Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0043461

Entscheidungsdatum

31.01.1973

Geschäftszahl

1Ob268/72; 2Ob78/73; 5Ob171/74; 5Ob254/74; 7Ob281/74; 7Ob193/75; 7Ob811/76; 7Ob32/77; 8Ob195/77; 8Ob202/78; 7Ob6/79; 2Ob57/79; 7Ob760/79; 7Ob739/80; 5Ob566/81; 7Ob812/81; 8Ob97/82; 7Ob613/82; 8Ob165/82; 3Ob185/82; 7Ob630/83; 7Ob38/83; 4Ob518/85; 4Ob101/88; 7Ob628/89; 10ObS300/91; 10ObS348/91; 9ObA288/92; 10ObS72/93; 8ObA212/95; 10Ob515/95; 7Ob203/99z; 7Ob11/01w; 6Ob55/01h; 8Ob69/01g; 10ObS102/01z; 10ObS4/03s; 7Ob28/04z; 1Ob173/05f; 2Ob294/05g; 1Ob17/08v; 3Ob105/08z; 1Ob238/08v; 1Ob122/09m; 3Ob201/09v; 10Ob25/11s; 3Ob113/11f; 3Ob90/11y; 8Ob92/11d; 1Ob147/11s; 5Ob155/11x; 3Ob55/12b; 1Ob25/13b; 7Ob46/14m; 4Ob110/14a; 4Ob49/15g; 9ObA160/15t; 10Ob71/16p; 3Ob39/17g; 8ObA65/16s; 1Ob202/17p; 6Ob83/18a; 6Ob215/18p; 8Ob55/19z

Norm

ZPO §463 Abs1; ZPO §488; ZPO §503 Z2 C2b; AußStrG 2005 §52 Abs2

Rechtssatz

Es begründet einen Verfahrensmangel, wenn das Berufungsgericht von den tatsächlichen Feststellungen des Erstgerichtes ohne Wiederholung der Beweisaufnahmen abgeht.

Entscheidungstexte

TE OGH 1973-01-31 1 Ob 268/72

TE OGH 1973-06-28 2 Ob 78/73

TE OGH 1974-09-18 5 Ob 171/74

Vgl auch

TE OGH 1974-12-18 5 Ob 254/74

Beisatz: Führt zu Aufhebung und Zurückverweisung an das Berufungsgericht. (T1)

TE OGH 1975-01-23 7 Ob 281/74

TE OGH 1975-11-20 7 Ob 193/75

TE OGH 1976-12-02 7 Ob 811/76

TE OGH 1977-04-28 7 Ob 32/77

TE OGH 1978-01-18 8 Ob 195/77

Vgl

TE OGH 1978-12-05 8 Ob 202/78

TE OGH 1979-02-01 7 Ob 6/79

TE OGH 1979-05-29 2 Ob 57/79

TE OGH 1979-10-18 7 Ob 760/79

Beis wie T1

TE OGH 1981-02-12 7 Ob 739/80

TE OGH 1981-05-05 5 Ob 566/81

TE OGH 1982-02-11 7 Ob 812/81

TE OGH 1982-05-13 8 Ob 97/82

TE OGH 1982-07-29 7 Ob 613/82

TE OGH 1982-09-30 8 Ob 165/82

TE OGH 1983-02-23 3 Ob 185/82

TE OGH 1983-07-07 7 Ob 630/83

Auch

TE OGH 1983-11-17 7 Ob 38/83

TE OGH 1985-07-09 4 Ob 518/85

Beis wie T1

TE OGH 1988-11-15 4 Ob 101/88

Auch; Beisatz: Hier: Handeln in Wettbewerbsabsicht. (T2)

TE OGH 1989-07-20 7 Ob 628/89

TE OGH 1991-10-22 10 ObS 300/91

Beis wie T1; Veröff: SSV - NF 5/113

TE OGH 1992-01-14 10 ObS 348/91

Auch; Beis wie T1

TE OGH 1993-02-10 9 ObA 288/92

Auch; Beis wie T1

TE OGH 1993-04-27 10 ObS 72/93

TE OGH 1995-02-09 8 ObA 212/95

TE OGH 1995-06-20 10 Ob 515/95

Beis wie T1

TE OGH 1999-12-22 7 Ob 203/99z

Beisatz: Das Abgehen von den den Denkgesetzen nicht widersprechenden Feststellungen des Erstgerichts begründet ohne Wiederholung sämtlicher zu diesem Thema aufgenommener Beweise die vom Revisionswerber ausdrücklich gerügte Mangelhaftigkeit des Berufungsverfahrens im Sinn des § 503 Z 2 ZPO und führt zur Aufhebung des Berufungsurteils und Rückverweisung der Sache an das Gericht zweiter Instanz. (T3)

TE OGH 2001-02-14 7 Ob 11/01w

TE OGH 2001-04-26 6 Ob 55/01h

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2001-05-10 8 Ob 69/01g

Auch; Beisatz: Hier: Berufungsgericht ergänzt die Feststellungen ohne überhaupt eine mündliche Berufungsverhandlung anzuberaumen. (T4)

Beis wie T1

TE OGH 2002-03-26 10 ObS 102/01z

Auch; Beisatz: Hier: Feststellung des tatsächlichen pflegebedingten (Mehr-)Aufwands. (T5)

TE OGH 2004-03-16 10 ObS 4/03s

TE OGH 2004-04-21 7 Ob 28/04z

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2005-11-22 1 Ob 173/05f

Vgl; Beis wie T3; Beisatz: Darin liegt eine Verletzung des Unmittelbarkeitsgrundsatzes durch das Berufungsgericht. (T6)

TE OGH 2006-01-19 2 Ob 294/05g

TE OGH 2008-06-20 1 Ob 17/08v

Beisatz: Ein Verfahrensmangel liegt aber dann nicht vor, wenn das Berufungsgericht nur auf weitere Beweisergebnisse verweist oder bislang nicht ins Treffen geführte Argumente zur Untermauerung der Richtigkeit der erstgerichtlichen Beweiswürdigung heranzieht. (T7)

TE OGH 2008-09-03 3 Ob 105/08z

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2008-12-16 1 Ob 238/08v

Auch; Beisatz: Hier: Rekursgericht. (T8)

TE OGH 2009-07-06 1 Ob 122/09m

TE OGH 2009-11-25 3 Ob 201/09v

Beis wie T6

TE OGH 2011-05-03 10 Ob 25/11s

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2011-07-06 3 Ob 113/11f

Auch

TE OGH 2011-10-12 3 Ob 90/11y

Auch

TE OGH 2011-11-22 8 Ob 92/11d

TE OGH 2011-09-01 1 Ob 147/11s

Vgl auch; Beis wie T7

TE OGH 2012-04-24 5 Ob 155/11x

Auch

TE OGH 2012-05-15 3 Ob 55/12b

Auch

TE OGH 2013-03-07 1 Ob 25/13b

Vgl auch; Beis wie T1; Beisatz: Hier: Keine Aufhebung und Zurückverweisung an das Berufungsgericht, weil dessen Fehler für den Verfahrensausgang im Ergebnis ohne Bedeutung bleibt. (T9)

TE OGH 2014-04-22 7 Ob 46/14m

Auch; Beisatz: Das Berufungsgericht verletzt den Grundsatz der Unmittelbarkeit, wenn es von erstgerichtlichen Feststellungen, die auf einer unmittelbaren Beweisaufnahme beruhen, ohne Beweiswiederholung abgeht oder sich bei wesentlichen Feststellungen zu einem Tatsachenkomplex, die von jenen des Erstgerichts abweichen, mit einer partiellen Beweiswiederholung begnügt. (T10)

Veröff: SZ 2014/38

TE OGH 2014-09-17 4 Ob 110/14a

Auch

TE OGH 2015-03-24 4 Ob 49/15g

Auch; Beis wie T7

TE OGH 2016-02-25 9 ObA 160/15t

Beis wie T7

TE OGH 2017-01-24 10 Ob 71/16p

TE OGH 2017-07-04 3 Ob 39/17g

Vgl

TE OGH 2017-05-30 8 ObA 65/16s

TE OGH 2017-11-15 1 Ob 202/17p

Auch

TE OGH 2018-05-24 6 Ob 83/18a

Vgl; Beisatz: Von einer Formulierung in den Feststellungen des Ersturteils, die in Wahrheit eine (dislozierte) rechtliche Beurteilung darstellt, kann das Berufungsgericht ohne Beweiswiederholung abgehen. (T11)

TE OGH 2019-05-23 6 Ob 215/18p

Beis wie T1; Beis wie T9

TE OGH 2019-07-24 8 Ob 55/19z

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1973:RS0043461