Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

02.04.1958

Geschäftszahl

1Ob150/58; 2Ob413/59; 2Ob222/61; 2Ob218/60; 2Ob318/66 (2Ob319/66);

1Ob166/67; 8Ob46/75; 8Ob247/75; 8Ob271/75 (8Ob272/75); 8Ob1/76;

8Ob177/76; 8Ob169/76; 8Ob208/76; 8Ob82/77; 4Ob2396/96y; 2Ob238/07z

Norm

ABGB §1325 D1a;

Rechtssatz

Dem Beschädigten gebührt ein Ersatz für Verdienstentgang auch dann, wenn er infolge seiner Erwerbsminderung mehr an Arbeitszeit und Arbeitskraft aufwenden muss, um den bisherigen Verdienst zu erzielen.

Entscheidungstexte

TE OGH 1958/04/02 1 Ob 150/58

Veröff: ZVR 1958/207 S 211

TE OGH 1959/09/23 2 Ob 413/59

TE OGH 1961/06/09 2 Ob 222/61

TE OGH 1960/11/11 2 Ob 218/60

Veröff: ZVR 1961/176 S 138

TE OGH 1966/12/02 2 Ob 318/66

Beisatz: .... und er in der Arbeitsplatzwahl beschränkt ist, welcher Nachteil durch die Bestimmungen des Invalideneinstellungsgesetzes nicht behoben ist. (T1) Veröff: ZVR 1967/214 S 266

TE OGH 1967/09/28 1 Ob 166/67

Veröff: ZVR 1968/184 S 297

TE OGH 1975/03/12 8 Ob 46/75

Veröff: ZVR 1976/48 S 51

TE OGH 1975/11/26 8 Ob 247/75

Veröff: ZVR 1976/266 S 280

TE OGH 1976/01/14 8 Ob 271/75

Veröff: ZVR 1976/293 S 306

TE OGH 1976/02/04 8 Ob 1/76

Veröff: ZVR 1977/319 S 337 = ZfRV 1977,130 (Glosse von Schwind)

TE OGH 1976/10/27 8 Ob 177/76

TE OGH 1976/10/27 8 Ob 169/76

TE OGH 1976/12/07 8 Ob 208/76

TE OGH 1977/05/25 8 Ob 82/77

TE OGH 1997/05/13 4 Ob 2396/96y

Veröff: SZ 70/93

TE OGH 2008/02/14 2 Ob 238/07z

Auch

Rechtssatznummer

RS0030874