Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0021515

Entscheidungsdatum

26.09.1963

Geschäftszahl

2Ob192/63 (2Ob193/63); 12Os31/68; 8Ob11/78; 8Ob543/78; 8Ob556/78; 2Ob40/79; 8Ob13/85 (8Ob14/785); 4Ob167/85; 1Ob306/99b; 10Ob38/00m; 3Ob44/07b; 4Ob122/16v; 2Ob129/15g

Norm

ABGB §1157; ABGB §1169; ABGB §1313a I; ASVG §333

Rechtssatz

Kein Haftungsausschluß nach § 333 ASVG, wenn sich Generalunternehmer und Subunternehmer bei Ausführung eines Baues als Besteller und Unternehmer gegenüberstehen. Generalunternehmer haftet vielmehr dem Subunternehmer und dessen Leuten aus dem Werkvertrag für die schuldhafte Verletzung der Fürsorgepflicht nach §§ 1157, 1169 ABGB durch seine Leute nach § 1313 a ABGB (ähnlich 2 Ob 348,349/59 und 2 Ob 37/61).

Entscheidungstexte

TE OGH 1963-09-26 2 Ob 192/63

Veröff: EvBl 1964/23 S 41

TE OGH 1968-05-31 12 Os 31/68

nur: Generalunternehmer haftet vielmehr dem Subunternehmer und dessen Leuten aus dem Werkvertrag für die schuldhafte Verletzung der Fürsorgepflicht nach §§ 1157, 1169 ABGB durch seine Leute nach § 1313 a ABGB (ähnlich 2 Ob 348,349/59 und 2 Ob 37/61). (T1)

TE OGH 1978-02-28 8 Ob 11/78

nur: Kein Haftungsausschluß nach § 333 ASVG, wenn sich Generalunternehmer und Subunternehmer bei Ausführung eines Baues als Besteller und Unternehmer gegenüberstehen. (T2) Veröff: Arb 9669

TE OGH 1978-09-27 8 Ob 543/78

Auch; nur T1

TE OGH 1978-09-27 8 Ob 556/78

Auch; nur T1

TE OGH 1979-04-24 2 Ob 40/79

nur T2; Veröff: SZ 52/66

TE OGH 1985-10-24 8 Ob 13/85

nur T1

TE OGH 1986-01-14 4 Ob 167/85

Vgl aber; Veröff: RdW 1987,22 = DRdA 1987,447 (Albert)

TE OGH 2000-07-25 1 Ob 306/99b

nur T1; Beisatz: Die Fürsorgepflicht des Werkbestellers trifft im Grundsätzlichen nicht den Auftraggeber, sondern dessen Generalunternehmer. (T3); Veröff: SZ 73/118

TE OGH 2001-07-10 10 Ob 38/00m

nur T1

TE OGH 2007-04-25 3 Ob 44/07b

Auch; nur T1

TE OGH 2016-07-12 4 Ob 122/16v

Auch; nur T1

TE OGH 2016-06-28 2 Ob 129/15g

Vgl

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1963:RS0021515