Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0030308

Entscheidungsdatum

22.10.1970

Geschäftszahl

2Ob137/70; 2Ob236/70; 6Ob68/71; 2Ob69/72; 8Ob213/72; 8Ob228/72; 1Ob120/73; 8Ob237/72; 8Ob190/73; 8Ob124/74; 8Ob21/75; 8Ob89/75; 7Ob96/75 (7Ob97/75); 2Ob93/76; 8Ob19/78; 2O29/78; 8Ob167/78; 1Ob756/78; 8Ob506/79; 8Ob138/80; 2Ob255/81; 6Ob778/82; 8Ob535/82; 2Ob57/83; 8Ob8/84; 8Ob82/85; 8Ob3/86; 5Ob65/88; 2Ob152/01v; 2Ob162/06x; 2Ob158/07k; 7Ob270/08v

Norm

ABGB §1323 A; ABGB §1323 B

Rechtssatz

Bei der Beschädigung einer Sache besteht die Ersatzleistung regelmäßig in der Reparatur.

Entscheidungstexte

TE OGH 1970-10-22 2 Ob 137/70

Veröff: SZ 43/186 = JBl 1971,364 = ZVR 1971/155 S 210

TE OGH 1970-11-05 2 Ob 236/70

Veröff: ZVR 1971/125 S 157

TE OGH 1971-06-04 6 Ob 68/71

Veröff: JBl 1972,149

TE OGH 1972-11-02 2 Ob 69/72

TE OGH 1972-11-14 8 Ob 213/72

TE OGH 1972-11-28 8 Ob 228/72

Veröff: ZVR 1974/69 S 113

TE OGH 1973-07-04 1 Ob 120/73

Veröff: ImmZ 1973,270 = MietSlg 25175

TE OGH 1972-12-05 8 Ob 237/72

Veröff: ZVR 1974/19 S 19

TE OGH 1973-11-06 8 Ob 190/73

TE OGH 1974-07-09 8 Ob 124/74

Beisatz: Ob repariert wird, bleibt dem Geschädigten überlassen. (T1) Veröff: ZVR 1975/79 S 116

TE OGH 1975-02-26 8 Ob 21/75

TE OGH 1975-05-14 8 Ob 89/75

Beis wie T1; Veröff: RZ 1986/3 S 16 = ZVR 1976/15 S 17

TE OGH 1975-07-10 7 Ob 96/75

Beis wie T1; Veröff: JBl 1976,44

TE OGH 1976-07-08 2 Ob 93/76

Veröff: ZVR 1977/237 S 298

TE OGH 1978-02-15 8 Ob 19/78

Beisatz: Zu den Wiederherstellungskosten zählt auch die von den Instandsetzungskosten zu entrichtende Umsatzsteuer, ohne deren Bezahlung die Schadensbehebung nicht vollständig abgegolten wäre. (T2) Veröff: EvBl 1978/191 S 603 = ZVR 1978/372

TE OGH 1978-03-30 2 O 29/78

Veröff: SZ 51/37 = ZVR 1978/289 S 346

TE OGH 1978-11-21 8 Ob 167/78

Veröff: SZ 51/163

TE OGH 1978-12-06 1 Ob 756/78

Beis wie T1; Veröff: SZ 51/175

TE OGH 1979-03-29 8 Ob 506/79

TE OGH 1980-10-02 8 Ob 138/80

Beis wie T1

TE OGH 1982-01-26 2 Ob 255/81

Veröff: ZVR 1982/328 S 278

TE OGH 1982-10-13 6 Ob 778/82

Beisatz: Diese vom Schädiger zu leistende Naturalrestitution wird bei der Beschädigung eines Kraftfahrzeuges in der Regel allerdings untunlich sein, weshalb der Geschädigte Anspruch auf Ersatz der zur Wiederherstellung notwendigen Aufwendungen hat. Vereinbaren die Parteien aber die Naturalherstellung durch den Schädiger, dann kann der Geschädigte keinen Geldersatz fordern. (T3)

TE OGH 1982-12-02 8 Ob 535/82

Auch; Beis wie T1

TE OGH 1983-04-26 2 Ob 57/83

TE OGH 1984-05-10 8 Ob 8/84

TE OGH 1986-01-09 8 Ob 82/85

Veröff: ZVR 1987/38 S 118

TE OGH 1986-07-03 8 Ob 3/86

Veröff: ZVR 1987/94 S 282

TE OGH 1989-06-20 5 Ob 65/88

TE OGH 2002-06-27 2 Ob 152/01v

Vgl auch; Beis wie T1; Beis wie T3 nur: Diese vom Schädiger zu leistende Naturalrestitution wird bei der Beschädigung eines Kraftfahrzeuges in der Regel allerdings untunlich sein, weshalb der Geschädigte Anspruch auf Ersatz der zur Wiederherstellung notwendigen Aufwendungen hat. (T4); Beisatz: Bei der Frage der Wertberechnung ist die Umsatzsteuer jedenfalls zu berücksichtigen. (T5)

TE OGH 2007-03-23 2 Ob 162/06x

TE OGH 2008-06-26 2 Ob 158/07k

Beisatz: Grundsätzlich bilden immer dann, wenn eine technisch einwandfreie Reparatur möglich und wirtschaftlich noch zweckmäßig ist, deren Kosten die Grundlage des Ersatzanspruchs. (T6); Veröff: SZ 2008/91

TE OGH 2009-04-29 7 Ob 270/08v

Auch; Beis wie T6