Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0035638

Entscheidungsdatum

19.04.1966

Geschäftszahl

8Ob57/66; 5Ob163/66; 6Ob285/68 (6Ob288/68); 6Ob44/74; 8Ob226/76; 1Ob685/78; 8Ob27/79; 3Ob651/79; 7Ob725/80; 7Ob19/82 (7Ob20/82); 2Ob595/84 (2Ob596/84); 5Ob1539/87; 6Ob714/87 (6Ob715/87); 8ObA307/95 (8ObA308/95); 10Ob2403/96x; 7Ob201/97b; 10ObS241/99k; 1Ob287/02s; 7Ob20/07b; 1Ob147/08m; 2Ob12/09t; 5Ob67/10d; 3Ob73/10x; 4Ob184/10b; 3Ob211/10s; 4Ob202/10z; 10ObS183/10z; 2Ob69/11b; 1Ob265/11v; 6Ob140/12z; 7Ob203/12x; 6Ob219/12t; 8Ob2/14y; 10ObS83/14z; 5Ob130/14z; 5Ob15/15i; 5Ob31/15t; 7Ob162/15x; 6Ob88/17k; 8Ob61/17d; 1Ob131/18y; 6Ob105/18m; 1Ob106/18x; 1Ob123/18x; 3Ob7/19d; 7Ob7/19h

Norm

ZPO §17 A

Rechtssatz

Bei der Beurteilung, ob die Nebenintervention zulässig ist, ist kein strenger Maßstab anzulegen. Es genügt, dass der Rechtsstreit die Rechtssphäre des Nebenintervenienten berührt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1966-04-19 8 Ob 57/66

Veröff: JBl 1967,154

TE OGH 1966-09-15 5 Ob 163/66

Veröff: EvBl 1967/10 S 16

TE OGH 1968-10-30 6 Ob 285/68

Beisatz: Günstigere Verwertbarkeit eines gepfändeten Bungalows ist wirtschaftliches Interesse (Mietrechtsstreit der Hauptparteien). (T1)

Veröff: MietSlg 20677

TE OGH 1974-03-21 6 Ob 44/74

TE OGH 1977-01-19 8 Ob 226/76

Vgl; Beisatz: Das Interventionsinteresse ist zu bejahen, wenn der Dritte durch den Ausgang des anhängigen Rechtsstreites unmittelbar in seiner Rechtssphäre betroffen wird. (T2)

Veröff: SZ 50/7 = ZVR 1978/40 S 444

TE OGH 1978-08-30 1 Ob 685/78

TE OGH 1979-03-29 8 Ob 27/79

Beis wie T2

TE OGH 1980-04-09 3 Ob 651/79

Beisatz: Der gegen eine Prozesspartei gerichtete Anspruch auf Verschaffung des Eigentums berührt die Interessen des Eigentümers nicht, sodass eine Nebenintervention unzulässig ist. (T3)

TE OGH 1980-12-11 7 Ob 725/80

Beis wie T2; Veröff: SZ 53/168 = EvBl 1981/112 S 350

TE OGH 1982-03-18 7 Ob 19/82

Beis wie T3; Veröff: SZ 55/39

TE OGH 1984-10-30 2 Ob 595/84

nur: Es genügt, dass der Rechtsstreit die Rechtssphäre des Nebenintervenienten berührt. (T4)

Beisatz: Und sich daraus ein rechtlich begründeter Anlass ergibt, das Obsiegen einer der Parteien herbeizuführen. (T5)

TE OGH 1987-10-20 5 Ob 1539/87

TE OGH 1987-12-10 6 Ob 714/87

Vgl auch; Beis wie T2

TE OGH 1995-11-16 8 ObA 307/95

Vgl auch; Veröff: SZ 68/218

TE OGH 1996-10-22 10 Ob 2403/96x

nur T4; Beis wie T5

TE OGH 1997-07-23 7 Ob 201/97b

nur T4; Beis wie T5

TE OGH 1999-11-09 10 ObS 241/99k

Beis wie T5

TE OGH 2002-12-13 1 Ob 287/02s

TE OGH 2007-04-18 7 Ob 20/07b

Beisatz: Wenn schon aus den vorgebrachten Tatsachen kein rechtliches Interesse zu erkennen ist, ist die Nebenintervention zurückzuweisen. (T6)

TE OGH 2009-02-26 1 Ob 147/08m

Auch; Beis wie T2

TE OGH 2009-09-03 2 Ob 12/09t

nur T4

TE OGH 2010-05-27 5 Ob 67/10d

nur T4; Beis wie T5

TE OGH 2010-11-11 3 Ob 73/10x

TE OGH 2010-11-09 4 Ob 184/10b

TE OGH 2010-12-14 3 Ob 211/10s

Beis wie T6

TE OGH 2011-01-18 4 Ob 202/10z

TE OGH 2011-02-01 10 ObS 183/10z

Auch; Veröff: SZ 2011/14

TE OGH 2011-05-05 2 Ob 69/11b

TE OGH 2012-01-31 1 Ob 265/11v

TE OGH 2012-09-13 6 Ob 140/12z

Beisatz: Ob ein Nebenintervenient das erforderliche rechtliche Interesse an einem Beitritt hat, kann grundsätzlich nur anhand der konkreten Umstände des Einzelfalls beantwortet werden und bildet daher in der Regel keine erhebliche Rechtsfrage iSd § 528 Abs 1 ZPO. (T7)

Beisatz: Es reicht aus, wenn der Nebenintervenient einen zu befürchtenden Rückgriff plausibel darstellen kann. Die denkbaren rechtlichen Schritte in einem drohenden Regressprozess sind vom Nebenintervenienten nicht im Einzelnen konkret darzustellen. Bei mehrfachen diesbezüglichen Ankündigungen kann an der ernsthaften Möglichkeit, dass solche Ansprüche erhoben werden kein Zweifel bestehen. (T8)

TE OGH 2013-01-23 7 Ob 203/12x

TE OGH 2013-01-31 6 Ob 219/12t

Beis ähnlich wie T8

TE OGH 2014-06-26 8 Ob 2/14y

Beis wie T5

TE OGH 2014-08-26 10 ObS 83/14z

TE OGH 2014-09-04 5 Ob 130/14z

TE OGH 2015-02-24 5 Ob 15/15i

TE OGH 2015-04-28 5 Ob 31/15t

Beis wie T7; Beis wie T5

TE OGH 2015-11-19 7 Ob 162/15x

Beis wie T5; Beisatz: Das rechtliche Interesse muss grundsätzlich ex ante beurteilt werden und es ist dabei nicht vorrangig oder gar allein auf das Vorbringen des (klagenden) Prozessgegners der streitverkündenden Partei abzustellen. (T9)

TE OGH 2017-05-29 6 Ob 88/17k

TE OGH 2017-12-20 8 Ob 61/17d

Beis wie T5

TE OGH 2018-08-29 1 Ob 131/18y

TE OGH 2018-08-31 6 Ob 105/18m

Beis wie T5

TE OGH 2018-08-29 1 Ob 106/18x

Auch; Beis wie T7

TE OGH 2018-08-29 1 Ob 123/18x

Vgl; Beis wie T7; Beisatz: Könnte die klagende Partei den Nebenintervenienten als (von ihm behaupteter "unechter") Solidarschuldner auch unabhängig vom vorliegenden Verfahren belangen, reicht dieses bloß wirtschaftliche Interesse am Obsiegen der klagenden Partei für einen Streitbeitritt nicht aus. Aus einer "ausschließlichen" (also nicht solidarischen) Haftung des Nebenintervenienten würde sich gar kein Regressanspruch der beklagten Partei ergeben, weil letztere dann gar nicht haften würde. (T10)

TE OGH 2019-03-20 3 Ob 7/19d

Beis wie T6

TE OGH 2019-09-18 7 Ob 7/19h

Auch; Beisatz: Aus der Stellung als Aufsichtsbehörde einer Partei allein ergibt sich kein rechtliches Interesse nach § 17 ZPO. (T11)

Beis wie T6; Beis wie T8

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1966:RS0035638