Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

24.04.1963

Geschäftszahl

5Ob142/63; 8Ob209/63; 4Ob103/62; 1Ob135/65; 1Ob63/71; 5Ob179/72; 4Ob3/74 (4Ob4/74); 1Ob655/76; 1Ob558/85; 1Ob532/93

Norm

ABGB §1489 III;

Rechtssatz

"Verbrechen" ist im strafrechtlichen Sinne zu verstehen. (Judikatenbuch 17)

Entscheidungstexte

TE OGH 1963/04/24 5 Ob 142/63

TE OGH 1963/09/10 8 Ob 209/63

TE OGH 1962/11/13 4 Ob 103/62

Veröff: Arb 7659

TE OGH 1965/07/21 1 Ob 135/65

Veröff: JBl 1966,209

TE OGH 1971/03/25 1 Ob 63/71

Veröff: ImmZ 1971,217 = MietSlg 23610

TE OGH 1972/10/17 5 Ob 179/72

Beisatz: Die längerer Verjährung greift daher nicht Platz, wenn der Schade aus der Handlung eines Deliktsunfähigen entstanden ist; mag diese auch objektiv ein Verbrechen darstellen. (T1) Veröff: JBl 1973,372 = EvBl 1973/88 S 209

TE OGH 1974/03/05 4 Ob 3/74

Veröff: Arb 9196

TE OGH 1976/07/07 1 Ob 655/76

Beis wie T1; Beisatz: Vor Nov BGBl 1974/496 (T2) Veröff: EvBl 1977/41 S 100 (dort falsch mit 1 Ob 665/76 zitiert)

TE OGH 1985/06/10 1 Ob 558/85

Beisatz: Und schließt die subjektiven Voraussetzungen der Strafbarkeit ein. (T3) Veröff: ÖA 1986,75

TE OGH 1993/05/25 1 Ob 532/93

Beis wie T3

Rechtssatznummer

RS0034442