Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0006607

Entscheidungsdatum

19.04.1977

Geschäftszahl

5Ob535/77; 7Ob535/78; 7Ob766/79; 1Ob595/81; 1Ob782/82; 3Ob556/86; 8Ob509/86; 9Ob710/91; 6Ob279/98t; 2Ob315/02s; 3Ob218/03k; 6Ob22/08s; 6Ob196/09f; 7Ob195/09s; 1Ob108/10d; 8Ob22/13p; 2Ob104/17h

Norm

ABGB §692; AußStrG §2 Abs2 Z7 H2; AußStrG §178; AußStrG 2005 §182 Abs3; WEG 2002 §14 Abs1 Z1

Rechtssatz

Die Erteilung einer Bestätigung nach § 178 AußStrG ist von der Zustimmung der Erben unabhängig, doch müssen diese vorher gehört werden. Sie können allenfalls Sicherstellung verlangen und es besteht auch die Möglichkeit der Verweisung des Legatars auf den Rechtsweg, wenn die Erben die Gefahr der Unzulänglichkeit des Nachlasses ernstlich behaupten, wenn auch nicht gerade bescheinigen.

Entscheidungstexte

TE OGH 1977-04-19 5 Ob 535/77

Veröff: SZ 50/56 = NZ 1979,27 = JBl 1979,200

TE OGH 1978-03-16 7 Ob 535/78

TE OGH 1979-11-07 7 Ob 766/79

nur: Die Erteilung einer Bestätigung nach § 178 AußStrG ist von der Zustimmung der Erben unabhängig. (T1)

Beisatz: Keine Zustimmung der Miterben bei Vorausvermächtnis. (T2)

TE OGH 1981-04-29 1 Ob 595/81

nur T1

TE OGH 1982-11-03 1 Ob 782/82

TE OGH 1986-05-28 3 Ob 556/86

Beisatz: Hier: Verlassenschaftskurator (T3)

TE OGH 1987-03-12 8 Ob 509/86

nur T1; Beisatz: Die Amtsbestätigung kann auch gegen den Willen der Erben ausgestellt werden. (T4)

TE OGH 1991-08-28 9 Ob 710/91

Vgl auch; Beisatz: Durch die Vorschrift des § 178 AußStrG wird die Stellung des Legatars im Falle des Vermächtnisses einer unbeweglichen Sache der eines dinglich Berechtigten weitgehend angenähert. (T5)

Veröff: SZ 64/111 = NZ 1992,294

TE OGH 1998-10-29 6 Ob 279/98t

TE OGH 2003-01-16 2 Ob 315/02s

Vgl auch

TE OGH 2004-03-25 3 Ob 218/03k

Auch

TE OGH 2008-02-21 6 Ob 22/08s

Vgl aber; Beisatz: Vgl nunmehr die Regelung des § 182 Abs 3 AußStrG, der die ausdrückliche Zustimmung der Erben verlangt. (T6)

Bem: Siehe auch RS0008377. (T7)

TE OGH 2009-10-16 6 Ob 196/09f

Vgl aber; Beis wie T6; Beisatz: Ihr Zweck besteht offensichtlich darin, dass nur unstrittige Vermächtnisse ins Grundbuch bzw ins Firmenbuch eingetragen werden sollen. (T8)

TE OGH 2009-11-18 7 Ob 195/09s

Auch; Beisatz: noch zu aF - vgl dagegen T6. (T9)

TE OGH 2010-12-15 1 Ob 108/10d

Vgl aber; Beis wie T6; Beis wie T8

TE OGH 2013-04-05 8 Ob 22/13p

Vgl; nur T1; Beisatz: Weder für den Zuwachs nach § 14 Abs 1 Z 1 WEG 2002 noch für die Ausstellung einer Amtsbestätigung darüber (§182 Abs 3 AußStrG 2005) ist die Zustimmung der Erben erforderlich. (T10)

Bem: Siehe auch RS0128692. (T11)

TE OGH 2017-06-20 2 Ob 104/17h

Vgl aber; Beis wie T6; Beisatz: Streitigkeiten über das Vorliegen eines Vermächtnisses oder einer Vereinbarung sind im Rechtsweg auszutragen. (T12); Veröff: SZ 2017/72

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1977:RS0006607