Gericht

AUSL BAG

Entscheidungsdatum

22.03.1973

Geschäftszahl

2AZR274/72

Norm

ABGB §1151 ID;

ABGB §1158 I;

BGB §620;

Rechtssatz

Der Wunsch des Arbeitnehmers kann die Befristung eines Arbeitsvertrages sachlich rechtfertigen. Doch setzt dies voraus, daß der Arbeitnehmer bei Vertragsabschluß in seiner Entscheidungsfreiheit nicht beeinträchtigt ist. Allein aus der Annahme des Arbeitgeberangebotes auf Abschluß eines Zeitvertrages kann noch nicht geschlossen werden, dieser beruhe auf dem Wunsch des Arbeitnehmers.

Rechtssatznummer

RS0104266