Gericht

AUSL BGH

Entscheidungsdatum

09.10.1974

Geschäftszahl

2StR485/73

Norm

StGB §28 D;

Rechtssatz

Der für die Annahme eines fortgesetzten Delikts erforderliche Gesamtvorsatz kommt auch dann in Betracht, wenn die Tat von vornherein bis in alle Einzelheiten geplant ist und zum Ziel hat, in kürzeren Zeitabständen dasselbe Rechtsgut auf immer dieselbe Art und Weise "so lange wie möglich" zu verletzen.

Veröff: NJW 1975,395

Rechtssatznummer

RS0103783