Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

18.09.1962

Geschäftszahl

8Ob264/62; 6Ob173/64; 6Ob777/80; 3Ob533/80; 1Ob687/82; 5Ob732/81; 6Ob694/83; 7Ob211/99a; 6Ob322/00x; 7Ob265/01y; 1Ob198/04f

Norm

ABGB §879 BIIm;

ABGB §936 IV;

ZPO §406 Cb;

Rechtssatz

(Bezugsvertrag) Der Vertrag, bis zu einem bestimmten Quantum den Gesamtbedarf einer bestimmten Ware nur von einer bestimmten Person zu beziehen (Kaffeebezugsvertrag), ist, wenn dieser Gesamtbedarf für einen nicht allzulangen Zeitraum berechnet ist (5 Jahre), nicht sittenwidrig. § 406 ZPO ist auf den darauf entstehenden Anspruch, einen Unterlassungsanspruch, nicht anzuwenden. Es liegt ein Dauerschuld-, kein Wiederkehrschuldverhältnis vor.

Entscheidungstexte

TE OGH 1962/09/18 8 Ob 264/62

Veröff: SZ 35/93

 

TE OGH 1964/11/18 6 Ob 173/64

Auch; nur: (Bezugsvertrag) Der Vertrag, bis zu einem bestimmten Quantum den Gesamtbedarf einer bestimmten Ware nur von einer bestimmten Person zu beziehen (Kaffeebezugsvertrag), ist, wenn dieser Gesamtbedarf für einen nicht allzulangen Zeitraum berechnet ist (5 Jahre), nicht sittenwidrig. (T1) Veröff: EvBl 1965/303 S 465

TE OGH 1980/12/17 6 Ob 777/80

nur T1; Beisatz: Weinbezug (T2)

 

TE OGH 1981/02/18 3 Ob 533/80

Vgl auch; nur T1

 

TE OGH 1982/11/03 1 Ob 687/82

nur: (Bezugsvertrag) Der Vertrag, bis zu einem bestimmten Quantum den Gesamtbedarf einer bestimmten Ware nur von einer bestimmten Person zu beziehen ist ein Dauerschuldverhältnis. (T3)

TE OGH 1983/01/18 5 Ob 732/81

Auch; nur T1; Beisatz: Hier: Schmiermittelbezugsvertrag (T4)

TE OGH 1983/10/13 6 Ob 694/83

nur T3; Beisatz: Hier: Bierlieferungsvertrag (T5)

 

TE OGH 2000/05/11 7 Ob 211/99a

nur T1

 

TE OGH 2001/02/22 6 Ob 322/00x

Vgl auch; nur T3; Beisatz: Auf Alleinbezugsverträge finden die Grundsätze der Dauerschuldverhältnisse Anwendung. (T6) Beisatz: Hier: Tankstellenvertrag. (T7)

TE OGH 2001/12/07 7 Ob 265/01y

Vgl auch; nur T3; Beis wie T7

 

TE OGH 2004/10/12 1 Ob 198/04f

Vgl auch; Beisatz: Hier: Eierbezugsvertrag. (T8)

 

Rechtssatznummer

RS0016683