Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0099353

Entscheidungsdatum

11.01.1973

Geschäftszahl

12Os202/72; 11Os108/73; 12Os191/76; 9Os48/79; 11Os26/82; 10Os180/82; 13Os11/83; 11Os141/84; 10Os129/84; 11Os15/85; 13Os87/85; 9Os143/85; 11Os196/85; 13Os109/85; 9Os76/85; 13Os78/87; 15Os164/87; 15Os17/88; 13Os28/88; 15Os83/87; 12Os89/88; 13Os154/88; 12Os41/89; 16Os16/89; 15Os109/89; 15Os113/89; 12Os5/90; 14Os3/91; 13Os71/91; 14Os58/91; 14Os2/92; 14Os72/92 (14Os73/92); 15Os150/92; 11Os38/93; 15Os75/93 (15Os76/93); 15Os89/93; 15Os8/95; 15Os28/95; 11Os52/95; 14Os65/95; 11Os136/95; 15Os23/96; 15Os91/96; 15Os131/96; 15Os181/95; 13Os47/97; 15Os176/98; 15Os89/02; 14Os68/02; 13Os143/02; 11Os80/03; 11Os90/03; 15Os134/03; 11Os113/04; 11Os17/05t; 14Os117/05w; 14Os87/06k; 14Os35/07i; 11Os134/07a; 13Os84/08i; 13Os124/08x; 13Os92/08s; 11Os110/10a; 15Os106/11v; 15Os69/11b (15Os70/11z, 15Os78/11a); 11Os165/11s; 15Os29/12x; 15Os15/12p; 15Os55/12w; 13Os141/16h; 12Os77/17s; 11Os125/17t (11Os127/17m); 13Os29/18s; 11Os47/18y; 11Os47/19z; 15Os55/19f (15Os83/19y)

Norm

StPO §281 Abs1 Z4 A; StPO §345 Abs1 Z5

Rechtssatz

Ein Erkundungsbeweis liegt vor, wenn das Gericht lediglich zur Vornahme von Ermittlungen veranlasst werden soll, um die Frage zu klären, ob von bestimmten Beweisen eine Förderung der Wahrheitsfindung zu erwarten ist, oder ob überhaupt Beweismittel auffindbar sind, deren Heranziehung der Wahrheitsfindung dienlich sein könnten.

Entscheidungstexte

TE OGH 1973-01-11 12 Os 202/72

Veröff: EvBl 1973/211 S 443

TE OGH 1973-12-14 11 Os 108/73

Vgl auch

TE OGH 1977-01-13 12 Os 191/76

nur: Ein Erkundungsbeweis liegt vor, wenn das Gericht lediglich zur Vornahme von Ermittlungen veranlasst werden soll, um die Frage zu klären, ob von bestimmten Beweisen eine Förderung der Wahrheitsfindung zu erwarten ist. (T1)

TE OGH 1979-04-24 9 Os 48/79

Ähnlich; Beisatz: Unzulässiger Erkundungsbeweis entweder nach dem Inhalt oder nach der Zielsetzung des Beweisantrages. (T2)

TE OGH 1982-04-28 11 Os 26/82

Vgl auch

TE OGH 1983-03-08 10 Os 180/82

Vgl auch

TE OGH 1983-05-19 13 Os 11/83

nur T1

TE OGH 1984-10-02 11 Os 141/84

Vgl auch

TE OGH 1984-10-16 10 Os 129/84

Vgl auch

TE OGH 1985-03-26 11 Os 15/85

Vgl auch

TE OGH 1985-06-14 13 Os 87/85

Vgl auch

TE OGH 1985-10-30 9 Os 143/85

Vgl auch; Beisatz: Unzulässiger Erkundungsbeweis schon nach der Formulierung (verbo: "ob") des Beweisantrags. (T3)

TE OGH 1985-12-20 11 Os 196/85

Vgl auch

TE OGH 1986-01-16 13 Os 109/85

Vgl auch; Veröff: SSt 57/1

TE OGH 1986-07-02 9 Os 76/85

Vgl auch; nur T1

TE OGH 1987-06-04 13 Os 78/87

Vgl auch

TE OGH 1987-12-15 15 Os 164/87

Vgl auch

TE OGH 1988-03-15 15 Os 17/88

Vgl auch

TE OGH 1988-04-21 13 Os 28/88

Vgl auch; Beisatz: Die Ablehnung eines bloßen Erkundungsbeweises stellt weder eine Hintansetzung noch eine unrichtige Anwendung von die Verteidigung sichernden Verfahrensgrundsätzen dar. (T4)

Veröff: EvBl 1988/139 S 660

TE OGH 1988-06-15 15 Os 83/87

Vgl auch

TE OGH 1988-07-19 12 Os 89/88

Vgl auch

TE OGH 1988-12-15 13 Os 154/88

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 1989-04-20 12 Os 41/89

Vgl auch

TE OGH 1989-06-23 16 Os 16/89

TE OGH 1989-11-21 15 Os 109/89

Vgl auch; Beisatz: Die Durchführung eines reinen Erkundungsbeweises kommt als Gegenstand geschützter Verteidigungsrechte (Z 4) nicht in Betracht. (T5)

TE OGH 1989-12-05 15 Os 113/89

Vgl auch; Beis wie T5

TE OGH 1990-02-01 12 Os 5/90

Vgl auch; Beisatz: Erkundungsbeweise mangels jedweder Konkretisierung bestimmter unter Beweis gestellter (Entlastungsumstände) Umstände. (T6)

TE OGH 1991-03-12 14 Os 3/91

Vgl auch

TE OGH 1991-09-04 13 Os 71/91

TE OGH 1991-10-01 14 Os 58/91

Vgl auch

TE OGH 1992-02-25 14 Os 2/92

TE OGH 1992-06-30 14 Os 72/92

Vgl auch; Beisatz: Unzulässiger Erkundungsbeweis auf Veranlassung von Ermittlung zur Auffindung des Mittäters, dessen Ausforschung vom Erstgericht ohnehin (erfolglos) versucht worden ist. (T7)

TE OGH 1992-12-10 15 Os 150/92

nur T1

TE OGH 1993-06-09 11 Os 38/93

TE OGH 1993-08-19 15 Os 75/93

Vgl auch

TE OGH 1993-12-23 15 Os 89/93

Vgl auch

TE OGH 1995-02-02 15 Os 8/95

Vgl auch

TE OGH 1995-03-30 15 Os 28/95

Vgl auch

TE OGH 1995-05-09 11 Os 52/95

Vgl auch; Beisatz: Zu § 345 Abs 1 Z 5 StPO. (T8)

TE OGH 1995-07-18 14 Os 65/95

Vgl auch

TE OGH 1995-10-03 11 Os 136/95

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 1996-06-13 15 Os 23/96

nur T1

TE OGH 1996-08-01 15 Os 91/96

TE OGH 1996-10-24 15 Os 131/96

Vgl auch

TE OGH 1996-11-28 15 Os 181/95

TE OGH 1997-07-09 13 Os 47/97

Vgl auch; Beisatz: Durch die Ablehnung eines Erkundungsbeweises können Verteidigungsrechte des Angeklagten nicht verletzt werden. (T9)

TE OGH 1998-11-26 15 Os 176/98

TE OGH 2002-08-22 15 Os 89/02

TE OGH 2002-08-06 14 Os 68/02

Vgl auch; Beisatz: Hier: Antrag auf "Einholung eines Gutachtens eines Kinderpsychologen zum Thema, ob die Aussagen der Zeugin eine Projektion von einem Missbrauch durch andere Personen auf den Angeklagten ist". (T10)

TE OGH 2002-12-04 13 Os 143/02

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 2003-08-05 11 Os 80/03

Vgl auch

TE OGH 2003-09-09 11 Os 90/03

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 2003-10-30 15 Os 134/03

Vgl auch; Beisatz: Eine Beweisführung mit dem Ziel, abzuklären, ob von bestimmten Beweisen eine weitere Aufklärung zu erwarten sei, läuft auf einen unzulässigen Erkundungsbeweis hinaus. (T11)

TE OGH 2005-03-08 11 Os 113/04

Vgl auch; Beis wie T3

TE OGH 2005-04-12 11 Os 17/05t

Vgl auch; Beis ähnlich wie T6

TE OGH 2005-12-19 14 Os 117/05w

Vgl auch

TE OGH 2006-09-12 14 Os 87/06k

Vgl auch; Beisatz: Hier: Unzulässiger Erkundungsbeweis zur Ausforschung unbekannter Personen, die allenfalls über Verhaltensauffälligkeiten einer Zeugin Auskunft geben könnten. (T12)

TE OGH 2007-05-08 14 Os 35/07i

Auch; Beisatz: Eine Beweisführung mit dem Ziel, abzuklären, ob von bestimmten Beweisen eine weitere Aufklärung zu erwarten ist, ist zwar im Vorverfahren, nicht jedoch in der Hauptverhandlung zulässig (Erkundungsbeweis, WK-StPO § 281 Rz 330). (T13)

TE OGH 2007-12-18 11 Os 134/07a

Vgl auch; Beis wie T11; Beis ähnlich wie T13

TE OGH 2008-07-23 13 Os 84/08i

Vgl auch

TE OGH 2008-10-01 13 Os 124/08x

Vgl; Beisatz: Während es bei der Frage der Erheblichkeit einer unter Beweis gestellten Tatsache um das Verhältnis des Beweisthemas zur Schuld- oder Subsumtionsfrage, mit anderen Worten um die Tauglichkeit des Beweisthemas geht, geht es beim Erkundungsbeweis um das Verhältnis zwischen Beweismittel und Beweisthema, mit anderen Worten um die Tauglichkeit des Beweismittels. (T14)

TE OGH 2008-11-05 13 Os 92/08s

Auch; Beisatz: Ein Antrag auf Beischaffung - genau zu bezeichnender - angeblich entscheidungsrelevanter Unterlagen muss darlegen, aus welchem Grund diese bis zum Zeitpunkt der Antragstellung weder behördlich sichergestellt noch vorgelegt sind, widrigenfalls er auf eine im Erkenntnisverfahren unzulässige Erkundungsbeweisführung zielt. (T15)

TE OGH 2010-09-28 11 Os 110/10a

Vgl auch

TE OGH 2011-12-20 15 Os 106/11v

Auch

TE OGH 2011-10-19 15 Os 69/11b

Vgl auch

TE OGH 2012-02-16 11 Os 165/11s

Auch

TE OGH 2012-05-30 15 Os 29/12x

Vgl auch

TE OGH 2012-03-28 15 Os 15/12p

TE OGH 2012-05-30 15 Os 55/12w

Vgl

TE OGH 2017-02-22 13 Os 141/16h

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2017-10-12 12 Os 77/17s

Auch

TE OGH 2017-12-12 11 Os 125/17t

Auch; Beis wie T5; Beis wie T9; Beisatz: Die Nichtdurchführung von in der Hauptverhandlung gestellten Erkundungsbeweisen verstößt, weil deren Aufnahme auch von der Staatsanwaltschaft nicht erwirkt werden kann, keineswegs gegen den Grundsatz der „Waffengleichheit“. (T16)

TE OGH 2018-05-09 13 Os 29/18s

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2018-08-28 11 Os 47/18y

Auch; Beisatz: Das Verbot von Erkundungsbeweisen ist unter dem Aspekt des Art 6 Abs 1, Abs 3 lit d MRK unbedenklich. (T17)

TE OGH 2019-05-28 11 Os 47/19z

Beis wie T17

TE OGH 2019-07-10 15 Os 55/19f

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1973:RS0099353