Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

16.07.1975

Geschäftszahl

9Os93/75; 13Os133/75 (13Os134/75); 12Os128/75 (12Os129/75);

11Os127/75 (11Os128/75); 11Os145/75; 11Os2/76 (11Os3/76); 9Os182/75;

11Os11/76; 13Os38/76; 11Os62/76 (11Os63/76); 11Os77/76 (11Os78/76);

13Os135/77; 9Os30/79; 12Os161/79; 9Os18/82; 13Os178/84; 10Os26/87;

15Os101/88

Norm

StGB §23 Abs1 Z2;

Rechtssatz

"Deshalb" heißt, daß der Rückfallstäter wegen der zwei vorbezeichneten Verurteilungen mindestens achtzehn Monate in Strafhaft zugebracht haben muß. - § 23 StGB ist nur für überschwere Kriminalität geeignet.

Entscheidungstexte

TE OGH 1975/07/16 9 Os 93/75

Veröff: RZ 1976/33 S 58

TE OGH 1975/10/08 13 Os 133/75

TE OGH 1975/09/30 12 Os 128/75

TE OGH 1975/10/24 11 Os 127/75

TE OGH 1975/12/17 11 Os 145/75

TE OGH 1976/02/02 11 Os 2/76

TE OGH 1976/02/25 9 Os 182/75

TE OGH 1976/03/25 11 Os 11/76

TE OGH 1976/04/06 13 Os 38/76

nur: "Deshalb" heißt, daß der Rückfallstäter wegen der zwei vorbezeichneten Verurteilungen mindestens achtzehn Monate in Strafhaft zugebracht haben muß. (T1) Veröff: EvBl 1976/10 S 22

TE OGH 1976/05/28 11 Os 62/76

Veröff: EvBl 1977/9 S 20 = SSt 47/29

TE OGH 1976/07/01 11 Os 77/76

nur T1

TE OGH 1978/01/19 13 Os 135/77

nur T1

TE OGH 1979/04/06 9 Os 30/79

TE OGH 1979/12/20 12 Os 161/79

nur: § 23 StGB ist nur für überschwere Kriminalität geeignet. (T2) Veröff: EvBl 1980/147 S 442

TE OGH 1982/02/09 9 Os 18/82

nur T1

TE OGH 1984/12/13 13 Os 178/84

nur T1

TE OGH 1987/03/10 10 Os 26/87

Vgl auch; nur T2; Beisatz: Die Maßnahme nach § 23 StGB soll (nur) der Bekämpfung schwerkrimineller Hangtäterschaft dienen. (T3)

TE OGH 1988/10/04 15 Os 101/88

nur T1

Rechtssatznummer

RS0090244