Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0098882

Entscheidungsdatum

16.09.1976

Geschäftszahl

13Os84/76; 12Os143/82 (12Os147/82); 9Os107/86-11; 16Os17/92 (16Os18/92); 13Os52/95; 12Os102/09f (12Os103/09b, 12Os108/09p); 11Os75/13h

Norm

StPO §270 Abs3; StPO §271 Abs7

Rechtssatz

"Schreibfehler" sind Tippfehler und Rechtschreibfehler. "Rechenfehler" beruhen auf Fehlern bei reinen Rechenvorgängen ohne unmittelbare Gestaltungswirkung.

Entscheidungstexte

TE OGH 1976-09-16 13 Os 84/76

Veröff: RZ 1976/124 S 224

TE OGH 1982-10-13 12 Os 143/82

nur: "Rechenfehler" beruhen auf Fehlern bei reinen Rechenvorgängen ohne unmittelbare Gestaltungswirkung. (T1)

TE OGH 1986-09-17 9 Os 107/8611

nur T1; Veröff: ÖJZ-LSK 1987/17

TE OGH 1992-03-27 16 Os 17/92

Vgl auch; nur T1

TE OGH 1995-07-12 13 Os 52/95

Vgl auch; nur T1

TE OGH 2009-08-27 12 Os 102/09f

nur T1; Beisatz: Bloße Schreibfehler sind solche, die keine inhaltliche Relevanz besitzen (wie etwa Tipp- und Rechtschreibfehler oder ein inhaltliches Vergreifen im Ausdruck). (T2)

Beisatz: Derartige Fehler können daher keinen Einfluss auf einen Freispruch bzw einen Schuld- oder Sanktionsausspruch haben. (T3)

TE OGH 2013-06-18 11 Os 75/13h

Auch; Beis wie T2; Beis wie T3