Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0043320

Entscheidungsdatum

09.10.1963

Geschäftszahl

6Ob269/63; 7Ob261/64; 7Ob353/64; 7Ob116/65; 5Ob193/65; 6Ob275/65; 8Ob331/65; 2Ob22/66; 5Ob94/66; 8Ob142/66; 5Ob169/66; 2Ob170/66 (2Ob171/66); 5Ob229/66; 6Ob360/66; 5Ob367/66; 8Ob379/66; 6Ob398/66; 8Ob363/66; 7Ob31/67; 8Ob30/67; 6Ob62/67; 8Ob52/67; 6Ob77/67; 6Ob82/67; 6Ob92/67; 8Ob99/67; 8Ob125/67; 7Ob95/67; 2Ob155/67; 2Ob194/67; 5Ob141/67; 5Ob164/67; 6Ob65/67; 5Ob221/67; 8Ob4/68; 5Ob1/68; 5Ob34/68; 1Ob54/68; 4Ob306/68; 8Ob73/68; 6Ob82/68; 5Ob99/68; 5Ob75/68; 2Ob168/68; 5Ob276/68; 1Ob272/68; 5Ob322/68; 2Ob3/69; 6Ob83/69; 6Ob243/69; 6Ob315/69; 6Ob4/70; 6Ob30/70; 1Ob70/70; 1Ob114/70; 5Ob128/70; 6Ob139/70; 7Ob184/70; 1Ob234/70; 5Ob244/70; 2Ob446/70; 1Ob11/71; 5Ob105/71; 6Ob235/71; 8Ob259/71; 4Ob89/71; 6Ob261/71; 5Ob315/71; 7Ob8/72; 2Ob268/71; 8Ob21/72; 5Ob41/72; 5Ob54/72; 2Ob252/71; 2Ob238/71; 6Ob97/72; 1Ob125/72 (1Ob126/72, 1Ob127/72); 6Ob120/72; 1Ob144/72; 2Ob141/72; 5Ob214/72; 1Ob160/72; 6Ob66/73; 1Ob100/73; 3Ob169/73 (3Ob178/73); 8Ob250/73; 8Ob74/74 (8Ob89/74); 2Ob109/74; 3Ob111/74; 8Ob112/74; 7Ob200/74; 7Ob228/74; 3Ob224/74; 2Ob289/74; 8Ob221/75; 8Ob220/75; 4Ob301/76; 7Ob521/76 (7Ob522/76 -7Ob532/76); 7Ob559/76; 2Ob116/76; 5Ob644/76; 2Ob179/76; 7Ob55/76; 6Ob505/77; 5Ob339/77; 6Ob816/77; 8Ob201/77 (8Ob202/77); 7Ob514/78; 2Ob522/78; 1Ob606/78; 2Ob87/78; 2Ob149/78; 8Ob138/78; 2Ob175/78; 2Ob186/78; 4Ob543/78 (4Ob544/78); 1Ob544/79 (1Ob545/79); 5Ob539/79; 3Ob527/79; 8Ob16/80; 6Ob572/80; 5Ob681/80; 7Ob40/80 (7Ob41/80); 1Ob633/80; 8Ob259/80 (8Ob260/80); 2Ob51/81; 3Ob548/80; 1Ob647/81 (1Ob648/81); 8Ob507/82; 5Ob578/82; 3Ob586/82; 8Ob229/82; 7Ob752/82; 8Ob184/82; 2Ob565/83; 3Ob503/85; 9ObS6/87; 9ObA128/87; 7Ob727/87; 10ObS113/88; 8Ob559/89; 3Ob532/90; 9ObA325/90; 10ObS359/90; 10ObS71/91; 10ObS86/91; 2Ob539/91; 10ObS51/92; 10ObS191/94; 1Ob620/94; 3Ob562/95; 1Ob507/96; 10ObS213/97i; 10ObS206/97k; 10ObS260/97a; 10ObS221/97s; 10ObS309/97g; 10ObS278/97y; 10ObS299/97m; 10ObS280/97t; 10ObS303/97z; 10ObS326/97g; 10ObS332/97i; 10ObS361/97d; 10ObS388/97z; 10ObS414/97y; 10ObS34/98t; 10ObS1/98i; 10ObS47/98d; 10ObS50/98w; 10ObS40/98z; 10ObS11/98k; 10ObS64/98d; 10ObS66/98y; 10ObS118/98w; 10ObS112/98p; 10ObS126/98x; 10ObS185/98y; 10ObS196/98s; 10ObS175/98b; 10ObS218/98a; 10ObS254/98w; 10ObS225/98f; 10ObS241/98h; 10ObS264/98s; 10ObS338/98y; 10ObS313/98x; 10ObS307/98i; 10ObS305/98w; 10ObS325/98m; 10ObS311/98b; 10ObS367/98p; 10ObS409/98i; 10ObS415/98x; 10ObS5/99d; 10ObS16/99x; 10ObS7/99y; 10ObS30/99f; 10ObS351/98k; 10ObS39/99d; 10ObS359/98m; 10ObS18/99s; 10ObS46/99h; 10ObS35/99s; 10Ob33/00a; 10ObS23/00f; 9ObA92/00w; 10ObS138/00t; 10ObS325/00t; 10ObS313/00b; 10ObS356/00a; 8ObA124/01w; 9ObA180/01p; 10ObS354/01h; 10ObS20/02t; 6Ob122/01m; 1Ob98/02x; 10ObS38/02i; 10ObS276/02i; 10ObS316/02x; 10ObS416/02b; 7Ob305/02g; 10ObS99/03m; 7Ob223/03z; 7Ob271/02g; 6Ob164/03s; 7Ob256/03b; 10ObS78/04z; 6Ob59/04a; 7Ob184/04s; 16Ok1/05; 10Ob77/05d; 9ObA191/05m; 16Ok46/05; 9Ob22/06k; 9Ob126/06d; 10ObS108/07s; 1Ob108/07z; 2Ob190/07s; 3Ob211/08p; 8Ob155/08i; 8Ob49/09b; 7Ob141/09z; 4Ob112/09p; 9Ob20/10x; 1Ob146/10t; 4Ob113/10m; 6Ob177/10p; 6Ob158/10v; 3Ob146/10g; 3Ob1/11k; 5Ob206/10w; 1Ob156/10p (1Ob157/10k); 4Ob46/11k; 1Ob51/11y; 10ObS100/11w; 16Ok8/10; 3Ob230/11m; 1Ob21/12p; 10ObS32/12x; 10ObS73/12a; 10ObS132/12b; 4Ob177/12a; 3Ob38/13d; 4Ob21/13m; 1Ob99/13k; 10ObS98/13d; 10ObS164/13k; 8Ob129/13y; 3Ob68/14t; 10ObS73/14d; 10ObS77/14t; 10ObS138/14p; 7Ob202/14b; 1Ob4/15t; 10ObS29/15k; 16Ok9/15g; 1Ob69/16b; 1Ob34/17g; 1Ob10/17b; 1Ob218/17s; 1Ob168/17p; 7Ob15/18h; 8Ob68/19m

Norm

ZPO §503 Z2 C3b

Rechtssatz

Ob ein weiteres Sachverständigengutachten eingeholt werden soll, ist eine Frage der Beweiswürdigung und daher nicht revisibel (EvBl 1958/94, 4 Ob 52/63 ua; ZBl 1916/315).

Entscheidungstexte

TE OGH 1963-10-09 6 Ob 269/63

TE OGH 1964-10-14 7 Ob 261/64

Beisatz: Ebenso, ob dem Gutachten gefolgt werden könne, ob Parteienvernehmung erforderlich. (T1)

TE OGH 1965-02-03 7 Ob 353/64

TE OGH 1965-04-22 7 Ob 116/65

Beis wie T1

TE OGH 1965-09-30 5 Ob 193/65

TE OGH 1965-10-20 6 Ob 275/65

TE OGH 1965-11-23 8 Ob 331/65

TE OGH 1966-02-17 2 Ob 22/66

TE OGH 1966-06-02 5 Ob 94/66

TE OGH 1966-05-24 8 Ob 142/66

Beisatz: Ebenso gehört die Würdigung des keinen erheblichen Verhandlungsstoff außer acht lassenden Sachverständigengutachtens, in dem kein Verstoß gegen die Denkgesetze zu erblicken ist, dem Gebiet der Beweiswürdigung an. (T2)

TE OGH 1966-06-08 5 Ob 169/66

Beisatz: Tragzeitgutachten (T3)

TE OGH 1966-09-22 2 Ob 170/66

Beis wie T2

TE OGH 1966-10-20 5 Ob 229/66

Beis wie T2

TE OGH 1966-12-07 6 Ob 360/66

TE OGH 1967-01-12 5 Ob 367/66

Beisatz: Das gilt auch in Statussachen. (T4)

Veröff: EFSlg 8967

TE OGH 1967-01-17 8 Ob 379/66

Veröff: EFSlg 8968

TE OGH 1967-01-18 6 Ob 398/66

TE OGH 1967-01-31 8 Ob 363/66

TE OGH 1967-02-15 7 Ob 31/67

Veröff: EFSlg 8968

TE OGH 1967-02-21 8 Ob 30/67

Veröff: EFSlg 8968

TE OGH 1967-03-08 6 Ob 62/67

TE OGH 1967-03-14 8 Ob 52/67

TE OGH 1967-03-29 6 Ob 77/67

Veröff: EFSlg 8969

TE OGH 1967-03-29 6 Ob 82/67

Veröff: EFSlg 8968

TE OGH 1967-03-29 6 Ob 92/67

Veröff: EFSlg 8968

TE OGH 1967-04-25 8 Ob 99/67

TE OGH 1967-05-23 8 Ob 125/67

TE OGH 1967-06-14 7 Ob 95/67

Beisatz: Anthropologisch - erbbiologisches Gutachten. (T5)

TE OGH 1967-05-24 2 Ob 155/67

TE OGH 1967-06-23 2 Ob 194/67

TE OGH 1967-07-12 5 Ob 141/67

TE OGH 1967-09-06 5 Ob 164/67

Beis wie T2

TE OGH 1967-09-18 6 Ob 65/67

Beis wie T2

TE OGH 1967-11-29 5 Ob 221/67

Beis wie T1

TE OGH 1968-01-16 8 Ob 4/68

TE OGH 1968-02-07 5 Ob 1/68

TE OGH 1968-02-21 5 Ob 34/68

TE OGH 1968-03-04 1 Ob 54/68

Beis wie T2

TE OGH 1968-02-27 4 Ob 306/68

Beis wie T2

Veröff: SZ 41/26 = ÖBl 1968,63

TE OGH 1968-03-19 8 Ob 73/68

TE OGH 1968-04-10 6 Ob 82/68

TE OGH 1968-05-15 5 Ob 99/68

TE OGH 1968-05-22 5 Ob 75/68

TE OGH 1968-07-09 2 Ob 168/68

TE OGH 1968-10-09 5 Ob 276/68

TE OGH 1968-11-14 1 Ob 272/68

TE OGH 1968-12-11 5 Ob 322/68

TE OGH 1969-01-16 2 Ob 3/69

TE OGH 1969-04-23 6 Ob 83/69

TE OGH 1969-10-22 6 Ob 243/69

TE OGH 1970-01-07 6 Ob 315/69

TE OGH 1970-01-21 6 Ob 4/70

TE OGH 1970-02-11 6 Ob 30/70

Beis wie T2

TE OGH 1970-04-16 1 Ob 70/70

TE OGH 1970-06-05 1 Ob 114/70

TE OGH 1970-06-10 5 Ob 128/70

TE OGH 1970-06-17 6 Ob 139/70

Veröff: RZ 1971,15

TE OGH 1970-11-04 7 Ob 184/70

TE OGH 1970-11-12 1 Ob 234/70

Beis wie T2

TE OGH 1970-11-18 5 Ob 244/70

TE OGH 1971-02-18 2 Ob 446/70

TE OGH 1971-03-11 1 Ob 11/71

TE OGH 1971-05-05 5 Ob 105/71

TE OGH 1971-10-06 6 Ob 235/71

TE OGH 1971-11-09 8 Ob 259/71

TE OGH 1971-10-19 4 Ob 89/71

TE OGH 1971-11-17 6 Ob 261/71

TE OGH 1971-12-01 5 Ob 315/71

TE OGH 1972-01-19 7 Ob 8/72

TE OGH 1972-01-20 2 Ob 268/71

TE OGH 1972-02-22 8 Ob 21/72

TE OGH 1972-03-08 5 Ob 41/72

TE OGH 1972-03-08 5 Ob 54/72

TE OGH 1972-03-28 2 Ob 252/71

Beis wie T2

TE OGH 1972-04-27 2 Ob 238/71

Veröff: JBl 1972,572

TE OGH 1972-06-15 6 Ob 97/72

TE OGH 1972-06-21 1 Ob 125/72

Beisatz: Sofern das eingeholte Gutachten in formeller Hinsicht den gesetzlichen Vorschriften entspricht. (T6)

TE OGH 1972-06-29 6 Ob 120/72

Beisatz: Sofern das eingeholte Gutachten in formeller Hinsicht den gesetzlichen Vorschriften entspricht und kein Verstoß gegen die Denkgesetze vorliegt. (T7)

TE OGH 1972-08-30 1 Ob 144/72

Beisatz: Wenn das vorliegende Sachverständigengutachten schlüssig ist. (T8)

TE OGH 1972-10-25 2 Ob 141/72

TE OGH 1972-12-19 5 Ob 214/72

TE OGH 1972-12-20 1 Ob 160/72

Beis wie T7

TE OGH 1973-03-22 6 Ob 66/73

Veröff: SZ 46/34 = RZ 1973/144 S 140

TE OGH 1973-06-06 1 Ob 100/73

Beis wie T8; Beis wie T6

TE OGH 1973-10-09 3 Ob 169/73

TE OGH 1973-12-18 8 Ob 250/73

TE OGH 1974-05-07 8 Ob 74/74

TE OGH 1974-05-16 2 Ob 109/74

TE OGH 1974-05-28 3 Ob 111/74

TE OGH 1974-07-09 8 Ob 112/74

TE OGH 1974-11-07 7 Ob 200/74

TE OGH 1974-12-19 7 Ob 228/74

TE OGH 1975-01-21 3 Ob 224/74

Beis wie T7

TE OGH 1975-02-27 2 Ob 289/74

TE OGH 1975-10-29 8 Ob 221/75

TE OGH 1975-10-29 8 Ob 220/75

TE OGH 1976-02-03 4 Ob 301/76

TE OGH 1976-02-19 7 Ob 521/76

TE OGH 1976-04-01 7 Ob 559/76

TE OGH 1976-05-13 2 Ob 116/76

TE OGH 1976-09-21 5 Ob 644/76

TE OGH 1976-10-08 2 Ob 179/76

TE OGH 1977-01-13 7 Ob 55/76

TE OGH 1977-01-27 6 Ob 505/77

TE OGH 1977-05-03 5 Ob 339/77

TE OGH 1978-01-19 6 Ob 816/77

TE OGH 1978-01-31 8 Ob 201/77

TE OGH 1978-01-26 7 Ob 514/78

TE OGH 1978-06-01 2 Ob 522/78

TE OGH 1978-06-28 1 Ob 606/78

TE OGH 1978-06-29 2 Ob 87/78

TE OGH 1978-09-21 2 Ob 149/78

TE OGH 1978-09-27 8 Ob 138/78

TE OGH 1978-11-09 2 Ob 175/78

TE OGH 1978-11-23 2 Ob 186/78

Beis wie T2

TE OGH 1978-12-05 4 Ob 543/78

TE OGH 1979-03-14 1 Ob 544/79

TE OGH 1979-04-24 5 Ob 539/79

TE OGH 1979-11-07 3 Ob 527/79

Beis wie T1; Beis wie T2

TE OGH 1980-05-08 8 Ob 16/80

TE OGH 1980-05-28 6 Ob 572/80

TE OGH 1980-09-02 5 Ob 681/80

Beisatz: Ebenso, ob überhaupt ein Sachverständigengutachten eingeholt werden soll. (T9)

TE OGH 1980-10-23 7 Ob 40/80

TE OGH 1980-12-17 1 Ob 633/80

TE OGH 1981-02-26 8 Ob 259/80

TE OGH 1981-03-24 2 Ob 51/81

Beis wie T9

TE OGH 1981-03-25 3 Ob 548/80

TE OGH 1981-07-01 1 Ob 647/81

Beis wie T9; Beisatz: Auch die Frage, ob zuverlässige Sachverhaltensfeststellungen nur nach Einholung eines Sachverständigengutachtens getroffen werden können, gehört zum Bereich der irrevisiblen Beweiswürdigung. (T10)

TE OGH 1982-04-15 8 Ob 507/82

TE OGH 1982-04-27 5 Ob 578/82

TE OGH 1982-10-20 3 Ob 586/82

Beis wie T2

Veröff: EFSlg 41788

TE OGH 1982-11-18 8 Ob 229/82

TE OGH 1983-01-27 7 Ob 752/82

TE OGH 1983-03-10 8 Ob 184/82

Auch; Beis wie T10

TE OGH 1984-01-31 2 Ob 565/83

Auch; Beis wie T9; Beis wie T10

TE OGH 1985-03-27 3 Ob 503/85

Vgl; Beis wie T2

TE OGH 1987-07-01 9 ObS 6/87

TE OGH 1987-11-18 9 ObA 128/87

TE OGH 1987-12-21 7 Ob 727/87

TE OGH 1988-05-31 10 ObS 113/88

TE OGH 1989-05-31 8 Ob 559/89

Auch; Beisatz: Hier: Frage, ob verlässliche Sachverhaltsfeststellungen ohne Einholung eines Sachverständigengutachtens getroffen werden können. (T11)

TE OGH 1990-04-25 3 Ob 532/90

TE OGH 1991-01-16 9 ObA 325/90

TE OGH 1990-12-04 10 ObS 359/90

TE OGH 1991-02-26 10 ObS 71/91

TE OGH 1991-03-26 10 ObS 86/91

TE OGH 1991-06-26 2 Ob 539/91

TE OGH 1992-03-10 10 ObS 51/92

Veröff: SSV - NF 6/28

TE OGH 1994-09-20 10 ObS 191/94

TE OGH 1995-05-29 1 Ob 620/94

Veröff: SZ 68/101

TE OGH 1995-09-13 3 Ob 562/95

Veröff: SZ 68/161

TE OGH 1996-03-26 1 Ob 507/96

Veröff: SZ 69/74

TE OGH 1997-06-26 10 ObS 213/97i

TE OGH 1997-06-26 10 ObS 206/97k

TE OGH 1997-08-12 10 ObS 260/97a

TE OGH 1997-07-08 10 ObS 221/97s

TE OGH 1997-09-16 10 ObS 309/97g

TE OGH 1997-09-09 10 ObS 278/97y

TE OGH 1997-09-09 10 ObS 299/97m

TE OGH 1997-09-09 10 ObS 280/97t

TE OGH 1997-09-09 10 ObS 303/97z

TE OGH 1997-09-30 10 ObS 326/97g

TE OGH 1997-09-30 10 ObS 332/97i

TE OGH 1997-10-15 10 ObS 361/97d

TE OGH 1997-11-04 10 ObS 388/97z

TE OGH 1997-12-02 10 ObS 414/97y

TE OGH 1998-01-27 10 ObS 34/98t

TE OGH 1998-01-20 10 ObS 1/98i

TE OGH 1998-01-27 10 ObS 47/98d

TE OGH 1998-02-09 10 ObS 50/98w

TE OGH 1998-01-27 10 ObS 40/98z

TE OGH 1998-01-27 10 ObS 11/98k

TE OGH 1998-03-10 10 ObS 64/98d

TE OGH 1998-03-10 10 ObS 66/98y

TE OGH 1998-03-31 10 ObS 118/98w

TE OGH 1998-03-31 10 ObS 112/98p

TE OGH 1998-03-31 10 ObS 126/98x

Auch

TE OGH 1998-06-09 10 ObS 185/98y

TE OGH 1998-06-09 10 ObS 196/98s

TE OGH 1998-06-09 10 ObS 175/98b

TE OGH 1998-07-16 10 ObS 218/98a

TE OGH 1998-07-16 10 ObS 254/98w

Beis wie T1

TE OGH 1998-07-16 10 ObS 225/98f

Vgl auch; Beisatz: Die Frage, ob ein (hier: medizinisches) Sachverständigengutachten schlüssig und nachvollziehbar ist, gehört zur Beweiswürdigung und kann im Revisionsverfahren überhaupt nicht überprüft werden (SSV-NF 7/12). (T12)

TE OGH 1998-07-16 10 ObS 241/98h

TE OGH 1998-09-01 10 ObS 264/98s

TE OGH 1998-10-13 10 ObS 338/98y

TE OGH 1998-10-13 10 ObS 313/98x

TE OGH 1998-10-13 10 ObS 307/98i

TE OGH 1998-10-13 10 ObS 305/98w

TE OGH 1998-10-13 10 ObS 325/98m

TE OGH 1998-10-20 10 ObS 311/98b

Vgl auch; Beisatz: Es ist eine Frage der nicht revisiblen Beweiswürdigung, welchem Gutachten die Tatsacheninstanzen folgen. (T13)

TE OGH 1998-11-10 10 ObS 367/98p

TE OGH 1998-12-15 10 ObS 409/98i

TE OGH 1998-12-15 10 ObS 415/98x

TE OGH 1999-01-26 10 ObS 5/99d

TE OGH 1999-01-26 10 ObS 16/99x

TE OGH 1999-01-26 10 ObS 7/99y

TE OGH 1999-02-18 10 ObS 30/99f

TE OGH 1999-02-09 10 ObS 351/98k

Auch

TE OGH 1999-02-18 10 ObS 39/99d

TE OGH 1999-02-18 10 ObS 359/98m

TE OGH 1999-03-16 10 ObS 18/99s

TE OGH 1999-03-16 10 ObS 46/99h

TE OGH 1999-03-30 10 ObS 35/99s

Beis wie T12

TE OGH 2000-05-02 10 Ob 33/00a

TE OGH 2000-06-27 10 ObS 23/00f

TE OGH 2000-09-06 9 ObA 92/00w

TE OGH 2000-11-14 10 ObS 138/00t

Vgl auch; Beisatz: Überlegungen bezüglich vermeintlicher Widersprüche zwischen gerichtlichen und privaten Sachverständigengutachten zählen zur nicht revisiblen Beweiswürdigung. (T14)

TE OGH 2000-12-05 10 ObS 325/00t

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2000-11-14 10 ObS 313/00b

Vgl auch; Beisatz: Ob außer den zu einem strittigen Umstand bereits vorliegenden Beweisen noch weitere Beweise aufzunehmen gewesen wären, ist eine Frage der Beweiswürdigung und kann im Revisionsverfahren nicht überprüft werden. (T15)

TE OGH 2001-02-20 10 ObS 356/00a

Vgl auch; Beis wie T1; Beis wie T15; Beisatz: Der in der Rechtsrüge geltend gemachte Vorwurf des Vorliegens eines Feststellungsmangels (dass das Erstgericht infolge unrichtiger rechtlicher Beurteilung erforderliche Feststellungen nicht getroffen und notwendige Beweise nicht aufgenommen habe) kann nicht erfolgreich erhoben werden, wenn zu einem bestimmten Thema ohnehin Feststellungen getroffen wurden, diese den Vorstellungen des Rechtsmittelwerbers aber zuwiderlaufen. (T16)

TE OGH 2001-05-28 8 ObA 124/01w

Vgl; Beis wie T9

TE OGH 2001-09-19 9 ObA 180/01p

Vgl auch; Beisatz: Auch die Frage, ob noch weitere Zeugen zu vernehmen gewesen wären, betrifft die nicht revisible Beweiswürdigung. (T17)

TE OGH 2001-11-13 10 ObS 354/01h

Vgl auch; Beis wie T12

TE OGH 2002-02-12 10 ObS 20/02t

Vgl auch; Beis ähnlich T12; Beis wie T16 nur: Der in der Rechtsrüge geltend gemachte Vorwurf des Vorliegens eines Feststellungsmangels kann nicht erfolgreich erhoben werden, wenn zu einem bestimmten Thema ohnehin Feststellungen getroffen wurden, diese den Vorstellungen des Rechtsmittelwerbers aber zuwiderlaufen. (T18)

TE OGH 2002-03-14 6 Ob 122/01m

Beis wie T12; Beis wie T15

TE OGH 2002-04-30 1 Ob 98/02x

TE OGH 2002-06-18 10 ObS 38/02i

TE OGH 2002-09-17 10 ObS 276/02i

Auch; Beis wie T16

TE OGH 2002-10-22 10 ObS 316/02x

Beis wie T2; Beisatz: Das Gericht ist nicht gezwungen, dann, wenn zwei Sachverständigengutachten einander widersprechen, einen dritten Sachverständigen zu bestellen, sondern kann sich einem der beiden Gutachten anschließen (EFSlg 41.693; Fasching III 495; Rechberger aaO § 362 Rz 7). (T19)

TE OGH 2003-01-28 10 ObS 416/02b

Vgl auch; Beisatz: Auch die Frage, ob noch weitere Beweisaufnahmen (hier: Parteienvernehmung der Klägerin) vorzunehmen gewesen wären, gehört zur Beweiswürdigung und kann daher im Revisionsverfahren nicht überprüft werden. (T20)

TE OGH 2003-04-02 7 Ob 305/02g

Vgl; Beis wie T15; Beis wie T17

TE OGH 2003-10-07 10 ObS 99/03m

Beis wie T13; Beis wie T19

TE OGH 2003-10-15 7 Ob 223/03z

Auch

TE OGH 2003-12-17 7 Ob 271/02g

Beis wie T17

TE OGH 2003-11-27 6 Ob 164/03s

TE OGH 2003-12-03 7 Ob 256/03b

TE OGH 2004-05-18 10 ObS 78/04z

TE OGH 2004-05-27 6 Ob 59/04a

TE OGH 2004-09-08 7 Ob 184/04s

TE OGH 2005-02-14 16 Ok 1/05

Beisatz: Auch die Frage, ob ein eingeholtes Sachverständigengutachten die von den Tatsacheninstanzen getroffenen Feststellungen rechtfertigt, gehört ebenso in das Gebiet der Beweiswürdigung. (T21)

TE OGH 2005-09-06 10 Ob 77/05d

Auch; Beis wie T21

TE OGH 2006-01-25 9 ObA 191/05m

Beis wie T9; Beis wie T10; Beis wie T11; Beis wie T15

TE OGH 2006-02-27 16 Ok 46/05

Beis wie T21

TE OGH 2006-03-29 9 Ob 22/06k

Auch; Beis wie T18

TE OGH 2006-11-15 9 Ob 126/06d

Beis wie T14

TE OGH 2007-10-09 10 ObS 108/07s

TE OGH 2007-10-22 1 Ob 108/07z

TE OGH 2007-11-15 2 Ob 190/07s

Veröff: SZ 2007/178

TE OGH 2008-11-19 3 Ob 211/08p

TE OGH 2008-12-16 8 Ob 155/08i

Beisatz: Keine Einholung eines weiteren medizinischen Sachverständigengutachtens zur Frage der Testierfähigkeit des Erblassers. (T22)

TE OGH 2009-05-19 8 Ob 49/09b

Auch; Beis wie T9

TE OGH 2009-09-02 7 Ob 141/09z

TE OGH 2009-09-08 4 Ob 112/09p

Beis wie T17

TE OGH 2010-03-24 9 Ob 20/10x

Beis wie T21

TE OGH 2010-09-14 1 Ob 146/10t

Vgl auch; Beis wie T18

TE OGH 2010-08-31 4 Ob 113/10m

TE OGH 2010-09-22 6 Ob 177/10p

Vgl

TE OGH 2010-09-01 6 Ob 158/10v

Beis wie T7

TE OGH 2010-10-13 3 Ob 146/10g

TE OGH 2011-02-23 3 Ob 1/11k

Auch; Beis wie T22; Beisatz: Hier: Verfahren über die Feststellung des Erbrechts nach §§ 161 ff AußStrG 2005. (T23)

TE OGH 2011-03-08 5 Ob 206/10w

Vgl auch; Beis wie T21

TE OGH 2010-12-15 1 Ob 156/10p

Vgl auch; Beis ähnlich wie T14

TE OGH 2011-05-10 4 Ob 46/11k

Vgl auch; Beis wie T15

TE OGH 2011-04-28 1 Ob 51/11y

Auch; Beis wie T9; Beis wie T10; Beis wie T11

TE OGH 2011-10-04 10 ObS 100/11w

Auch; Beis wie T12

TE OGH 2011-12-12 16 Ok 8/10

Auch; Beis ähnlich wie T2; Beis ähnlich wie T15; Beis ähnlich wie T21; Beisatz: Hier: Kartellverfahren. (T24)

Veröff: SZ 2011/148

TE OGH 2012-02-22 3 Ob 230/11m

Beisatz: Auch die Frage, ob jemand über die erforderliche Fachkunde eines Sachverständigen verfügt. (T25)

TE OGH 2012-03-01 1 Ob 21/12p

TE OGH 2012-03-13 10 ObS 32/12x

Auch

TE OGH 2012-06-26 10 ObS 73/12a

Auch; Beis wie T16; Beis wie T18

TE OGH 2012-10-02 10 ObS 132/12b

Auch

TE OGH 2012-11-28 4 Ob 177/12a

Beis wie T23

TE OGH 2013-03-13 3 Ob 38/13d

Auch; Beis wie T18

TE OGH 2013-04-17 4 Ob 21/13m

Auch; Beis wie T9

TE OGH 2013-06-27 1 Ob 99/13k

Auch

TE OGH 2013-07-23 10 ObS 98/13d

Beis wie T15; Beisatz: Die Beurteilung, ob noch weitere Beweisaufnahmen erforderlich waren oder nicht, kann in der Revision auch auf dem Umweg der Rüge einer Verletzung der Pflicht zur amtswegigen Beweisaufnahme nicht mehr bekämpft werden. (T26)

TE OGH 2013-11-19 10 ObS 164/13k

Beis wie T1 nur: Ebenso, ob dem Gutachten gefolgt werden könne. (T27)

Beis ähnlich wie T8; Beis wie T12; Beis ähnlich wie T14; Beis ähnlich wie T21

TE OGH 2014-02-27 8 Ob 129/13y

TE OGH 2014-06-25 3 Ob 68/14t

TE OGH 2014-07-15 10 ObS 73/14d

Auch; Beisatz: Auch in Sozialrechtssachen. (T28)

TE OGH 2014-07-15 10 ObS 77/14t

Auch; Beis wie T17; Beisatz: Ob ein sachverständiger Zeuge zu vernehmen ist, ist eine Frage der Beweiswürdigung. (T29)

TE OGH 2014-11-25 10 ObS 138/14p

TE OGH 2014-12-10 7 Ob 202/14b

Auch; Beis wie T15

TE OGH 2015-01-22 1 Ob 4/15t

Vgl auch; Beis wie T16; Beis wie T18

TE OGH 2015-04-28 10 ObS 29/15k

Auch

TE OGH 2015-10-08 16 Ok 9/15g

Auch; Beis wie T24

TE OGH 2016-08-30 1 Ob 69/16b

Vgl auch; Beis wie T18

TE OGH 2017-03-16 1 Ob 34/17g

TE OGH 2017-06-28 1 Ob 10/17b

TE OGH 2017-12-15 1 Ob 218/17s

Beisatz: Auch, ob ein bereits vorliegendes Gutachten ergänzt werden soll. (T30)

TE OGH 2018-01-30 1 Ob 168/17p

Vgl; Beis wie T2; Beis wie T7

TE OGH 2018-03-21 7 Ob 15/18h

Auch; Beis wie T9

TE OGH 2019-09-24 8 Ob 68/19m

Vgl; Beis wie T15; Beisatz: Auch nicht unter Berufung auf Art 6 EMRK oder verfassungsrechtliche Gesichtspunkte. (T31)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1963:RS0043320