Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

22.10.1970

Geschäftszahl

2Ob137/70; 2Ob146/70; 2Ob236/70; 8Ob20/75

Norm

ABGB §1323 A;

Rechtssatz

Zur Schadensberechnung bei Anschaffung eines neuen Ersatzwagens, wenn der beschädigte Wagen zwar noch hätte repariert werden können, tatsächlich aber nicht repariert, sondern bei Anschaffung des neuen Wagens in Zahlung gegeben worden ist. In einem solchen Fall scheidet eine Schadensberechnung auf Reparaturkostenbasis aus. Entscheidend für die Schadensberechnung ist nicht der Zeitwert des beschädigten Wagens vor dem Unfall, sondern sein Wiederbeschaffungspreis. Zur Höhe des Aufschlags zum Zeitwert; zur Ermittlung des Wiederbeschaffungspreises.

OLG Celle vom 29.02.1968, 5 U 181/67; Veröff: NJW 1968,1478

Entscheidungstexte

TE OGH 1970/10/22 2 Ob 137/70

Vgl aber; Beisatz: Ersatz der Reparaturkosten, wenn Reparatur möglich und wirtschaftlich ("tunlich") ist, ohne Rücksicht, ob der Geschädigte die Reparatur vornehmen ließ oder das Fahrzeug im beschädigten Zustand veräußerte und welchen Erlös er dabei erzielte. (T1) Veröff: JBl 1971,364 = ZVR 1971/155 S 210 = SZ 43/186

TE OGH 1970/10/22 2 Ob 146/70

Vgl aber; Beis wie (T1) Veröff: ZVR 1971/100 S 129

TE OGH 1970/11/05 2 Ob 236/70

Vgl aber; Beis wie T1; Veröff: ZVR 1971/125 S 157

TE OGH 1975/03/12 8 Ob 20/75

Vgl aber

Rechtssatznummer

RS0030086