Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0068679

Entscheidungsdatum

02.03.1956

Geschäftszahl

2Ob81/56; 6Ob44/63; 5Ob350/63; 7Ob239/63; 5Ob311/65; 6Ob94/66; 8Ob176/66; 5Ob251/66; 8Ob309/66; 1Ob318/66; 7Ob119/68; 8Ob536/77; 5Ob510/79; 7Ob545/81; 8Ob575/82; 1Ob528/88; 7Ob527/88; 1Ob596/92; 1Ob631/94; 9Ob2072/96p; 4Ob1511/96; 6Ob333/98h; 3Ob31/98t; 3Ob174/14f; 6Ob91/15y; 3Ob12/17m; 7Ob189/17w; 10Ob85/18z

Norm

MG §19 Abs2 Z13 B; MRG §30 Abs2 Z6 B

Rechtssatz

Befriedigung eines regelmäßigen Wohnbedürfnisses nur dann, wenn der Bestandnehmer wenigstens während eines beachtlichen Zeitraumes im Jahre die Wohnung als wirtschaftlichen und familiären Mittelpunkt ausnützt.

Entscheidungstexte

TE OGH 1956-03-02 2 Ob 81/56

Veröff: MietSlg 5236(9)

 

TE OGH 1963-03-07 6 Ob 44/63

Veröff: MietSlg 15428

 

TE OGH 1963-11-07 5 Ob 350/63

Veröff: MietSlg 15428

 

TE OGH 1963-09-18 7 Ob 239/63

Veröff: MietSlg 15428

 

TE OGH 1965-12-02 5 Ob 311/65

Veröff: ImmZ 1966,103 = MietSlg 17530 = MietSlg 17532

 

TE OGH 1966-04-06 6 Ob 94/66

Veröff: MietSlg 18482

 

TE OGH 1966-07-05 8 Ob 176/66

Veröff: MietSlg 18483

 

TE OGH 1966-10-27 5 Ob 251/66

Veröff: MietSlg 18486

 

TE OGH 1966-11-15 8 Ob 309/66

Veröff: MietSlg 18487

 

TE OGH 1967-01-12 1 Ob 318/66

Veröff: MietSlg 19361

 

TE OGH 1968-06-05 7 Ob 119/68

Beisatz: Für den wirtschaftlichen Schwerpunkt ist es unentscheidend, ob die Zweitwohnung des Gekündigten geräumiger und besser ausgestattet ist als die aufgekündigte Wohnung. (T1) Veröff: MietSlg 20471

 

TE OGH 1977-09-07 8 Ob 536/77

Veröff: MietSlg 29356

 

TE OGH 1979-02-06 5 Ob 510/79

TE OGH 1981-07-29 7 Ob 545/81

TE OGH 1983-01-20 8 Ob 575/82

TE OGH 1988-02-10 1 Ob 528/88

Beis wie T1

 

TE OGH 1988-03-24 7 Ob 527/88

Beisatz: Hier: Regelmäßige Benützung der Wohnung zu Wohnzwecken während einer Dauer von dreieinhalb bis vier Monaten im Jahr. (T2)

 

TE OGH 1992-08-25 1 Ob 596/92

Beisatz: Oder während mehrerer Tage in der Woche. (T3) Veröff: WoBl 1993,138

 

TE OGH 1994-11-23 1 Ob 631/94

Auch

 

TE OGH 1996-07-10 9 Ob 2072/96p

Auch; Beis wie T3; Beisatz: Die regelmäßige Verwendung nur zur Freizeitgestaltung oder nur zu geschäftlichen Zwecken genügt nicht. (T4)

 

TE OGH 1996-01-30 4 Ob 1511/96

Beis wie T3

 

TE OGH 1999-01-28 6 Ob 333/98h

Beis wie T3

 

TE OGH 1999-09-15 3 Ob 31/98t

Vgl; Beisatz: Die regelmäßige Verwendung zu Wohnzwecken wird angenommen, wenn der Mieter die Wohnung wenigstens während eines beachtlichen Zeitraums im Jahr (zB 3-4 Tage in der Woche) als wirtschaftlichen und familiären Mittelpunkt ausnützt oder wenn eintrittsberechtigte Personen dies tun. (T5)

 

TE OGH 2014-10-22 3 Ob 174/14f

Auch; Beis wie T4

 

TE OGH 2015-05-27 6 Ob 91/15y

Auch; Beis wie T2; Beisatz: Bejahung der regelmäßigen Verwendung der Wohnung zu Wohnzwecken, wenn sich der Mieter etwa ein halbes Jahr in Ungarn und ein halbes Jahr in der aufgekündigten Wohnung zu Wohnzwecken aufhält und ein- oder zweimal pro Woche bei seiner Freundin übernachtet. (T6)

 

 

TE OGH 2017-07-04 3 Ob 12/17m

Beisatz: Untermieter einer Wohnung in Wien mit Wohnsitz in der Schweiz, der beabsichtigt, sich die Hälfte jedes Monats beruflich in Wien aufzuhalten. (T7)

 

TE OGH 2018-08-29 7 Ob 189/17w

TE OGH 2018-11-20 10 Ob 85/18z

Beisatz: Die regelmäßige Verwendung wurde bei täglichem Aufenthalt unter der Woche von etwa 9:30 Uhr bis abends zur Ausübung der selbstständigen Erwerbstätigkeit und Arbeiten im Zusammenhang mit der politischen Funktion und der Tätigkeit als Hausvertrauensmann, welche den wesentlichen Lebensinhalt des Mieters darstellen, bejaht. (T8)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1956:RS0068679