Vgl auch; Beis wie T5

TE OGH 2008-11-13 8 Ob 126/08z

Beisatz: Vom Revisionsgericht ist nicht zu überprüfen, ob eine vom Berufungsgericht (im Rahmen seiner Beweiswürdigung) gezogene Schlussfolgerung richtig oder fehlerhaft ist. (T7)

TE OGH 2008-12-16 8 Ob 148/08k

TE OGH 2008-11-05 7 Ob 234/08z

Beis wie T2

TE OGH 2008-11-18 4 Ob 173/08g

TE OGH 2009-01-20 4 Ob 202/08x

TE OGH 2009-03-24 5 Ob 50/09b

Vgl; Beis wie T2

TE OGH 2009-06-09 4 Ob 84/09w

Beis wie T2; Veröff: SZ 2009/77

TE OGH 2009-06-09 5 Ob 111/09y

nur T1

TE OGH 2010-06-24 6 Ob 118/10m

Vgl auch

TE OGH 2010-06-30 3 Ob 101/10i

TE OGH 2010-07-22 8 ObA 38/10m

TE OGH 2010-11-11 3 Ob 204/10m

TE OGH 2011-01-18 4 Ob 218/10b

TE OGH 2011-01-24 5 Ob 191/10i

Vgl auch; Beis wie T2

TE OGH 2011-03-16 6 Ob 42/11m

TE OGH 2011-06-09 3 Ob 49/11v

Auch; Beis wie T5; Beis wie T7

TE OGH 2011-06-29 8 Ob 98/10k

Auch; Beis wie T5

TE OGH 2011-11-24 6 Ob 208/11y

TE OGH 2012-02-22 3 Ob 230/11m

Beis wie T4; Beis wie T5

TE OGH 2012-12-17 4 Ob 196/12w

Auch

TE OGH 2013-04-16 3 Ob 51/13s

Auch; Beis wie T5

TE OGH 2013-06-18 4 Ob 36/13t

Auch

TE OGH 2013-10-28 8 Ob 27/13y

Vgl; Beisatz: Diese Rechtsmittelbeschränkung des § 503 ZPO kann auch nicht dadurch umgangen werden, dass ein unerwünschtes Ergebnis der Behandlung der Beweisrüge als Mangel des Berufungsverfahrens releviert wird. (T8)

Beisatz: Hier: Verwerfung der Beweisrüge durch das Berufungsgericht mit der Begründung, dass der Inhalt der begehrten Ersatzfeststellung in Wahrheit von den erstgerichtlichen Feststellungen nicht abweicht. (T9)

TE OGH 2013-11-13 7 Ob 163/13s

TE OGH 2013-12-19 1 Ob 202/13g

Auch

TE OGH 2014-02-17 4 Ob 27/14w

Vgl auch

TE OGH 2014-06-25 3 Ob 68/14t

TE OGH 2014-07-22 9 ObA 73/14x

TE OGH 2014-10-29 9 Ob 75/14s

Auch; Beis wie T8

TE OGH 2014-10-29 9 ObA 112/14g

Beis wie T8

TE OGH 2014-11-26 7 Ob 184/14f

Auch; nur T1

TE OGH 2014-11-27 1 Ob 179/14a

Auch; nur T1

TE OGH 2014-12-10 7 Ob 202/14b

Auch

TE OGH 2015-01-28 7 Ob 3/15i

Beis wie T2

TE OGH 2015-02-24 10 Ob 83/14z

Beis wie T5

TE OGH 2015-02-18 7 Ob 16/15a

TE OGH 2015-05-19 10 ObS 12/15k

Vgl auch; Beis wie T5; Beis wie T8

TE OGH 2015-04-09 7 Ob 44/15v

TE OGH 2015-07-30 10 Ob 60/15v

Vgl auch; Beis wie T8

TE OGH 2015-07-02 7 Ob 59/15z

TE OGH 2015-07-29 9 ObA 13/15z

Beis wie T8

TE OGH 2015-11-25 8 Ob 117/15m

TE OGH 2016-01-14 6 Ob 98/15b

Auch; Beis wie T2

TE OGH 2016-02-25 9 ObA 160/15t

TE OGH 2016-02-25 9 ObA 9/16p

Auch; Beis wie T8

TE OGH 2016-06-15 7 Ob 99/16h

TE OGH 2016-05-24 8 ObA 59/15g

Auch

TE OGH 2016-05-25 9 ObA 35/16m

Beis wie T8

TE OGH 2016-11-30 7 Ob 180/16w

TE OGH 2016-08-30 8 ObA 53/16a

TE OGH 2017-09-21 7 Ob 37/17t

TE OGH 2017-09-27 9 ObA 80/17f

TE OGH 2017-09-27 7 Ob 59/17b

TE OGH 2018-04-25 3 Ob 4/18m

TE OGH 2018-05-24 7 Ob 97/18t

TE OGH 2018-05-23 3 Ob 191/17k

Veröff: SZ 2018/39

TE OGH 2018-05-29 8 ObA 16/18p

TE OGH 2018-06-28 9 ObA 56/18b

Beis wie T8

TE OGH 2018-08-29 1 Ob 128/18g

Auch; Beis ähnlich wie T2

TE OGH 2018-10-24 8 Ob 23/18t

TE OGH 2018-12-19 7 Ob 213/18a

TE OGH 2019-02-20 3 Ob 15/19f

nur T1; Beis wie T8

TE OGH 2019-03-25 8 Ob 9/19k

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1978:RS0043150