Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0058278

Entscheidungsdatum

23.02.1962

Geschäftszahl

2Ob56/62; 2Ob97/66 (2Ob98/66); 2Ob303/66; 2Ob95/70; 2Ob400/70; 2Ob274/70; 2Ob16/72; 4Ob43/72; 1Ob246/72; 8Ob142/74 (8Ob143/74); 2Ob357/74; 2Ob102/75; 8Ob153/75; 8Ob204/75; 8Ob244/75 (8Ob245/75); 8Ob132/76; 2Ob136/76 (2Ob137/76); 8Ob161/76; 8Ob227/76 (8Ob228/76); 8Ob48/77; 2Ob80/77; 8Ob95/77; 8Ob93/77; 8Ob38/79 (8Ob39/79); 8Ob266/79; 2Ob99/80; 2Ob150/80; 8Ob225/80; 8Ob21/81; 2Ob140/81; 2Ob125/82; 8Ob206/82; 2Ob46/83; 8Ob51/83; 8Ob12/83; 2Ob132/83; 2Ob130/83 (2Ob131/83); 2Ob167/83; 2Ob173/83; 8Ob75/83; 8Ob131/83; 8Ob188/83; 8Ob28/84; 8Ob26/85; 8Ob58/85; 8Ob74/85; 2Ob4/86; 8Ob48/86; 8Ob32/87; 2Ob50/87; 8Ob74/87; 8Ob67/87; 2Ob44/88; 2Ob45/88; 2Ob53/88; 2Ob133/88; 2Ob108/89; 2Ob151/89; 2Ob31/91; 2Ob25/93; 2Ob53/93; 2Ob53/95; 2Ob2186/96a; 2Ob2178/96z; 2Ob363/99t; 2Ob262/03y; 2Ob182/04k; 2Ob44/06v; 2Ob262/06b; 2Ob26/08z; 2Ob14/08k; 2Ob210/09k; 2Ob112/10z; 2Ob68/13h

Norm

EKHG §9 C

Rechtssatz

1. Die Sorgfalt, deren Außerachtlassung den Halter der Rechtswohltat der Befreiung von der Gefährdungshaftung verlustig gehen lässt, ist nicht die normale Verkehrssorgfalt, sondern umfasst eine besonders weitgehende Sorgfalt, deren Beobachtung den Unfall als unvermeidbar erscheinen lässt.

2. Dabei kommt es darauf an, dass auch für einen besonders sorgfältigen Kraftfahrer bei der gegebenen Sachlage der geschehene Unfall unvermeidbar gewesen wäre.

3. Diese erhöhte Sorgfaltspflicht, deren Beobachtung den Unfall als ein unabwendbares Ereignis erscheinen lässt, setzt auch nicht erst in der Gefahrenlage ein, sondern verlangt, dass von vornherein alles vermieden wird, in eine Lage zu kommen, aus der eine Gefahr entstehen kann.

Entscheidungstexte

TE OGH 1962-02-23 2 Ob 56/62

Veröff: ZVR 1962/276 S 300

TE OGH 1966-04-14 2 Ob 97/66

TE OGH 1966-11-17 2 Ob 303/66

Beisatz: Hier: Mit Vereisungen in der Straße war zu rechnen. (T1) Veröff: ZVR 1967/170 S 189

TE OGH 1970-04-16 2 Ob 95/70

nur: Die Sorgfalt, deren Außerachtlassung den Halter der Rechtswohltat der Befreiung von der Gefährdungshaftung verlustig gehen lässt, ist nicht die normale Verkehrssorgfalt, sondern umfasst eine besonders weitgehende Sorgfalt, deren Beobachtung den Unfall als unvermeidbar erscheinen lässt. (T2)

nur: Dabei kommt es darauf an, dass auch für einen besonders sorgfältigen Kraftfahrer bei der gegebenen Sachlage der geschehene Unfall unvermeidbar gewesen wäre. (T3)

TE OGH 1970-11-26 2 Ob 400/70

Veröff: ZVR 1971/161 S 214

TE OGH 1971-05-27 2 Ob 274/70

nur T3; Veröff: JBl 1972,150

TE OGH 1972-02-10 2 Ob 16/72

nur T2; nur T3; Veröff: ZVR 1973/12 S 14

TE OGH 1972-06-27 4 Ob 43/72

nur T2; Veröff: SozM IA/e,978

TE OGH 1972-11-22 1 Ob 246/72

Beisatz: Diese erhöhte Sorgfaltspflicht geht über die bloße Verpflichtung zur Beachtung der jeweiligen Gesetzesbestimmungen hinaus (ZVR 1966/246) und setzt nicht erst in der Gefahrenanlage ein, sondern verlangt, dass von vornherein vermieden wird, in eine Lage zu kommen, aus der eine Gefahr entstehen kann. (T4)

TE OGH 1974-07-09 8 Ob 142/74

nur T2

TE OGH 1975-02-06 2 Ob 357/74

Auch; Beisatz: Diese Sorgfaltspflicht darf indes nicht überspannt werden, soll eine vom Gesetzgeber nicht gewollte Erfolgshaftung vermieden werden. (T5)

TE OGH 1975-06-13 2 Ob 102/75

nur T2

TE OGH 1975-08-27 8 Ob 153/75

Beis wie T4

TE OGH 1975-01-08 8 Ob 204/75

nur T2; nur T3

TE OGH 1975-11-26 8 Ob 244/75

TE OGH 1976-09-22 8 Ob 132/76

Beisatz: Dabei ist nicht rückblickend zu beurteilen, ob der Unfall bei anderem Verhalten vermieden worden wäre, sondern von der Sachlage vor dem Unfall auszugehen und, zu prüfen, ob der Kraftfahrer in dieser Lage die äußerste, nach den Umständen zumutbare Verkehrssorgfalt beobachtet hat. (T6) Veröff: ZVR 1977/306 S 373

TE OGH 1976-09-23 2 Ob 136/76

Veröff: ZVR 1977/175 S 213

TE OGH 1976-10-13 8 Ob 161/76

Veröff: ZVR 1977/136

TE OGH 1976-12-22 8 Ob 227/76

TE OGH 1977-04-20 8 Ob 48/77

Beis wie T6; Veröff: ZVR 1978/26 S 23

TE OGH 1977-04-28 2 Ob 80/77

nur T2; nur T3

TE OGH 1977-06-29 8 Ob 95/77

TE OGH 1977-06-29 8 Ob 93/77

TE OGH 1979-03-29 8 Ob 38/79

nur T3; Veröff: ZVR 1980/105 S 116

TE OGH 1979-12-06 8 Ob 266/79

nur T2

TE OGH 1980-09-16 2 Ob 99/80

nur T2; nur: Diese erhöhte Sorgfaltspflicht, deren Beobachtung den Unfall als ein unabwendbares Ereignis erscheinen lässt, setzt auch nicht erst in der Gefahrenlage ein, sondern verlangt, dass von vornherein alles vermieden wird, in eine Lage zu kommen, aus der eine Gefahr entstehen kann. (T7); Beis wie T4

TE OGH 1980-11-11 2 Ob 150/80

nur T2; nur T3

TE OGH 1980-12-18 8 Ob 225/80

Beis wie T6; Veröff: ZVR 1981/248 S 337

TE OGH 1981-04-23 8 Ob 21/81

Veröff: ZVR 1982/258 S 230

TE OGH 1981-10-06 2 Ob 140/81

nur T7

TE OGH 1982-07-13 2 Ob 125/82

Veröff: ZVR 1983/74 S 115

TE OGH 1982-09-30 8 Ob 206/82

nur T7; Veröff: ZVR 1983/128 S 152

TE OGH 1983-03-22 2 Ob 46/83

nur T7; Veröff: ZVR 1984/125 S 122

TE OGH 1983-03-24 8 Ob 51/83

TE OGH 1983-05-19 8 Ob 12/83

Beis wie T5; Veröff: ZVR 1984/150 S 171

TE OGH 1983-05-31 2 Ob 132/83

Veröff: ZVR 1984/174 S 182

TE OGH 1983-09-13 2 Ob 130/83

TE OGH 1983-09-20 2 Ob 167/83

Beis wie T6; Veröff: ZVR 1984/327 S 349

TE OGH 1983-09-20 2 Ob 173/83

Beis wie T1; Veröff: ZVR 1984/323 S 345

TE OGH 1983-11-24 8 Ob 75/83

nur T2; nur T3

TE OGH 1983-12-15 8 Ob 131/83

Auch; Veröff: ZVR 1985/25 S 44

TE OGH 1984-01-19 8 Ob 188/83

Auch; Beis wie T4; Beis wie T5; Veröff: ZVR 1984/332 S 365

TE OGH 1984-06-20 8 Ob 28/84

nur T7; Beis wie T5; Veröff: ZVR 1985/51 S 92

TE OGH 1985-06-19 8 Ob 26/85

nur T7; Veröff: ZVR 1986/19 S 79

TE OGH 1985-09-18 8 Ob 58/85

Beis wie T5; Beisatz: An diese Sorgfaltspflicht sind nicht billige, sondern strengste Anforderungen zu stellen (Hier: mangelnde Ankündigung der Zugsabfahrt, Verletzung des aufspringenden Fahrgastes). (T8)

TE OGH 1985-12-18 8 Ob 74/85

Beis wie T5; Veröff: ZVR 1987/22 S 75

TE OGH 1986-02-18 2 Ob 4/86

nur T3; Veröff: ZVR 1987/25 S 86

TE OGH 1986-10-23 8 Ob 48/86

Auch; nur T2; Beis wie T5

TE OGH 1987-04-09 8 Ob 32/87

Auch; Beis wie T5; Beis wie T4; Veröff: ZVR 1988/110 S 236

TE OGH 1987-11-10 2 Ob 50/87

nur T7; Beis wie T5; Veröff: ZVR 1988/99 S 222

TE OGH 1987-11-25 8 Ob 74/87

Veröff: ZVR 1988/114 S 241

TE OGH 1988-02-16 8 Ob 67/87

nur T3; Beisatz: Von einem besonders umsichtigen und sachkundigen Kraftfahrer kann ohne jede Überspannung seiner Sorgfaltspflicht vorausgesetzt werden, dass er, mag dazu auch keine gesetzliche Verpflichtung bestehen, an einem im Stillstand befindlichen Fahrzeug des Straßendienstes, in dessen Umgebung für ihn erkennbar Straßenarbeiten durchgeführt werden, nicht mit einer Geschwindigkeit von siebzig km/h vorbeifährt, weil für ihn die Überlegung naheliegt, dass sich im Bereich dieses Fahrzeuges weitere Arbeiter befinden könnten, die, durch ihre Arbeit abgelenkt, dem Straßenverkehr nicht die erforderliche Aufmerksamkeit zuwenden. (T9) Veröff: ZVR 1988/123 S 270

TE OGH 1988-05-10 2 Ob 44/88

nur T7; Beis wie T5; Veröff: ZVR 1989/102 S 172

TE OGH 1988-08-30 2 Ob 45/88

Beis wie T6; Veröff: ZVR 1989/65 S 104

TE OGH 1988-11-08 2 Ob 53/88

nur T7; Beis wie T5

TE OGH 1989-04-25 2 Ob 133/88

nur T2; nur T7; Beis wie T5; Veröff: SZ 62/70 = ZVR 1990/92 S 244

TE OGH 1989-11-28 2 Ob 108/89

Veröff: ZVR 1990/159 S 378

TE OGH 1989-12-19 2 Ob 151/89

Beis wie T5; Veröff: ZVR 1990/157 S 374

TE OGH 1991-06-12 2 Ob 31/91

nur T2; nur T7; Veröff: ZVR 1991/12 S 28

TE OGH 1993-08-26 2 Ob 25/93

TE OGH 1993-09-16 2 Ob 53/93

nur T2; nur T3

TE OGH 1995-08-24 2 Ob 53/95

Auch

TE OGH 1996-11-28 2 Ob 2186/96a

Auch; nur T7; Beis wie T4; Beisatz: Hier: Liftbedienstete eines Sessellifts - es ist nicht erforderlich, dass Liftbedienstete ohne das Hinzutreten weiterer Umstände (Ängstlichkeit, besondere Hilfsbedürftigkeit udgl) eine Schigruppe von älteren Damen ankündigten, sodass bei der Bergstation entsprechende Maßnahmen wie zB Verlangsamung des Liftes eingeleitet werden können. (T10)

TE OGH 1998-09-24 2 Ob 2178/96z

Auch

TE OGH 1999-12-23 2 Ob 363/99t

Auch

TE OGH 2003-11-13 2 Ob 262/03y

Vgl auch; Beisatz: Die Haftungsbefreiung kommt dem Halter nur dann zugute, wenn er die äußerste nach den Umständen des Falles mögliche und zumutbare Sorgfalt eingehalten hat; es muss alles vermieden werden, was zur Entstehung einer gefahrenträchtigen Situation führen könnte. (T11)

TE OGH 2004-09-23 2 Ob 182/04k

Auch; Beis wie T5

TE OGH 2006-03-16 2 Ob 44/06v

Auch; Beis wie T5; Beis wie T6

TE OGH 2006-11-30 2 Ob 262/06b

Auch; Beisatz: Hier: U6-Wien. (T12)

TE OGH 2008-02-14 2 Ob 26/08z

nur T7

TE OGH 2008-02-14 2 Ob 14/08k

Auch; nur T2; Beis wie T8; Beis wie T11

TE OGH 2010-08-24 2 Ob 210/09k

Auch; nur T2; nur T7; Beis wie T4; Beis wie T11

TE OGH 2011-06-22 2 Ob 112/10z

Auch; nur T7; Beis wie T5

TE OGH 2013-04-25 2 Ob 68/13h

nur T7