Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0010474

Entscheidungsdatum

16.09.1971

Geschäftszahl

1Ob236/71; 5Ob337/71; 8Ob105/75; 7Ob562/77; 1Ob4/82; 6Ob708/88; 5Ob615/89; 3Ob534/90; 1Ob19/93; 6Ob291/99h; 5Ob204/01p; 2Ob167/07h; 2Ob194/08f; 3Ob77/09h; 7Ob192/09z; 8Ob128/09w; 3Ob93/14v; 3Ob80/14g

Norm

ABGB §364 A

Rechtssatz

Der Beklagte ist beweispflichtig, dass der Eingriff die vom Gesetz gezogenen Grenzen nicht überschritt (EvBl 1970/18, RZ 1937,52).

Entscheidungstexte

TE OGH 1971-09-16 1 Ob 236/71

Veröff: SZ 44/140 = ImmZ 1972;59 = MietSlg 23036

TE OGH 1972-01-25 5 Ob 337/71

Veröff: SZ 45/7 = EvBl 1972/257 S 491 = JBl 1973,575

TE OGH 1975-06-18 8 Ob 105/75

TE OGH 1977-06-30 7 Ob 562/77

Veröff: SZ 50/99 = MietSlg 29040

TE OGH 1982-03-03 1 Ob 4/82

Veröff: SZ 55/30

TE OGH 1989-02-23 6 Ob 708/88

TE OGH 1989-11-07 5 Ob 615/89

TE OGH 1990-07-11 3 Ob 534/90

Vgl

TE OGH 1993-11-17 1 Ob 19/93

Auch; Veröff: SZ 66/147

TE OGH 2000-08-30 6 Ob 291/99h

TE OGH 2001-10-09 5 Ob 204/01p

Vgl aber; Beisatz: Die Beweislast für die wesentliche Beeinträchtigung der Benutzung des Grundstücks trifft im Fall der Ausübung einer Legalservitut auf dem beeinträchtigten Grundstück (hier: der Luftfreiheit nach § 2 LFG) den Kläger. (T1)

TE OGH 2008-06-26 2 Ob 167/07h

Beisatz: Die Beweislast des Beklagten hängt nicht davon ab, ob dem Kläger der Beweis des Eingriffs durch Erbringung des Anscheinsbeweises oder auf andere Weise gelungen ist. (T2)

TE OGH 2009-01-22 2 Ob 194/08f

TE OGH 2009-11-25 3 Ob 77/09h

Vgl

TE OGH 2010-03-17 7 Ob 192/09z

Auch

TE OGH 2010-09-22 8 Ob 128/09w

Auch; Veröff: SZ 2010/112

TE OGH 2014-07-23 3 Ob 93/14v

Vgl auch; Beisatz: Hier: Lärmimmissionen durch Hundegebell. (T3)

TE OGH 2014-07-23 3 Ob 80/14g

Auch; Beisatz: Zur Begründung eines Unterlassungsanspruchs nach § 364 Abs 2 ABGB hat der Kläger sein Eigentumsrecht und die Einwirkung zu beweisen, der Beklagte hingegen die Zulässigkeit seiner Einwirkung. (T4)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1971:RS0010474