Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0023559

Entscheidungsdatum

02.11.1972

Geschäftszahl

2Ob208/72; 1Ob38/74; 2Ob181/74; 3Ob580/76; 4Ob588/76; 6Ob737/76; 6Ob807/77; 4Ob505/78; 5Ob540/78; 8Ob315/81; 8Ob216/82; 7Ob545/83; 5Ob659/83; 7Ob576/84; 8Ob57/85; 8Ob12/86; 7Ob614/86; 7Ob625/87; 7Ob574/88; 6Ob578/89; 10Ob2048/96s; 2Ob513/96; 6Ob240/00p; 7Ob271/00d; 7Ob24/02h; 3Ob165/04t; 2Ob56/12t; 1Ob97/15v

Norm

ABGB §1295 Ia6; ABGB §1295 IId2

Rechtssatz

Es gibt eine allgemeine Rechtspflicht, niemand in seiner Sicherheit zu gefährden.

Entscheidungstexte

TE OGH 1972-11-02 2 Ob 208/72

TE OGH 1974-05-08 1 Ob 38/74

Veröff: EvBl 1975/3 S 13 = ZVR 1975/114 S 179

 

TE OGH 1974-09-05 2 Ob 181/74

Beisatz: Diese allgemeine Rechtspflicht kann zwar durch die sich aus bestimmten Spezialvorschriften - hier baurechtlichen - ergebenden Verpflichtungen ergänzt, niemals aber ersetzt werden. (T1)

 

TE OGH 1976-09-28 3 Ob 580/76

Auch; Beisatz: Konzessionslos ausgeübtes konzessionspflichtiges Gewerbe. (T2)

 

TE OGH 1977-02-08 4 Ob 588/76

Beis wie T1

 

TE OGH 1977-03-03 6 Ob 737/76

TE OGH 1978-02-16 6 Ob 807/77

Beisatz: Auch nicht das Eigentum eines anderen. (T3)

 

TE OGH 1978-03-07 4 Ob 505/78

Beis wie T1

 

TE OGH 1978-06-13 5 Ob 540/78

Beisatz: Jede Körperverletzung, die durch menschliches Verhalten herbeigeführt wird, ist deshalb grundsätzlich rechtswidrig, auch wenn die Verletzungshandlungen nicht gegen besondere gesetzliche Verhaltensnormen verstößt. (T4)

Veröff: SZ 51/89 = EvBl 1979/10 S 46

 

TE OGH 1982-11-16 8 Ob 315/81

Auch; Beisatz: Wer eine Gefahrenquelle schafft, hat die zur Abwendung der daraus drohenden Gefahren nötigen Vorkehrungen zu treffen und den Beweis, die nötige Sorgfalt nicht vernachlässigt zu haben, zu erbringen. Auch relativ hohe Kosten einer Abzäunung einer Pferdeweide müssen in Kauf genommen werden, wenn sonst schwere Schäden anderer befugter Straßenbenützer zu gewärtigen sind. (T5)

Veröff: SZ 55/180

 

TE OGH 1982-11-18 8 Ob 216/82

Auch; Beisatz: Hier: Abbrennen eines Feldes, obwohl man sich nicht darauf verlassen durfte, die Windstille werde anhalten. (Verkehrsunfall wegen Sichtbehinderung durch Rauchschwaden). (T6)

Veröff: SZ 55/181

 

TE OGH 1983-03-10 7 Ob 545/83

Auch; Beis wie T5 nur: Wer eine Gefahrenquelle schafft, hat die zur Abwendung der daraus drohenden Gefahren nötigen Vorkehrungen zu treffen. (T7)

 

TE OGH 1983-09-27 5 Ob 659/83

Auch; Beis wie T5 nur: Wer eine Gefahrenquelle schafft, hat die zur Abwendung der daraus drohenden Gefahren nötigen Vorkehrungen zu treffen und den Beweis, die nötige Sorgfalt nicht vernachlässigt zu haben, zu erbringen. (T8)

 

TE OGH 1984-06-20 7 Ob 576/84

TE OGH 1985-10-24 8 Ob 57/85

Auch; Beis wie T7

 

TE OGH 1986-06-19 8 Ob 12/86

Auch; Beis wie T7

 

TE OGH 1986-07-10 7 Ob 614/86

Auch; Beisatz: Aus der allgemeinen Rechtspflicht, die körperliche Unversehrtheit und das Eigentum eines anderen nicht zu gefährden, werden Sorgfaltspflichten und Verkehrssicherungspflichten abgeleitet. (T9)

 

TE OGH 1987-07-30 7 Ob 625/87

TE OGH 1988-05-19 7 Ob 574/88

Beis wie T7; Veröff: JBl 1988,788

 

TE OGH 1989-04-27 6 Ob 578/89

Auch; Beis wie T7

 

TE OGH 1996-04-23 10 Ob 2048/96s

Vgl auch; Beis wie T7; Beis wie T9; Beisatz: Hier: Haftung der Krankenanstalt für Sturz auf feuchtem Boden einer Begleitperson infolge Nachlässigkeit der Pflicht des Reinigungspersonals. (T10)

 

TE OGH 1996-07-04 2 Ob 513/96

Vgl auch; Beis wie T5 nur: Auch relativ hohe Kosten müssen in Kauf genommen werden. (T11)

 

TE OGH 2000-10-05 6 Ob 240/00p

Beis wie T4; Beis wie T7; Beisatz: Aus § 1325 ABGB und aus den Bestimmungen des Strafgesetzbuches über strafbare Handlungen gegen Leib und Leben (§§ 75 ff StGB) ergibt sich die Anerkennung des absoluten, d.h. einen Schutz gegen Jedermann genießenden Persönlichkeitsrechtes auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Daraus wird diese allgemeine Rechtspflicht abgeleitet. (T12) Beisatz: Hier: Aufsteller von Tierfallen, die auch Menschen erheblich verletzen können. (T13)

 

TE OGH 2000-12-20 7 Ob 271/00d

Auch

 

TE OGH 2002-04-29 7 Ob 24/02h

Vgl auch; Beis wie T12; Beis wie T9; Beis wie T7

 

TE OGH 2004-08-26 3 Ob 165/04t

Beis wie T1

 

TE OGH 2012-04-24 2 Ob 56/12t

TE OGH 2015-06-18 1 Ob 97/15v

Auch; Beis wie T9; Beisatz: Hier: Haftung für sogenannte „Verfolgungsschäden“. (T14)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1972:RS0023559