Gericht

AUSL BAG

Entscheidungsdatum

07.12.1972

Geschäftszahl

5AZR301/72

Norm

ABGB §1154b;

ABGB §1157;

AngG §8 Abs1;

BGB §611;

Rechtssatz

Ist die Arbeitsfähigkeit des Arbeiters die Folge eines mißlungenen Selbsttötungsversuches, so ist der Arbeitgeber in aller Regel nicht zur Lohnfortzahlung verpflichtet. In diesen Fällen kommt es grundsätzlich nicht darauf an, ob die Arbeitsunfähigkeit selbstverschuldet ist.

Rechtssatznummer

RS0104497