Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0041814

Entscheidungsdatum

28.01.1975

Geschäftszahl

3Ob66/74; 6Ob504/78; 2Ob48/79; 2Ob541/79; 3Ob583/80; 5Ob543/81; 3Ob531/81; 5Ob643/81; 5Ob720/81; 7Ob567/82; 8Ob255/82; 7Ob771/82; 7Ob795/82; 8Ob526/82; 4Ob514/83; 3Ob681/82 (3Ob682/82); 2Ob569/84; 7Ob614/86; 4Ob136/89; 4Ob103/91; 4Ob104/91; 4Ob1569/92; 9ObA27/94; 9ObA188/95; 1Ob8/95; 4Ob518/96; 7Ob2387/96x; 10Ob151/97x; 7Ob277/98f; 3Ob290/00v; 3Ob281/01x; 7Ob51/01b; 7Ob214/02z; 10ObS228/02f; 3Ob287/03g; 7Ob245/03k; 3Ob155/05y; 3Ob280/06g; 7Ob136/07m; 4Ob250/07d; 10Ob11/08b; 3Ob13/09x; 3Ob38/09y; 6Ob249/09z; 6Ob136/11k; 5Ob137/11z; 10Ob61/11k; 4Ob122/12p; 9Ob40/12s; 10Ob7/12w; 5Ob16/13h; 1Ob249/12t; 4Ob41/14d; 3Ob29/14g; 10Ob71/14k; 1Ob197/14y; 6Ob120/14m; 10Ob22/15f; 3Ob200/16g; 2Ob159/16w; 3Ob125/17d; 4Ob209/17i; 8Ob34/18k; 8ObA33/18p

Norm

ZPO §417; ZPO §477 Abs1 Z9 D9; ZPO §503 Z3 D

Rechtssatz

Die tatsächliche oder vermeintliche unrichtige Wiedergabe des Prozessvorbringens einer Partei im angefochtenen Urteil ist für die Überprüfung der Richtigkeit der Entscheidung ohne Bedeutung; hierin liegt keine Aktenwidrigkeit.

Entscheidungstexte

TE OGH 1975-01-28 3 Ob 66/74

TE OGH 1978-03-02 6 Ob 504/78

TE OGH 1979-05-08 2 Ob 48/79

TE OGH 1979-10-02 2 Ob 541/79

TE OGH 1980-09-10 3 Ob 583/80

TE OGH 1981-03-31 5 Ob 543/81

TE OGH 1981-06-10 3 Ob 531/81

nur: Die tatsächliche oder vermeintliche unrichtige Wiedergabe des Prozessvorbringens einer Partei im angefochtenen Urteil ist für die Überprüfung der Richtigkeit der Entscheidung ohne Bedeutung. (T1)

TE OGH 1981-07-07 5 Ob 643/81

Auch

TE OGH 1981-11-17 5 Ob 720/81

Auch

TE OGH 1982-07-08 7 Ob 567/82

nur T1

TE OGH 1982-11-18 8 Ob 255/82

nur: Hierin liegt keine Aktenwidrigkeit. (T2)

TE OGH 1982-11-23 7 Ob 771/82

Vgl

TE OGH 1982-12-16 7 Ob 795/82

TE OGH 1983-02-17 8 Ob 526/82

Vgl

TE OGH 1983-02-22 4 Ob 514/83

TE OGH 1983-03-09 3 Ob 681/82

TE OGH 1984-06-05 2 Ob 569/84

TE OGH 1986-07-10 7 Ob 614/86

TE OGH 1989-11-21 4 Ob 136/89

TE OGH 1991-09-24 4 Ob 103/91

Vgl aber; Beisatz: Im Interesse der Rechtssicherheit ist wahrzunehmen, dass das Rekursgericht im Widerspruch zur Aktenlage davon ausgegangen ist, die Klägerin hätte eine prozesserhebliche Behauptung der Beklagten unbestritten gelassen. (T3)

TE OGH 1991-10-08 4 Ob 104/91

Vgl aber; Beis wie T3

TE OGH 1992-09-01 4 Ob 1569/92

TE OGH 1994-03-16 9 ObA 27/94

Auch

TE OGH 1996-01-17 9 ObA 188/95

TE OGH 1995-10-17 1 Ob 8/95

Auch; Veröff: SZ 68/191

TE OGH 1996-02-26 4 Ob 518/96

Auch; Veröff: SZ 69/40

TE OGH 1997-05-21 7 Ob 2387/96x

Auch; Beisatz: Es kann allerdings zu einer unrichtigen rechtlichen Beurteilung führen. (T4); Veröff: SZ 70/99

TE OGH 1998-03-17 10 Ob 151/97x

Auch; nur T1; Beis gegenteilig wie T3; Beisatz: Das Interesse der Rechtssicherheit erfordert es nicht, den Umstand wahrzunehmen, dass das Berufungsgericht im Widerspruch zur Aktenlage davon ausging, der Kläger hätte eine prozesserhebliche Behauptung der Beklagten unbestritten gelassen. (T5)

TE OGH 1999-05-28 7 Ob 277/98f

Auch; Beisatz: Die zusammenfassende und verkürzte Wiedergabe des Parteivorbringens bedeutet keine Aktenwidrigkeit. (T6)

TE OGH 2001-04-25 3 Ob 290/00v

TE OGH 2002-02-27 3 Ob 281/01x

Auch; Beis wie T4; Beisatz: Insbesondere kommt das Vorliegen von Feststellungsmängeln in Betracht. (T7)

TE OGH 2002-05-22 7 Ob 51/01b

TE OGH 2002-10-09 7 Ob 214/02z

auch; Beis wie T4; Beis wie T7

TE OGH 2002-10-22 10 ObS 228/02f

Auch; Beis wie T4; Beis wie T7

TE OGH 2004-03-25 3 Ob 287/03g

Auch

TE OGH 2004-06-16 7 Ob 245/03k

Auch

TE OGH 2005-11-24 3 Ob 155/05y

Auch

TE OGH 2007-01-31 3 Ob 280/06g

Vgl auch; Beisatz: Die unrichtige Wiedergabe, unzutreffende Auslegung oder gänzliche Übergehung von Tatsachenbehauptungen oder sonstigen Parteivorbringens im Urteil des Berufungsgerichts stellt zwar keine Aktenwidrigkeit dar, kann allerdings einen wesentlichen Verfahrensmangel oder eine unrichtige rechtliche Beurteilung begründen. (T8)

TE OGH 2007-09-26 7 Ob 136/07m

TE OGH 2008-02-14 4 Ob 250/07d

TE OGH 2008-04-01 10 Ob 11/08b

Vgl auch; nur T8

TE OGH 2009-04-22 3 Ob 13/09x

TE OGH 2009-04-22 3 Ob 38/09y

Beis wie T8

TE OGH 2010-02-18 6 Ob 249/09z

Vgl; Beis wie T8

TE OGH 2011-07-18 6 Ob 136/11k

Vgl auch

TE OGH 2011-08-25 5 Ob 137/11z

Vgl auch; Beis wie T8

TE OGH 2011-12-20 10 Ob 61/11k

Auch

TE OGH 2012-07-10 4 Ob 122/12p

TE OGH 2012-11-26 9 Ob 40/12s

Auch

TE OGH 2013-01-29 10 Ob 7/12w

TE OGH 2013-03-21 5 Ob 16/13h

Vgl; Beis wie T8

TE OGH 2013-03-14 1 Ob 249/12t

Auch; Ähnlich Beis wie T8

TE OGH 2014-03-25 4 Ob 41/14d

Vgl auch; Beis wie T8

TE OGH 2014-04-08 3 Ob 29/14g

TE OGH 2014-12-16 10 Ob 71/14k

Beis wie T8

TE OGH 2014-11-27 1 Ob 197/14y

TE OGH 2015-01-29 6 Ob 120/14m

TE OGH 2015-04-28 10 Ob 22/15f

Auch

TE OGH 2016-10-18 3 Ob 200/16g

Vgl auch; Beis wie T8

TE OGH 2017-05-16 2 Ob 159/16w

TE OGH 2017-10-25 3 Ob 125/17d

Beis wie T8

TE OGH 2018-01-23 4 Ob 209/17i

TE OGH 2018-03-23 8 Ob 34/18k

Beis wie T8

TE OGH 2018-07-19 8 ObA 33/18p

Beis wie T8

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1975:RS0041814